Anzeige Technologie

Schöne hybride Welt: Der Smart Monitor von Samsung

Smart Monitor Samsung Hybride Welt
Oben Hemd, unten Hausschuhe: Der Mix aus Arbeit und Entertainment gelingt mit dem Smart Monitor hervorragend und schafft einen völlig neuen Lifestyle. (Foto: Samsung)

Die Zeiten sind vorbei, in denen der Chef oder die Chefin die Bitte nach einem Homeoffice-Tag grundlos ablehnen konnte. Das Arbeiten in den eigenen vier Wänden ist Normalität und wird nicht wieder verschwinden. Doch wenn die Grenzen zwischen Privatleben und Beruf zusehends miteinander verschmelzen, müssen wir uns und unser Umfeld auf diese hybride Lebensweise einstellen. Der Smart Monitor von Samsung ist dafür das passende Gerät zur richtigen Zeit.

In den vergangenen Monaten wurde die Arbeitswelt etlicher Büroangestellter auf den Kopf gestellt. Mittlerweile steht sie wieder auf den Füßen – nun allerdings in Pantoffeln, nicht mehr in Lack- oder Lederschuhen. Das Homeoffice ist für viele zur liebgewonnenen Normalität geworden, auch wenn die räumliche Enge und der fehlende Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen nerven mögen.

Doch die neu gewonnene Flexibilität ist ein wesentlicher Grund, warum auch in Zukunft viele den heimischen Arbeitsplatz dem Büro vorziehen. So spart die Arbeit in den eigenen vier Wänden wertvolle Lebenszeit, da kein Arbeitsweg anfällt. Die Kleiderwahl gestaltet sich wesentlich leichter – Stichwort Jogginghose.

Smart Monitor von Samsung

Der Samsung Smart Monitor hilft beim Ausgleich zwischen Beruf und Freizeit (Foto: Samsung)

Und Arbeitszeiten lassen sich besser mit dem Privatleben in Einklang bringen. Gleichzeitig geht mit der freieren Zeiteinteilung und den flexibleren Arbeitsprozessen mehr Selbstverantwortung und Selbstmanagement einher. Neue Innovationen wie der Smart Monitor von Samsung helfen dabei, sich in dieser hybriden Welt bestmöglich einzurichten – technisch, räumlich und mental.

Hybride Technologien

Der Smart Monitor vereint die Leistungen eines Arbeitsplatzbildschirms mit denen eines Smart TVs für „Cord-Cutter“: Ohne Kabel oder Antenne wird die Lieblingssendung wann immer gewünscht aus dem Netz gestreamt. Damit bedient der Smart Monitor den zunehmenden Wunsch vieler Menschen nach hybriden Nutzungsmöglichkeiten.

Geräte sollen in der Hinsicht Arbeit und Freizeit technologisch miteinander vereinen: So kommen laut einer Umfrage von Dynata im Auftrag von Samsung in zwei von drei Homeoffices Geräte des südkoreanischen Unternehmens zum Einsatz – dazu zählen Smartphones, Tablets, aber auch Monitore und Speicherlösungen.

62 Prozent nutzen dabei aber zum Beispiel das Smartphone sowohl beruflich als auch privat. Der Smart Monitor zieht daraus die richtigen Schlüsse, indem er produktives Arbeiten fördert und für Unterhaltung in der Freizeit sorgt.

Hybrider Arbeitsplatz

In der neuen hybriden Arbeitswelt entwächst der Arbeitsplatz seinen Grenzen. Es kann im Prinzip überall dort gearbeitet werden, wo eine Internetverbindung besteht. Der Smart Monitor hat aus diesem Grund einen WLAN-Adapter integriert. So können ohne zusätzliches Endgerät E-Mails oder Dokumente aus der Cloud abgerufen werden.

Außerdem lassen sich Microsoft 365-Anwendungen wie Word oder PowerPoint ausführen, um an Dokumenten, Excel-Listen oder Präsentationen zu arbeiten. Sollten zusätzliche Programme benötigt werden, kann per Remote-Funktion auf den Rechner zum Beispiel im Büro zugegriffen werden.  

Darüber hinaus können PC oder Laptop über vielfältige Anschlussmöglichkeiten wie USB-C inklusive Ladefunktion mit dem Smart Monitor verbunden werden. Unterstützt werden außerdem Tap View, Smart View, Apple AirPlay 2 und Samsung DeX.

Letzteres schafft eine desktopähnliche Umgebung, wenn das Galaxy Smartphone oder Tablet kabellos mit dem Monitor verbunden wird. Sind noch Maus und Tastatur beispielsweise per Bluetooth mit dem Smart Monitor gekoppelt, entsteht ein nahezu vollwertiger Arbeitsplatz – ganz ohne PC oder Laptop. 

Hybrides Leben

In der flexiblen Arbeitswelt verlässt nicht nur der Arbeitsplatz seine starren Grenzen, auch die traditionelle Arbeitswoche hat ausgedient. Statt Präsenzzeiten stehen die Produktivität und das Ergebnis im Vordergrund. Doch das Homeoffice birgt die Gefahr, dass unsere Arbeit räumlich und damit im Zweifel gedanklich immer präsent ist.

Der Business Monitor wird zu einer Entertainment-Plattform (Foto: Samsung)

Um dennoch Ruhe zum Entspannen zu finden, sollte der Arbeitsplatz nach Feierabend verstaut werden: der Laptop wird zugeklappt, Dokumente und Ordner werden in den Schrank geräumt. Aus den Augen, aus dem Sinn. Eine andere Lösung bietet der Smart Monitor von Samsung: Er verwandelt sich nach Feierabend von einem Business Monitor in eine Entertainment-Plattform. So ist ein direkter Zugang zu dem von den Samsung Smart TVs bekannten Smart Hub integriert.

Über diesen steht eine große Auswahl an Apps für bekannte Streamingdienste und Fernsehprogramme zur Verfügung und der Smart Monitor wird so fast zu einem Smart TV. Dank der mitgelieferten Fernbedienung können Inhalte bequem und einfach vom Sofa ausgewählt werden – für ein entspanntes Gefühl und einen verdienten Schlusspunkt nach getaner Arbeit.

Jetzt selbst vom Samsung Smart Monitor überzeugen

Kommentieren