Technologie Unterhaltung

Sony will Bananen zu Playstation-Controllern machen

Playstation-Controller, Sony, Banane, Virtual Reality
Sony will Bananen mit kuriosem Patent zu Playstation-Controllern machen (Foto: unsplash.com/ Deon Black)
geschrieben von Fabian Peters

Eine Banane als Playstation-Controller? Das klingt zunächst einmal absurd. Mit Hilfe einer neuen Technologie, die sich Sony kürzlich patentieren ließ, könnte dies jedoch schon bald Realität werden.

Sony hat aktuell einige Probleme mit seinen neuen Playstation-5-Controllern. Zahlreiche Zockerinnen und Zocker haben sich daraufhin beim Technologie-Riesen beschwert. Sie bemängeln die schlechten Drifting-Eigenschaften der aktuellen Playstation-Controller.

In den USA läuft deshalb unlängst eine Sammelklage. Mit einem neuen Patent will der Konsolenhersteller nun Alltagsgegenstände wie Bananen zu Controllern umfunktionieren.


Neue Stellenangebote

DUTCH – Assistent Vertrieb Social Media (m/w/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin
DUTCH – Vertriebsassistent Social Media (m/w/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin
HEBREW – Social Media Sales Agent (f/m/d)
Concentrix Management Holding GmbH & Co. KG in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Alltagsgegenstände als Playstation-Controller

Lästiger Kabelsalat und leere Akkus würden mit dem neuen Patent von Sony der Vergangenheit angehören. Auch ein Mangel an Controllern sollte bei mehreren Spielenden kein Problem mehr darstellen.

Und hat man mal keine Bananen zur Hand, können auch Alltagsgegenstände wie Teller oder Tassen als Controller fungieren. Doch wie soll das funktionieren?

Playstation-Controller, Bananen-Controller, PS5-Controller

So präsentiert Sony seinen Bananen-Controller im Patent-Antrag. (Foto: Screenshot / Patent-Antrag)

Kamera-Tracking und Künstliche Intelligenz

Mit Hilfe einer speziellen Virtual-Reality-Kamera erkennt und scannt das neue System von Sony Gegenstände und Objekte. Eine Künstliche Intelligenz (KI) berechnet anschließend potentielle Bereiche für die Tasten und weist ihnen entsprechende Funktionen zu.

Laut Sony könne das System so unter anderem Alltagsgegenstände wie Bananen tracken und mit passenden Tasten belegen, die anschließend betätigt werden können. Dabei muss der Gegenstand natürlich stets in Reichweite der Kamera sein. Klingt alles etwas absurd, ergibt aber durchaus Sinn.

Eine Banane mit rund 16 Knöpfen?

Eine Banane wie einen herkömmlichen Controller mit rund 16 Knöpfen zu belegen, dürfte dann jedoch doch etwas zu kompliziert sein. Das Tracking-System eignet sich vermutlich vielmehr für Spiele mit Bewegungssteuerung.

So ist eine Banane als Steuer- oder Lenkrad schon eher vorstellbar. Die Spielerfahrung könnte dadurch deutlich immersiver werden.

Da das Konzept jedoch so oder so eine Kamera benötigt, lässt es sich wohl am ehesten mit dem Playstation Virtual Reality System, kurz PSVR, realisieren. Ob sich das Patent tatsächlich durchsetzen wird und in den Handel kommt, ist momentan noch nicht klar.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Schreibt seit Januar 2021 für BASIC thinking. Studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor), Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master). Hat bereits für die Frankfurter Rundschau sowie die Magazine Pressesprecher und Politik&Kommunikation geschrieben.

Kommentieren