Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Tina Dreimann

Homescreen, iPhone, Apple, Apps, Yannik Markworth, klein aber, YouTube-Agentur,
geschrieben von Christian Erxleben

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir dir regelmäßig die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Welt – inklusive spannender App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Tina Dreimann, Gründerin von Better Ventures.

Nur ein soziales Netzwerk

Wie die meisten anderen Menschen auch kann ich mir ein Leben ohne Smartphone nicht mehr vorstellen. Trotzdem möchte ich meinen Kindern dahingehend ein gutes Vorbild sein, dass ich in ihrer Anwesenheit möglichst wenig Zeit am Handy verbringe.

Um mich nicht selbst in Versuchung zu bringen, habe ich mit LinkedIn (für Android) nur eine einzige Social-Media-App auf meinem Homescreen.

Nachhaltigkeit im Job und Zuhause

Ich organisiere mit meinem Smartphone nicht nur einen Großteil meiner Arbeit – sondern steuere damit auch unsere Heizung über Homematic IP (für Android), unsere Photovoltaik-Anlage über Solar.web (für Android) sowie unser elektrisch betriebenes Auto: einen Nissan EV (für Android).

Nachhaltigkeit ist mir ungemein wichtig. Schon als Kind war ich sehr mit der Natur verbunden – und bin es bis heute geblieben. Umso mehr freue ich mich, dass das Thema nun im Mittelpunkt meiner Arbeit steht. Mit Better Ventures investieren meine Kolleg:innen und ich in Unternehmen, die die Welt nachhaltig verbessern (sollen).

Tina Dreimann, Better Ventures

Tina Dreimann, Gründerin des Frühphasen-Investors Better Ventures.

Liebe zu Technologie und Innovationen

Unser erstes Investment tätigten wir zum Beispiel in Everdrop. Das Unternehmen produziert Wasch- und Putzmittel, verzichtet dabei auf Einwegplastik und reduziert damit die Produktion von CO2 und die chemische Belastung.

Ich liebe es, dass wir in einer Zeit leben, in der Menschen mithilfe von Technologie imstande sind, Lösungen zu schaffen, die unser Leben nicht nur angenehmer machen, sondern dabei auch die Erde schonen.

Und ich liebe es fast noch mehr, dass die Menschen – Fridays for Future oder Corona sei Dank – für diese Art von Innovationen heute auch viel aufgeschlossener sind als noch vor zwei, drei Jahren.

Homescreen, Apple, iPhone, Apps, Better Ventures, Tina Dreimann

Der Homescreen von Tina Dreimann, Gründerin von Better Ventures.

Das Wichtigste: die Familie

Aktuell teste ich Flow Lab (für Android), um beruflich fit und fokussiert zu bleiben. Der Service hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mental und emotional stark zu machen. Mir gefällt, dass Flow Lab für mich einen eigenen, individuellen Trainingsplan entwickelt und somit auf meine persönlichen Bedürfnisse eingeht.

Das Wichtigste in meinem Leben ist meine Familie. Nicht nur mein Bildschirmhintergrund erinnert mich bei jedem Entsperren an meine Kinder und den schönen Moment, wie wir vor unserer Haustür im Schnee gespielt haben.

Auch Spotify (für Android) schafft uns fast täglich wunderbare Momente, wenn wir zusammen Musik hören und dazu tanzen. Ich liebe Songs, die mich positiv stimmen und habe dafür zahlreiche Playlisten.

Sie erinnern mich innerhalb von Sekunden daran, dass das Leben schön ist und wir jedes Recht haben, hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen und sie zum Besseren zu gestalten. Mit der Celebrate-App (für Android) lasse ich aus meinen besonders gelungenen Familienfotos Kalender für Freunde und Familie drucken.

Auch interessant:

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren