Anzeige Technologie

pCloud Backup: Datensicherung für PC und Mac

pCloud Backup
Foto: pCloud

Die Sicherung der eigenen Daten wird immer wichtiger. Denn Angreifer werden immer kreativer, um an die sensiblen Informationen zu gelangen. Genau dieses Problem soll sich mit pCloud Backup lösen. Mit einem Service, der Unternehmen und Verbraucher vor Diebstahl, Ransomware und Festplattenausfall schützt.

Die Corona-Pandemie hat die Nutzung von Cloud-Speicher- und File-Sharing-Diensten vorangetrieben. Denn Familien und Freunde können sich weniger sehen, um beispielsweise Fotos auszutauschen.

Der Anstieg ist nützlich, jedoch vergessen dabei viele Nutzer einen wichtigen Punkt: Nämlich, ihre Daten richtig abzusichern. In den letzten Jahren konnte in Europa ein eindeutiger Trend beobachtet werden, bei dem Nutzer Big Tech eher ablehnen und sicherere Cloud-Dienste fordern.

Hier steht nämlich nicht der kommerzielle Gewinn aus den gespeicherten Daten im Vordergrund, sondern die Sicherheit für die Nutzer.

pCloud Backup: Sicherheit der Daten

pCloud Backup steht für die Sicherheit aller Daten ihrer Kunden. Hier können Benutzer sicher Ordner-Backups von ihrem Computer in der Cloud erstellen und alte Versionen bis zu ein Jahr lang aufbewahren und wiederherstellen.

Ein entscheidender Unterschied zu Konkurrenzprodukten: Es gibt keine Begrenzung der Dateigröße oder Geschwindigkeit und die Dateien sind jederzeit, überall und auf jedem Gerät zugänglich.

Besonders in der aktuellen Zeit benutzen so viele Menschen wie nie zuvor einen Cloud-Speicher, die Sicherheit sollte deswegen immer an erster Stelle stehen.

Mit pCloud Backup Dateien in Echtzeit sichern

Sobald du das Backup auf deinem Gerät startest, startet auch pCloud komplett automatisch damit, die von dir ausgewählten Ordner in der Cloud zu speichern. Übrigens wird jede deiner Änderungen sofort in deinem pCloud-Konto und deinem Gerät geändert. Zusätzlich hast du, wie schon erwähnt, keine Begrenzung bei der Dateigröße und Geschwindigkeit.

Du hast jederzeit und von überall aus Zugriff auf deine gesicherten Daten. pCloud ist nicht nur für ein Gerät verfügbar, sondern für Desktop (Windows, Mac und Linux), Mobile Geräte (Android und iOS) und auch als Web-Version.

pCloud Backup Ordner

Alle ausgewählten Dateien werden automatisch gespeichert. (Foto: pCloud)

Es passiert schnell, dass versehentlich ein Bild oder eine Datei gelöscht wird, dass man eigentlich noch behalten wollte. Bei pCloud Backup ist es so, dass normalerweise alle gelöschten Dateien für 30 Tage im Papierkorb aufbewahrt werden.

Mithilfe der Extended File History kann dieser Zeitraum auf bis zu einem Jahr verlängert werden und die Dateien sind auch hier vor Diebstahl, Ransomware und einem Festplattenausfall geschützt.

pCloud Backup einrichten

Die Einrichtung des Backups ist in wenigen Schritten gemacht:

  1. Lade dir das Programm auf deinem Gerät herunter und installiere pCloud Drive.
  2. Öffne deine „Präferenzen“ und gehe zu „Backup“.
  3. Wähle die Ordner aus, die du sichern möchtest und klicke abschließend auf „Sichern“.

Jetzt selbst überzeugen

Das pCloud Backup steht für Sicherung der persönlichen Daten von Unternehmen und Privatpersonen. Die Funktion ist für alle User kostenlos im pCloud-Konto mitenthalten. Überzeuge dich jetzt selbst von pCloud und schütze deine Bilder und Dateien in Zukunft vor Angreifern.

Jetzt selbst überzeugen

Kommentieren