Technologie Wirtschaft

Coden lernen: Ein Blick hinter die Kulissen des Coding-Bootcamps Le Wagon

Programmieren, Programmiersprachen und der Umgang mit Daten werden in der Berufswelt immer wichtiger. Das haben auch die Gründer von Le Wagon festgestellt. Im Standort-Porträt werfen wir in Berlin einen Blick hinter die Kulissen des Coding-Bootcamps.

Remote Jobs sind spätestens durch die Corona-Pandemie bei Arbeitnehmern noch beliebter geworden. Beim Blick auf die beliebtesten und am besten bezahlten Remote Jobs zeigt sich, dass besonders viele digitale und technische Berufe von dieser Entwicklung profitieren.

Die Voraussetzung dafür sind in den meisten Fällen entsprechende Vorkenntnisse. Oder anders ausgedrückt: Wer beispielsweise Programmieren kann oder ein Verständnis für die Analyse und Auswertung von Daten hat, hat beruflich bessere Chancen.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Social Media Manager (m/w/d)
HAPEKO Hanseatisches Personalkontor GmbH in Großraum Paderborn / Höxter / Warburg
Pflichtpraktikum – Social Media / TikTok (m/w/d)
Campusjäger by Workwise in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Das Problem dabei: Nur die wenigsten Menschen haben ein entsprechendes Studium absolviert. Und die Kenntnisse, die wir in der Schule erlernt haben, genügen nicht. Aus diesem Grund haben Boris Paillard, Romain Paillard und Sebastian Saunier im Jahr 2013 Le Wagon gegründet.

Zu Gast bei Le Wagon in Berlin

Ihr Ziel: Innerhalb weniger Wochen soll jeder Mensch die Möglichkeit bekommen, Programmieren zu lernen – und das ohne Vorkenntnisse und rund um den Globus.

Doch wie arbeitet Le Wagon? Wie sieht die Deutschland-Zentrale des Unternehmens in Berlin aus? Wo werden die Kurse organisiert und die Lehrer ausgebildet? All das zeigen wir dir im heutigen Standort-Porträt.

Le Wagon, Programmieren lernen, Coden lernen, Coding-Bootcamp

Die Deutschland-Zentrale von Le Wagon befindet sich in der Rudi-Dutschke-Straße 26 in Berlin. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren