Anzeige Wirtschaft

Kostenlose Immobilienbewertung per App – bringt das was?

Immomaster 1822direkt App Immobilienbewertung
Foto: Pixabay.com / Pexels

Wer schon mal auf Immobiliensuche war, kennt das vielleicht: Nur ein paar hundert Meter weiter ist der Preis einer Wohnung deutlich geringer, als der Preis der Wohnung aus der Zeitungsanzeige. Woher weiß ich, was Objekte in einer bestimmten Gegend kosten? Wie lange muss ich auf solche Einschätzungen warten? Und sind die Angaben überhaupt verlässlich? Eine Antwort auf diese Fragen verspricht der ImmoMaster der 1822direkt. Wir haben uns die App einmal genauer angeschaut – und sind nun begeisterte Hobby-Gutachter.

Nichts ist für einen künftigen Haus- oder Wohnungseigentümer spannender als die Preiseinschätzungen zu Objekten, die gerade nicht im Internet angeboten werden. Im Internet wimmelt es von zahlreichen Angeboten an kostenlosen Immobilienbewertungen, viele sind allerdings ungenau und ohne Mehrwert. Für verlässliche Ergebnisse benötigt man eine Registrierung oder muss dafür bezahlen.

Was bietet vor diesem Hintergrund die ImmoMaster-App der 1822direkt, die von der Frankfurt School of Finance und Management mit einem Best Process Award 2020 für den Immobilienbewertungsprozess ausgezeichnet wurde? Wir haben den Test gemacht.

Wie funktioniert die Objektbewertung per App?

Stell dir vor, du läufst auf einem Spaziergang durch dein Stadtviertel an deiner Traumimmobilie vorbei. Du bist neugierig, ob du sie dir leisten kannst. Jetzt zückst du einfach dein Smartphone, scannst das Objekt und hast im Handumdrehen die Antwort auf deine Fragen.

Die ImmoMaster-App der 1822direkt macht’s möglich. Nach dem kostenlosen Download kannst du ohne Registrierung sofort mit dem Bewerten von Immobilien durchstarten. Kleiner Nachteil: Die Funktion ist nicht so einfach zu finden, da auf dem Startscreen standardmäßig das Tool für die Baufinanzierung eingestellt ist.

Eine Finanzierung interessiert uns an dieser Stelle aber erst einmal nicht und wir wählen deshalb oben links in der Menüleiste das Smartphone-Symbol aus. Es öffnet sich die Kamera und augenblicklich tauchen Häuser auf dem Display auf, die den durchschnittlichen Quadratmeterpreis anzeigen. Die bestehende Realität wird durch zusätzliche Faktoren virtuell ergänzt.

ImmoMaster 1822direkt

Suche mittels Augmented Reality-Funktion (Foto: ImmoMaster)

Wow, das macht wirklich Spaß und ist super einfach! Welchen Wert hat das Einfamilienhaus neben meiner Traumimmobilie? Ein Schwenk zum Objekt genügt. Gerade in Großstädten variieren die Preise innerhalb von ein paar hundert Metern teilweise sehr stark. Da funktioniert die App wirklich einwandfrei. Die Werte zeigen eine gute Preiseinschätzung an.

Woher kommen die Daten für die Objektbewertung?

Die App ermittelt via GPS, wo sich Objekte befinden. Die Daten werden von dem Software-Anbieter on-geo bereitgestellt, der auch die Marktdaten zu Immobilien für einen Großteil der Kreditgeber liefert. Somit hast du mit der App als Privatkunde die gleichen Möglichkeiten wie die Profis – und wirst zum Hobby-Gutachter. Das Ganze in Real-Time per Augmented Reality (AR).

Gibt es noch weitere Daten zur Einschätzung der Immobilie?

Und es gibt noch mehr: Zwar nicht ganz intuitiv, doch, wenn du auf die Immobilie klickst, kannst du direkt eine Finanzierung beantragen. Im ersten Schritt gibst du die Höhe des Darlehens sowie den Kaufpreis ein und gehst anschließend auf „weiter“.

ImmoMaster Immobiienbewertung

Preis- und Lageeinschätzung (Foto: ImmoMaster)

Und jetzt wird es spannend. Auf der nächsten Seite kannst du über die Funktion „Objektdaten vorbelegen“ alle relevanten Daten wie Quadratmetergröße, Baujahr oder Zustand automatisch einspielen lassen. Das ist echt praktisch und spart Zeit! Wer jetzt kaufen möchte, braucht nur noch zwei weitere Schritte. Dann hat er oder sie schon die passende Finanzierung.

Weitere Details über die Immobilie erfahren (Foto: ImmoMaster)

Bewertung

Vorteile

  • Sehr einfache Bedienung
  • Schnelle und verlässliche Ergebnisse
  • Hoher Fun-Faktor durch AR-Funktion

Nachteile

  • Manche Funktionen nicht ganz leicht auffindbar

Highlights 

  • Ausgezeichnete Prozesse und umfangreiche Datenbank mit außergewöhnlich realistischer Einschätzung zu Immobilienobjekten, auf die selbst die Profis zurückgreifen

Fazit

Es ist fast wie im Märchen: Wem sich nach ein wenig Suchen die Funktion der Immobilienbewertung offenbart, der wird reichlich belohnt. Klare Empfehlung zum Download und Ausprobieren. Vielleicht gelingt der Immobilienkauf so einfacher und schneller als man denkt. Die ImmoMaster-App kannst du dir hier kostenlos herunterladen.

Hier kostenlos herunterladen

Kommentieren