Anzeige Wirtschaft

Interview: lexRocket gibt Gründern den Startschuss für ihr Start-up

lexRocket Start-ups Initiative
Bild: Pixabay.com / mohammed_hassan

Fast jeder von uns kennt die Buchhaltungsprodukte von lexoffice. Daraus ist die Marke lexRocket entstanden, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, insbesondere Start-ups und Gründern in Deutschland zu helfen. Wir haben mit Yalun Meng, dem Kopf von lexRocket gesprochen, der uns erklärt, worum es bei der Initiative genau geht.

BASIC thinking: Hallo Yalun! Schön, dass du Zeit für ein Interview mit uns hast. Erklär uns zu Beginn, wie lexRocket entstanden ist.

Yalun Meng: lexRocket ist vor etwas über drei Jahren aus der Gründerinitiative unseres Buchhaltungsprodukts lexoffice heraus entstanden. Über die letzten Jahre hinweg haben wir uns sehr intensiv mit der Gründerszene in Deutschland beschäftigt und haben versucht, uns durch verschiedene Formate und Projekte einen Namen zu machen.

Mit lexoffice wurden wir ständig nur mit der Buchhaltungslösung in Verbindung gebracht – auch auf Messen und Events, wo wir als Aussteller vor Ort waren, hat es sich angefühlt, als wären wir der lexoffice-Support.

Daher haben wir uns entschieden die Marke lexRocket ins Leben zu rufen. Unser Ziel ist es, deutschlandweit Gründern, Start-ups und Kleinunternehmen Starthilfe zu geben und sie somit langfristig zum Erfolg zu führen.

Und was wollt ihr damit erreichen?

Wir haben große Visionen und möchten uns in den nächsten Jahren zu einer der wichtigsten Gründerplattformen in Deutschland entwickeln. Unsere Mission ist es, Deutschland wieder gründerfreundlich zu machen. Wir möchten es Gründenden ermöglichen, so einfach und so schnell wie möglich zu gründen und gleichzeitig auch noch viel Geld zu sparen.

lexRocket bietet vielfältige Angebote aus den Bereichen Wissen, Experience und Tools – neben Fachartikeln, Guidelines und E-Books im Wissensbereich über die kostenlose Nutzung der Lösung lexoffice oder dem Geschäftskonto von Kontist bis hin zu tollen Mentoring und Coachingformaten.

So können wir einen Beitrag dazu leisten, dass Deutschland wieder eine richtige Startup-Nation wird.

Fast jedes Start-up kann von lexRocket profitieren

Wen wollt ihr konkret ansprechen?

lexRocket richtet sich konkret an Gründer, Gründerinteressierte, Start-ups und die, die es werden wollen: Egal ob ein klassischer Existenzgründer wie Friseur, Metzger, Handwerker oder ein innovatives Tech-Unternehmen. Jedes Start-up, dessen Gründung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, kann von den Angeboten unserer Plattform profitieren.

Ihr bietet euren Service komplett kostenlos an. Warum?

Es ist wichtig, dass mittelständische Unternehmen wie wir, den kleinen Start-ups nicht das Geld aus der Tasche ziehen. Gerade am Anfang jeder Gründung entscheidet die Liquidität darüber, ob ein Start-up überlebt oder nicht.

Wenn wir es schaffen in dieser Phase Unterstützung zu bieten und den Gründern unter die Arme zu greifen, entwickeln wir uns langfristig und nachhaltig zu einem ständigen Begleiter eines Start-ups.

Stell uns kurz das StartUp Adventure Camp vor.

Zweimal im Jahr organisieren wir unser Super Startup Adventure Camp. Wir wählen fünf Bewerber aus fünf verschiedenen Branchen aus und fliegen mit ihnen, unserem Media-Team und ausgewählten Mentoren für zwei Wochen an einen inspirierenden Ort.

Dank der motivierenden Atmosphäre können die Gründer eine Auszeit von ihrem Alltag nehmen und dabei trotzdem produktiv sein. Ganz nach dem Motto „work hard, play hard“ bietet unser umfangreiches Programm eine tolle Abwechslung zwischen spannenden, maßgeschneiderten Workshops und actionreichen Aktivitäten wie beispielsweise einem Surfkurs oder einer Nachtwanderung.

Gleichzeitig lernen die Teilnehmer auch die lokale Gründerszene kennen und haben die Möglichkeit, sich mit regionalen Start-ups und Unternehmen auszutauschen.

Individuelle und intensive Förderung

Was ist das StartUp des Monats und wie kann man es werden?

Wir möchten mit unseren Angeboten nicht nur etablierte und innovative Tech-Start-ups unterstützen, sondern möchten auch „normalen“ Existenzgründern die Möglichkeit geben, ein Rundum-sorglos-Paket zu erhalten.

Nach einer unkomplizierten und kurzen Bewerbungs- und Auswahlphase erhält das ausgewählte Start-up über drei Monate hinweg eine intensive und individuelle Förderung. Am Anfang steht eine Problemanalyse inklusive Maßnahmenplan, gefolgt von einem mehrtätigen Intensiv-Coaching inklusive Workshop durch erfahrene Mentoren in einer typischen Unterkunft im Schwarzwald.

Während des gesamten Verlaufs wird das komplette Gründerteam medial begleitet und bekommt die Gelegenheit, das gesamte Material für ihre Zwecke zu verwenden.

Jeder der frisch gegründet hat und Lust hat dazu zu lernen, sich auszutauschen und richtig durchstarten möchte kann sich über unser Bewerbungsformular auf unserer Website bewerben.

Wie kann man sich für eure Förderinitiative bewerben?

Mitmachen können alle Gründer, Startups oder Gründer, die bisher nur eine überzeugende Idee haben. Man kann sich ganz unkompliziert auf unserer Seite www.lexrocket.de für all unsere Formate bewerben. Für den Wissens- und Toolsbereich ist keine Bewerbung oder Anmeldung notwendig.

Danke für das Gespräch.

Hier mehr erfahren


Kommentieren