Wirtschaft

Diese 10 kniffeligen Bewerbungsfragen stellt dir Apple

Es ist dein Traum, für Apple zu arbeiten? Dann kämpfe dafür! Und damit es dann in deinem Vorstellungsgespräch bei Apple auch ausgezeichnet läuft, stellen wir dir im wöchentlichen Ranking zehn kniffelige Bewerbungsfragen von Apple vor. Kannst du sie beantworten?

Zu den größten Punkten, die das Leben von Apple-Mitarbeitern beeinflussen, zählt ganz eindeutig die Geheimhaltungspolitik des Technologie-Konzerns. Demnach soll beispielsweise ein Mann aufgrund einer Verschwiegensheitsklausel, seiner Frau nicht erzählt haben (können), wo und für wen er tatsächlich arbeitet.

Trotzdem würden vermutlich viele Arbeitnehmer einen Job bei Apple mit Kusshand annehmen – und das nicht nur, weil er sich im Lebenslauf gut macht. Vielmehr steht dann deiner Karriere im Technologie-Sektor nichts mehr im Weg.

10 schwierige und kniffelige Bewerbungsfragen von Apple

Um aber erst einmal so weit zu kommen, musst du den Bewerbungsprozess bei Apple erfolgreich durchlaufen. Denn damit du deinen Vertrag unterzeichnen kannst, musst du nicht nur qualifiziert sein. Nein, du musst dich beispielsweise im Vorstellungsgespräch mit schwierigen Bewerbungsfragen befassen.

Doch welche Bewerbungsfragen erwarten dich, wenn du dich beim Smartphone-Hersteller aus dem kalifornischen Cupertino bewirbst? Das lässt sich anhand Tausender Angaben und Bewertungen auf der Job-Plattform Glassdoor herausfinden.

Damit du dich nun nicht stundenlang durch Feedback wühlen musst, stellen wir dir im wöchentlichen Ranking einmal zehn Bewerbungsfragen von Apple vor. Das ist nicht nur interessant, sondern sicherlich auch für deine nächste Bewerbung hilfreich. Wie gut schneidest du ab?

„Wie schwer ist das Empire State Building?“

Vielleicht weißt du es ungefähr oder hast es schon einmal gehört. Für die allermeisten Bewerber dürfte diese Frage allerdings sehr knifflig zu beantworten sein. Sie wurde bei einer Bewerbung als Solutions Consultant gestellt. Wir geben dir die Antwort: Es wiegt 370.000 Tonnen.

Empire State Building

„Wie schwer ist das Empire State Building?“ (Foto: Unsplash.com / Aleksandr Rogozin)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea arbeitet neben ihrem Studium in einer Kölner Online-Agentur und als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs. Ihre Themenschwerpunkte sind neben Social-Media vor allem Politik, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren