Social Media

Blaue Haken bei WhatsApp: So deaktivierst du die Lesebestätigung

Willst du wirklich, dass jeder Freund und Bekannte weiß, ob du seine Nachricht gelesen hast? Der blaue Haken bei Haken bei WhatsApp offenbart dies gnadenlos. Deshalb wollen wir dir in „Gewusst wie“ erklären, wie du die WhatsApp-Lesebestätigung deaktivierst.

Manchmal ist es echt praktisch, wenn du weißt, dass der Empfänger deine WhatsApp-Nachricht gelesen hat. Das ist beispielsweise der Fall, wenn du mitteilen willst, dass du aufgrund einer Streckensperrung zu spät mit dem Zug kommst oder dein Flug ausgefallen ist.

Wenn es jedoch darum geht, durch die Lesebestätigung bei WhatsApp andere Menschen zu kontrollieren, gilt es, einzuschreiten. Denn blaue Haken bei WhatsApp sind zwar praktisch. Trotzdem sollten wir jedoch immer die individuelle Freiheit eines jeden Kontakts respektieren.

Blaue Haken bei WhatsApp: Die Ausnahmen

Deshalb hat WhatsApp die Funktion eingeführt, die Lesebestätigung zu deaktivieren. Das heißt: Du siehst nur noch, ob dein Chat-Partner deine Nachricht empfangen hat (zwei graue Haken). Andersherum gilt das genauso.

Die Konsequenz ist, dass deine Kontakte nicht mehr sehen, wenn du ihre Nachrichten liest. Ebenso wenig weißt du dann jedoch, ob dein Freund oder deine Freundin deine WhatsApp-Nachricht schon gelesen hat.

Lediglich in zwei Fällen gibt es Ausnahmen: So siehst du einerseits immer, wenn jemand deine WhatsApp-Sprachnachrichten angehört hat, und andererseits ist es nicht möglich, die blauen Haken in Gruppen-Chats bei WhatsApp zu deaktivieren.

Blaue Haken bei WhatsApp deaktivieren: So geht’s

Wie du jedoch in allen anderen Unterhaltungen die WhatsApp-Lesebestätigung abschalten kannst, wollen wir dir in der heutigen Ausgabe von „Gewusst wie“ verraten.

Im ersten Schritt öffnest du dafür WhatsApp (für iOS und Android) auf deinem Smartphone.

WhatsApp-Lesebestätigung deaktivieren, blaue Haken bei WhatsApp deaktivieren, blaue WhatsApp Haken abschalten

So schaltest du die blauen Haken bei WhatsApp aus. Schritt 1.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Sein Weg zu BASIC thinking führte über die Nürnberger Nachrichten, Focus Online und die INTERNET WORLD Business. Beruflich und privat liebt und lebt er Social Media.

Kommentieren