Technologie

„Ok, Google!“ 10 praktische Google-Befehle für dein Zuhause

Wie wird das Wetter nochmal morgen und wann wird eigentlich der Müll abgeholt? Mit einem kleinen „Ok, Google!“ lässt sich dein Leben zuhause deutlich einfacher und smarter gestalten. Wir stellen dir heute zehn praktische Google-Befehle für dein Smart Home vor.

Wenn du an den Schreibtisch deiner Eltern denkst: Was kommt dir dabei in den Kopf? Vielleicht ein Wochenkalender mit den aktuellen Terminen. Ebenso gut könnte dort ein Notizbuch mit den wichtigsten Kontakten liegen. Und irgendwo schwirrt vielleicht noch der Abholplan der Müllabfuhr herum.

All diese Gegenstände liegen vielleicht auch in deiner Wohnung. Jedoch verlagern sich immer mehr Tätigkeiten aus der haptischen Welt in die digitale Welt. Möglich machen das beispielsweise smarte Assistenten.


Neue Stellenangebote

Social Media- und PR-Manager (m/w/d)
EWR Aktiengesellschaft in Worms
Junior Social Media Manager (m/w/d)
Vodafone GmbH in Düsseldorf
Trainee Social Media (m/w/d)
PB3C GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Denn während Alexa, Siri, Bixby, der Google Assistant und Co. vor allem zu Beginn mehr für Erheiterung als für Hilfe gesorgt haben, ist die Situation nun eine andere. Die Entwickler der großen Tech-Konzerne haben viel Arbeit investiert – und sie macht sich bezahlt.

„Ok, Google!“ 10 hilfreiche Google-Befehle für dein Smart Home und dein Zuhause

Und so glänzen die digitalen Helferlein immer öfter auch tatsächlich mit praktischen Funktionen. Insbesondere für deinen Alltag in den eigenen vier Wänden und dein Smart Home gibt es hilfreiche Ansagen. Heute wollen wir dir einmal zehn Google-Befehle für ein vernetzteres und bequemeres Zuhause vorstellen.

„Ok, Google, wann ist mein Friseurtermin?“

Niemand braucht heute mehr einen Kalender – zumindest nicht unbedingt. Wenn du wissen willst, wann du zum Friseur musst oder an welchem Tag deine Yoga-Stunde ist, kannst du den Google Assistant einfach danach fragen.

Frisur, Friseur, Hochzeit, Frau, Steckfrisur, Haare,

(Foto: Pixabay.com / Pexels)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren