Unterhaltung

Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründerin von Glossy Dreams

Glossy Seams, Glossy Dreams, Lina Bouhmidi, Die Höhle der Löwen, DHDL
RTL / Bernd-Michael Maurer
geschrieben von Christian Erxleben

In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und Teilnehmern der Vox-TV-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, richtig geraten, Fragen zu ihrem Produkt und ihren Erfahrungen mit der Show. Diesmal: Lina Bouhmidi, Gründerin von Glossy Dreams.

Stelle unseren Lesern dein Produkt kurz vor.

Mein Produkt ist ein Schuhpflegeprodukt: ein Imprägnierstift für die Nähte an weißen oder schwarzen Sneakern.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager:in Fokus Personalmarketing
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Content Manager:in Schwerpunkt Social Media (m/w/d)
THE DIGITALE GmbH in München
Referent Marketing/PR mit Schwerpunkt Online und Social Media (m/w/d)
Kleeblatt Pflegeheime gGmbH in Ludwigsburg

Alle Stellenanzeigen


Ein Beispiel: Ich bin mir sicher, dass jeder bereits einen ähnlichen Moment erlebt hat. Man ist tief in einem Gespräch verwickelt und vergisst darauf zu achten, wohin man tritt und ehe man sich versieht, sehen die neu gekauften Schuhe aus wie ein ungefähr sechs Monate altes Paar.

Dann versucht man diese zu reinigen, zu waschen und benutzt die Pflegeprodukte, die einem schon einmal beim Schuhkauf angedreht wurden. Meist landet der Schuh leider dann doch in der Altkleidersammlung oder im Restmüll, nur weil er optisch gesehen seinen Glanz verloren hat.

Ob man es glauben mag oder nicht: Der Grund dafür sind eigentlich meist nur die Nähte. Gerade bei weißen Sneakern gehen 80 Prozent der Optik von den Nähten aus. Es gibt Pflegeprodukte, die man auf den Nähten auftragen kann. Aber keines dieser Produkte verbessert die Optik langfristig.

Ich selbst habe bereits in Schuhläden gearbeitet und kenne die Schuhpflegeprodukte, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Problematisch bei den Pflegeprodukten ist, dass die Flüssigkeit in die Naht eindringt und die verschmutzten Nähte eher gräulich wirken lässt. Zudem sehen diese auch nach nur wenigen Tagen wieder aus wie vorher.

Mein Produkt löst dieses Problem langanhaltend. Denn Glossy Dreams sorgt für glänzend weiße Nähte. Mein Produkt umhüllt die Naht mit einer weißen Schutzschicht, sodass zukünftiger Schmutz, mit Hilfe des Lotus- Effektes, abperlt.

Die Idee zu Glossy Dreams

Wie bist du auf die Idee zu Glossy Dreams gekommen?

Ich persönlich trage unfassbar gerne Sneakers und gerade in meiner Generation gewinnt der Sneaker immer mehr an Wert und wird von vielen als wichtigstes Kleidungsstück bezeichnet. Ich fing an, immer mehr auf die Pflege meiner Schuhe zu achten.

Bereits in der Schulzeit habe ich viele Experimente bezüglich der Reinigung meiner Schuhe durchgeführt. Manche meiner ehemaligen Mitschüler werden sich bestimmt noch an meine Sneaker erinnern, die voll mit experimentellen Versuchen waren.

Ich hatte alle Alternativen an diesem Schuh ausprobiert – von Tipp-Ex und Wasserfarben bis hin zu Nagellack. Als ich eines Tages in einem Schuhgeschäft nebenberuflich gearbeitet habe, ist mir aufgefallen, dass viele Kunden mit schmutzigen, weißen Sneakern hineinkamen und genau die gleichen Schuhe noch einmal kauften.

Als Verkäuferin war es meine Aufgabe, die Menschen auf die vorhandenen Pflegeprodukte aufmerksam zu machen. Trotz der Nutzung von Testern entschieden sich die meisten Kunden gegen die Pflegeprodukte. Noch in dieser besagten Nacht hatte ich einen Traum, in dem sich mein Arbeitstag widerspiegelte und wie ein Film inszeniert war.

Diesmal lag mein Augenmerk auf einem bestimmten Detail. Bei der Reinigung des Schuhs blieb das ganze Leder sauber. Nur die Nähte waren verschmutzt. Der Traum war so real, als würde mir jemand ins Ohr flüstern: „Finde eine Lösung für die Nähte.“

Ich bin dann voller Euphorie und Motivation gegen fünf Uhr morgens blitzschnell aufgewacht und fing direkt an, an einem Prototyp zu arbeiten und habe sogar eine Power-Point-Präsentation vorbereitet, um meine Gedanken darin festzuhalten. Zum ersten Mal in meinem Leben wusste ich, wie sich wahre Leidenschaft anfühlt. Und so entstand meine Idee.

Der Weg von Glossy Dreams zu DHDL und der Pitch

Wie bist du zu „Die Höhle der Löwen“ gekommen?

Ich habe mich bereits einen Monat meiner Produktveröffentlichung bei „Die Höhle der Löwen“ beworben! Wie ich dazu gekommen bin, ist relativ einfach. Ermutigt haben mich auf jeden Fall meine Eltern, mein soziales Umfeld und sogar fremde Mitmenschen auf Social Media.

Die meisten bewerben sich erst nach ein bis zwei Jahren bei „Die Höhle der Löwen“, um eben die Zahlen für sich sprechen zu lassen. Aber dies konnte ich bereits nach einem Monat zeigen. Das Interesse für mein Produkt ist auf jeden Fall vorhanden und es baut nicht wie viele Produkte auf einem Trend auf.

Betrachtet man die Statistik, wie lange es bereits weiße Sneaker gibt und wie lange sie getragen werden, ist das eine unfassbar hohe Zahl. Ein weißer Sneaker ist zeitlos und ist definitiv in jedem Schuhschrank ein Must-Have. Die Verkaufszahlen steigen jährlich an.

Zudem bin ich der festen Überzeugung, dass mit der Hilfe und dem unternehmerischen Know-How von Ralf Dümmel meine kleine Firma zu einem Millionen-Unternehmen werden kann. Davon habe ich immer geträumt. Und wie sagt man so schön: Träume können wahr werden, wenn man fest daran glaubt und hart dafür arbeitet.

Ich stelle mir immer vor, dass Unternehmen Pflanzen sind, die gerade dabei sind, Wurzeln zu schlagen und versuchen eine gute Basis aufzubauen. Das wird ihnen nicht gelingen, wenn die Erde nicht genügend Nährstoffe enthält.

Ralf Dümmel als Investor ist symbolisch gesehen mein Dünger, der es der Pflanze ermöglicht zu wachsen und Wurzeln zu schlagen. Ich stehe hier also als ein frische Pflanze und werde hoffentlich hoch hinauswachsen.

Kurz vor deinem Pitch: Was ging in dir vor?

Im Laufe des Bewerbungsablaufs und auch am Abend davor war ich siegessicher und vollkommen davon überzeugt, dass ich mit einem Deal hinausspazieren werde. Aber die Minuten vor dem Pitch bekam ich schreckliches Lampenfieber. Mich haben meine Gedanken förmlich erstickt mit Szenarien, was passieren könnte.

Ich bin immer wieder vom Schlimmsten ausgegangen. Fragen wie: Was ist, wenn die Löwen mein Produkt hassen? Werde ich mit der Kritik zurechtkommen? Was ist, wenn ich kein Deal bekomme? Mich werden Millionen von Menschen sehen: Was, wenn ich mich blamiere?

Ich dachte, ich wäre auf jedes Szenario perfekt vorbereitet. Trotzdem habe ich mir nicht einmal Gedanken darüber gemacht, was passieren würde, wenn ich wirklich keinen Deal bekommen sollte.

Als ich letztendlich einen Deal mit meinem Lieblingsinvestor erhielt, habe ich mich gefühlt wie in einer Parallelwelt. Ich wusste gar nicht damit umzugehen! Ich war zwar glücklich und konnte es dennoch in diesem Augenblick nicht fassen. Es fühlte sich wie ein Traum an.

Wie liefen die Verhandlungen?

Mir war gar nicht bewusst, wie stark man die Verhandlungen nach dem Pitch als Zuschauer unterschätzt. Ausgestrahlt wird nur ein Bruchteil der eigentlichen Aufzeichnung. Mir wurde nach meinem Auftritt mitgeteilt, dass ich über zwei Stunden in der Höhle stand. Angefühlt hat es sich wie zehn Minuten.

Ich habe in diesen zwei Stunden wirklich argumentativ wie eine Löwin gekämpft und habe ein „Nein“ nicht so einfach gelten lassen. Ohne Deal wollte ich nicht nach Hause gehen.

Die nächsten Schritte für Glossy Dreams

Was ist seit der Aufzeichnung passiert?

Seit der Aufzeichnung hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht. Ich bin mit gerade einmal 20 Jahren Geschäftsführerin einer GmbH. Das Produkt hat sich ebenso verändert. Aus meiner Glossy-Hülle wurde ein handlicher Imprägnierstift mit neuem Design.

Bis zur Ausstrahlung habe ich noch die Stifte so verkauft, wie man sie bei meinem Auftritt kannte und konnte dennoch meinen Umsatz stetig steigern – unter anderem durch meine Social-Media-Präsenz und meine Community auf allen sozialen Netzwerken.

Die nächsten Schritte für Glossy Dreams?

Mein Produkt wird sich immer weiter verbessern und verändern. Auch weitere Produkte sind bereits in Planung. Ich sprudele förmlich vor Ideen und Kreativität und nun habe ich mit Ralf Dümmel endlich die Expertise an meiner Seite, die ich dafür benötige, um weitere Ideen erfolgreich auf den Markt zu bringen.

Wie bewertest du rückblickend die bisherige Erfahrung „Die Höhle der Löwen“ für dich persönlich und für dein Produkt?

Eine Erfahrung, die einem keiner mehr nehmen kann! Ich wachse seit der Gründung jeden Tag ein bisschen mehr über mich hinaus, wie eine kleine Pflanze. Meine Liebe zum Detail erstrahlt durch Ralf und das ganze Team wieder in neuem Glanz.

„Die Höhle der Löwen“ hat mir das Gefühl geschenkt, dass alles mit ein wenig Mut möglich ist. Ich freue mich sehr, dass ich durch „Die Höhle der Löwen“ die Möglichkeit bekommen habe, Millionen von Menschen zu erreichen.

Vielen Dank für das Gespräch.


→ Glossy Dreams gibt es hier bei Amazon zu kaufen.


Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren