Technologie Wirtschaft

10 deutsche Software-Unternehmen, die du kennen solltest

Deutschland gilt nicht gerade als Vorreiter der Digitalisierung. Trotzdem gibt es in der Bundesrepublik zahlreiche Firmen, die auch international durch ihre Technologie überzeugen. Wir zeigen dir zehn deutsche Software-Unternehmen, die du 2021 kennen solltest.

Mehr als 94.000 IT-Unternehmen sind in Deutschland ansässig. Insgesamt arbeiten in dieser Branche über eine Million Erwerbstätige – Tendenz steigend. Im internationalen Vergleich schneidet Deutschland ebenfalls positiv ab und liegt als Exporteur von Software- und IT-Dienstleistungen auf dem vierten Platz.

Dieser Trend ist derweil auch nicht sonderlich überraschend. Schließlich hat die Corona-Pandemie in Deutschland und rund um den Globus erneut verdeutlicht, dass die Digitalisierung der Gesellschaft und der Wirtschaft von entscheidender Bedeutung ist.


Neue Stellenangebote

Digital Communications Specialist Social-Media (m|w|d)
Erwin Hymer Group in Bad Waldsee
Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg

Alle Stellenanzeigen


10 deutsche Software-Unternehmen, die du kennen solltest

Doch welche Unternehmen und Produkte aus Deutschland schneiden besonders gut ab? Mit dieser Frage hat sich Getapp beschäftigt.

Die Vergleichsplattform für Software hat sich dafür deutsche Software-Unternehmen angeschaut, die ihre Produkte hierzulande herstellen, ihren Hauptsitz in Deutschland haben, in den vergangenen 24 Monaten mindestens 30 Bewertungen erhalten haben und eine Bewertung von mindestens vier Sternen aufweisen.

Die zehn Gewinner wollen wir dir im wöchentlichen Ranking vorstellen. Nutzt du die Produkte und Dienstleistungen auch?

Platz 10: Zenkit

Auf dem zehnten Platz liegt die Software-Anwendung Zenkit. Sie ist auf das Projekt- und Aufgabenmanagement spezialisiert. Die Software wurde 2016 vom Unternehmen Axonic Informationssysteme GmbH auf den Markt gebracht.

Zenkit

Platz 10: Zenkit. (Foto: Screenshot / Website)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

1 Kommentar

  • Sehr interessante Übersicht. Einige Formen kannte ich noch gar nicht. Besonders die Nr. 4 fand ich sehr interessant zur Suche nach neuen Jobs.

Kommentieren