Anzeige Wirtschaft

FINOM: Die All-in-One-Lösung für Unternehmer:innen

FINOM Geschäftskonto
Foto: FINOM

Unternehmer:innen möchten sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Die Realität sieht oft aber so aus, dass du einen großen Teil deiner Zeit für die Koordination deiner Finanzen verwendest. Wir erklären dir deshalb, warum das Finanztool FINOM eine Lösung für dich sein kann.

Das passende Geschäftskonto zu finden kann bei der mittlerweile sehr großen Auswahl an Anbietern zu einer Herausforderung werden. Neben den klassischen Banken sind in den letzten Jahren viele Online-Geschäftsbanken dazugekommen.

Eine davon ist FINOM. Sie sind Ende 2020 auf dem deutschen Markt gestartet und stehen schon jetzt ihren Mitbewerbern in puncto Funktionalität und Vorteile in nichts nach.

So sind Funktionen wie beispielsweise eine deutsche IBAN mit Unterkonten, ein Dashboard mit Cashflow-Übersicht, die Anbindung beliebiger Bankkonten, ein Rechnungstool, das Spesenmanagement, die automatische Verknüpfung von Rechnungen mit Bankzahlungen, ein superschneller Support und kostenlose Plastik- und virtuelle Karten in allen Paketen enthalten.

FINOM: Das einzige Finanztool, das Unternehmer:innen benötigen

Seit Anfang 2021 besteht bei FINOM die Möglichkeit, eine Buchhaltungssoftware zu integrieren. Nutzer:innen können also beispielsweise die Software von DATEV oder sevDesk einbinden. Die Integration der Buchhaltungs- und Steuersoftware ermöglicht automatisierte Steuerberichte für Unternehmer:innen und damit die Vereinfachung aller Schritte.

FINOM bietet darüberhinaus auch einige Zusatzfunktionen an. Beispielsweise enthalten alle Preismodelle ein Cashback-Programm. So bekommst du bei der Bezahlung mit deiner VISA-Debitkarte bis 0,3 Prozent Cashback auf alle Zahlungen. Während Aktionszeiträumen erhöht sich das Cashback sogar auf bis zu drei Prozent.

Außerdem ist die unbegrenzte Erstellungen von Rechnungen in allen Kontomodellen enthalten. Seit Neuestem können diese Rechnungen dazu, dank einer Integration mit Klarna, direkt mit wenigen Klicks vom eigenen Konto bezahlt werden.

Je nach Kontomodell besteht die Möglichkeit, mehrere Nutzer:innen einzurichten und ihnen verschiedene Berechtigungen zuzuweisen.

In 5 Minuten zum FINOM-Konto

Die Anmeldung deines Geschäftskontos läuft, anders als bei klassischen Banken, komplett online ab. Du meldest dich bequem von Zuhause aus an und verifizierst deine Angaben über Video- oder Bank-Ident. Der Bank-Onboarding-Prozess ist in nur fünf Minuten zu durchlaufen.

FINOM ist also eine schnelle und unkomplizierte Lösung für Gründer:innen, da sie auch Konten für GmbH i.G. und UG i.G. mit dem gleichen, einfachen Anmeldeprozess anbieten.

Vier verschiedene Modelle zur Auswahl

Da nicht jeder die gleichen Ansprüche an ein Geschäftskonto hat, bietet FINOM vier verschiedene Kontomodelle an:

  • FINOM Solo: Dieses Modell ist komplett kostenlos und richtet sich speziell an Einzelunternehmer:innen.
  • FINOM Start: Bei jährlicher Abrechnung beträgt der monatliche Tarif 14,99 Euro. Dieses Modell richtet sich an kleine Unternehmen, da hier maximal drei Nutzer:innen miteinander arbeiten können.
  • FINOM Premium: Das Premium Konto kostet bei jährlicher Abrechnung pro Monat 17,99 Euro. Mittlere Unternehmen finden hiermit das passende Modell.
  • FINOM Corporate: Der Preis pro Monat liegt hier bei 129,99 Euro, wenn sich Unternehmen für die jährliche Abrechnung entscheiden. Dieses Modell richtet sich an große Unternehmen.

Überzeuge dich jetzt selbst von dem innovativen Online-Geschäftskonto.

Jetzt selbst überzeugen

Kommentieren