Technologie Wirtschaft

Das sind die 10 innovativsten Länder der Welt

Innovation treibt Prozesse an und kann (globale) Veränderungen bewirken. Doch dafür sind Investitionen in Forschung und Technologie notwendig. Wenn es um innovative Länder geht, spielt Europa vorne mit. Das sind die zehn innovativsten Staaten der Welt.

Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung: Das sind nur drei Säulen, die als Faktoren die Innovationen in einem Unternehmen oder einem gesamten Staat voranbringen können.

Lange Zeit war Deutschland beim Blick auf innovative Länder der unangefochtene Spitzenreiter rund um den Globus. Zahlreiche Weltkonzerne aus Mobilität und Maschinenbau treffen auf ein strukturiertes System und gebildete Menschen.


Neue Stellenangebote

Praktikum Marketing Social-Media Redaktion / Presse / Publishing *
enercity AG in Hannover
Werkstudenten (m/w/d) Marketing / Social Media Management
CETUS - Health IT Leadership Ges. für Digitalisierung und Service mbH in Essen
Social Media Content & Digital Marketing Manager (m/w/d)
Purephylaxis AG in Köln

Alle Stellenanzeigen


Innovative Länder: Deutschland rutscht ab, USA nicht in den Top Ten

Und auch wenn die Bundesrepublik im internationalen Vergleich noch immer eine sehr wichtige Rolle beim Blick auf das Vorantreiben der wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Fortschritts spielt, haben andere Länder uns überholt. Das geht aus dem „Bloomberg Innovation Index 2021“ hervor.

Darin hat das Wirtschaftsmagazin beispielsweise die Ausgaben für Forschung, Entwicklung sowie die Produktionsleistung und Konzentration von Technologie-Unternehmen bewertet. Die Ergebnisse, also die innovativsten Länder der Welt, stellen wir dir im wöchentlichen Ranking vor.

Platz 10: Österreich

Österreich belegt den zehnten Platz im Ranking. 83,9 Punkte gingen auf das Innovations-Konto von Österreich, das im Vergleich zum Vorjahr einen Sprung von einem Platz nach vorne machen konnte.

Österreich, Wien

Platz 10: Österreich. (Foto: Unsplash.com / daniel plan)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren