Marketing Wirtschaft

Bildergalerie: So arbeitet die Try No Agency in Berlin

Als „No-Bullshit-Agentur“ und „Einhorn-Macher“ bezeichnen Stefan Nagel und Friedrich Tromm ihre eigene Agentur, denn Try No Agency versucht, mit klassischen Agentur-Modellen zu brechen. Im Standort-Porträt werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Als BBDO die größte Agentur-Gruppe Deutschlands war, zählten Stefan Nagel und Friedrich Tromm zu den Mitarbeitern des Erfolgs. Gemeinsam haben die beiden zahlreiche Kreativ-Preise gewonnen, ehe sie sich als Freelancer selbstständig machten.

Dabei sammelten die beiden Unternehmer zahlreiche Erfahrungen. Daraus resultierte dann im Jahr 2012 ihre eigene Agentur: die Try No Agency. Dabei bezeichnen die Gründer ihr Unternehmen ganz bewusst als No-Bullshit-Agentur.


Neue Stellenangebote

Social Media Marketing Manager (m/w/d)
sitegeist media solutions GmbH in Hamburg-Winterhude
Praktikant Social Media (m/w/d)
Snipes SE in Köln
Online Marketing & Social Media Manager (m/w/d)
Melitta Group Management GmbH & Co. KG in Minden

Alle Stellenanzeigen


Sie verfolgen das Ziel, auf alle Prozesse zu verzichten, die umständlich und nicht messbar sind. Dementsprechend geht auch nicht um „Intuition, sondern um Ergebnisse, die die Kunden messen“ können.

Zu Gast bei Try No Agency in Berlin

Ein weiteres Kennzeichen der Agentur war von Beginn an die Möglichkeit, remote zu arbeiten. Es geht nicht darum, an einem Ort zwanghaft zusammenzuarbeiten, sondern dass am Ende die Ergebnisse stimmen.

Dementsprechend haben sich Stefan Nagel und Friedrich Tromm auch gegen klassische Büros entschieden. Stattdessen haben sie eine Altbauwohnung mit Stuckdecken in Berlin-Mitte angemietet, die sie Schritt für Schritt „besetzt“ haben.

Wie es darin aussieht und was es dort zu entdecken gibt, wollen wir dir im heutigen Standort-Porträt einmal zeigen.

TryNoAgency, Try No Agency, No-Bullshit-Agentur

Die 2012 gegründete Try No Agency residiert mitten in Berlin in zwei Altbauwohnungen. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren