Wirtschaft

Das sind die 7 wertvollsten deutschen Fintechs

Einhörner sind selten – sowohl in Fabelgeschichten, als auch in der Wirtschaft. Dennoch gibt es auch hierzulande ein paar deutsche Fintechs, die den Milliarden-Status des Unicorns erreicht haben. Das sind die sieben wertvollsten Finanz-Start-ups in Deutschland.

Deutschland gilt beim Blick auf die Finanzen nicht gerade als fortschrittliches Land. Im Gegenteil: Über Jahre hinweg haben die Politik und auch zahlreiche Eltern Aktien, Fonds und ETFs verteufelt. Stattdessen gab es Sparbücher und Tagesgeldkonten, die in der Zwischenzeit (fast) keine Erträge mehr abwerfen.

Eben jene Einstellung spiegelt sich selbstverständlich auch in der deutschen Gründerszene wider. Mit der Ausnahme des in der Zwischenzeit aufgeflogenen Wunderkinds Wirecard gab es in Deutschland lange Zeit kein vorzeigbares Finanz-Start-up.

Deutsche Fintechs: Das sind die 7 wertvollsten deutschen Finanz-Startups

Doch die Situation verändert sich. Laut dem Deutschen Aktieninstitut (DAI) gibt es in Deutschland mittlerweile 12,4 Millionen Anleger:innen. Das entspricht dem höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten.

Und auch bei den Finanz-Start-ups gibt es positive Nachrichten. Die monatliche Analyse von Payment and Banking kommt auf mittlerweile sieben deutsche Fintechs, die den Unicorn-Status erreicht haben. Im wöchentlichen Ranking präsentieren wir dir die sieben wertvollsten deutschen Finanz-Start-ups.

Platz 6: Scalable Capital

Auf dem geteilten sechsten Platz unseres Rankings liegt Scalable Capital. Die digitale Vermögensverwaltung bietet als Broker eine Trading-Flatrate für Aktien, EFTs und Fonds an. Aktuell liegt der Wert dieses Unternehmens bei 1,4 Milliarden Euro.

Scalable Capital

Platz 5: Scalable Capital. (Foto: Screenshot / Website)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren