Anzeige Wirtschaft

Penta: Ein Geschäftskonto für alle deutschen Unternehmensformen

Penta Geschäftskonto
Foto: Penta

Das passende Geschäftskonto zu finden ist eine kleine Herausforderung. Denn neben den Filialbanken gibt es mittlerweile eine Auswahl an Neobanken, die komplett digital arbeiten und genau damit punkten wollen. Penta möchte genau das: Sie sind schneller und effizienter als klassische Banken.

Die Direktbank Penta wurde im Jahr 2017 gegründet und hat seinen Firmensitz in Berlin. Die Gründer von Penta wollten, ganz anders als die klassischen Banken, ein innovatives Geschäftskonto entwickeln. Für die vollwertige Banklizenz kooperiert Penta mit der Solarisbank, um die Einlagensicherung zu gewährleisten.

Penta Geschäftskonto: Integrierte Finanzverwaltung

Einer der größten Vorteile von Penta ist die integrierte Finanzverwaltung. Unternehmer und Unternehmen sind mit Penta nicht mehr gezwungen, zwei verschiedene Programme zu nutzen, sondern haben alles in einem, was die Buchhaltung enorm vereinfachen kann.

Beispielsweise sind bei Penta Buchhaltungssoftwares wie lexoffice, FastBill oder sevDesk integriert. Durch die automatisierte Synchronisierung sind keine manuellen Eingaben mehr notwendig. Alle anfallenden Belege – und das sind oft mehr, als man denkt – können per Foto über die dazugehörige App den Transaktionen zugeordnet und mit Notizen vermerkt werden.

Die Buchhaltung kann damit schnell und einfach alle Einnahmen und Ausgaben nachvollziehen und mithilfe des „Belegbilderservices“ die Buchungen sowie entsprechende Belege direkt bei der DATEV uploaden. In einem Penta-Konto können unterschiedliche Nutzer und Nutzerberechtigungen eingebaut werden. Somit hat jedes Teammitglied Zugriff auf die Finanzverwaltung des Unternehmens.

Modelle für unterschiedliche Bedürfnisse

Nicht jede Unternehmensform hat die selben Bedürfnisse, wenn es um das Geschäftskonto geht. Denn Freiberufler, GmbHs oder KGs benötigen mehr oder weniger Zusatzprogramme, Zeitaufwand und Expertise. Dafür hat Penta drei unterschiedliche Modelle entwickelt.

  • Advanced (Selbstständige/Einzelunternehmer): Dieses Modell eignet sich am besten für Neugründungen und junge Unternehmen, die gerade erst gestartet sind und nicht mehr als ein paar Zahlungen pro Monat haben.
  • Premium (Business/Professional): Dieses Modell ist ideal für kleine und mittlere Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern und höheren Anforderungen an Zahlungsverkehr und Buchhaltung geeignet.
  • Ultimate (Individuelle Lösungen): Dieses Modell wird für größeren Unternehmen mit komplexeren Anforderungen und einer größeren Anzahl an Transaktionen empfohlen, die eine maßgeschneiderte Lösung benötigen. Alle Features werden je nach Bedarf zugeschnitten.

Penta möchte für jede Unternehmensform das passende Geschäftskonto anbieten. Besonders für große Unternehmen, die eine individuelle Lösung benötigen, ist Penta der passende Ansprechpartner. Denn sie bezahlen lediglich das, was sie wirklichen benötigen.

Schon ab neun Euro pro Monat findet bei Penta jeder ein passendes Modell für die eigenen Bedürfnisse. Penta kann zusätzlich für einen Monat kostenlos getestet und jederzeit gekündigt werden.

Penta: Das Geschäftskonto für jede deutsche Unternehmensform

Dank der unterschiedlichen Modelle findet bei Penta jede Unternehmensform die passende Hilfe. Überzeuge dich jetzt selbst von Penta und teste das Geschäftskonto einen Monat lang komplett kostenlos.

Jetzt selbst überzeugen

Kommentieren