Technologie

Honor präsentiert zwei neue Smartphones – Google ist mit an Bord

Smartphone, Honor
Honor
geschrieben von Marcel Kappelsberger

Die Geräte der Honor 50-Reihe sind vor ein paar Monaten schon für den chinesischen Markt vorgestellt worden. Nun wurde der Start in Europa offiziell bestätigt. Das Honor 50 und Honor 50 Lite haben zudem die Google-Dienste mit an Bord.

In Deutschland war es lange ruhig um Honor. Nachdem Huawei die Tochtermarke im letzten Jahr verkauft hatte, kam seither kein neues Smartphone mehr nach Deutschland.

Die Freude aller Honor-Verantwortlichen war dementsprechend groß, die Journalist:innen nach langer Zeit wieder einladen und ihnen neuen Geräte präsentieren zu dürfen. Das Event war deutlich kleiner, als man es von den vergangenen Launch-Events von Honor gewohnt ist.

Das gab den Verantwortlichen vor Ort aber die Gelegenheit, sich mit den Pressevertreter:innen ausführlicher zu unterhalten und über die Neuausrichtung in Deutschland zu sprechen – was wir als sehr positiv empfanden. Nach der Produktvorstellung ging es in die Testing-Area, in der man die neu vorgestellten Geräte testen durfte.

Honor, Smartphones

Das Honor-Event in Berlin.

Schickes Design inklusive Google Play Store

Das Design ist wie bei den früheren Honor-Modellen sehr modern und kann mit den aktuellen Smartphones der Konkurrenz mithalten. Jedoch muss man bei der Hardware teilweise Abstriche machen. Das Honor 50 kommt nur mit einem Snapdragon 778G, einem SoC der Mittelklasse daher. Das Honor 50 Lite ist mit einem Snapdragon 662 ausgestattet.

Außerdem ist im vorgestellten Gerät ein 6,57 Zoll großes Amoled-Panel, das mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel und einer Bildwiederholrate von 120 Hertz daherkommt. Beim Honor 50 Lite bekommen wir hingegen ein mit 6,67 Zoll leicht größeres LCD-Panel, das ebenfalls eine 1080p-Auflösung hat und mit 60 Hertz arbeitet.

Unter dem Display befindet sich beim normalen Modell ein Fingerabdrucksensor. Bei der Lite-Variante ist dieser im Power-Button verbaut. Die Frontkamera ist bei beiden Geräten im Punch-Hole und mit 32 Megapixeln (bzw. 16 beim Lite-Modell) ausgestattet. Hinten befinden sich bei beiden Smartphones insgesamt vier Sensoren.

Vier Farben für das Honor 50

Die Hauptkamera löst beim Honor 50 mit 108 Megapixeln und einer Brennweite von f/1.9 auf. Beim Lite-Modell bleibt es bei 64 Megapixel. Des Weiteren findet man bei beiden Geräten eine 8-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera und einen Makro- sowie Tiefensensor mit jeweils 2 Megapixel.

Mit dieser Kameraausstattung muss sich Honor vor der Konkurrenz auf jeden Fall nicht verstecken. Die Akkukapazität beläuft sich bei beiden Geräten auf 4300 Milliamperestunden. Der Akku kann mit 66 Watt geladen werden. Bei beiden Geräten ist der Speicher nicht erweiterbar. Das Honor 50 kommt in den Farben Silber, Schwarz, Grün und im exklusiven Honor-Code-Design daher.

Neben den technischen Details ist die Auslieferung der Geräte inklusive Google-Diensten ein wichtiger Schritt für Honor, nachdem man in den vergangenen zwei Jahren durch den Huawei-Bann diese nicht mehr auf den Geräten nutzen durfte.

Honor 50 – der erste Eindruck

Das Smartphone liegt mit gerade einmal 175 Gramm und einer Dicke von 7,8 Millimetern sehr leicht in der Hand. Auch die Verarbeitung des Curved-Displays ist sehr hochwertig. Der OLED-Bildschirm überzeugt mit satten Farben, sodass man auch bei unterschiedlicher Einstrahlung des Lichtes keine Probleme beim Lesen oder Ansehen von Videos hat.

Die Oberfläche erinnert stark an das Betriebssystem, das vor dem Bann auf jedem Gerät vorinstalliert war. Die ersten Testfotos, die mit der 108MP-Kamera auf dem Event geschossen wurden, sahen wirklich sehr gut aus und überzeugten die Pressekolleg:innen vor Ort ebenfalls.

Die Spezifikationen des Honor 50 im Überblick:

Software Magic UI 4.2 – Android 11
Display 6,57“ AMOLED mit 2340 x 1080 px bei 392 ppi, 120hz
Prozessor Qualcomm Snapdragon 778G
Kameras 108MP + 8MP + 2MP + 2MP (Rückseite), 32MP (Vorderseite)
Akku 4300 mAh mit 66W-Schnellladen
Maße (H x B x T) und Gewicht 159,96 x 73,76 x 7,78 mm, 175 g
Farben Silber, Schwarz, Grün, Honor Code
Preis 529 Euro (6/128), 599 Euro (8/256)

Die Spezifikationen des Honor 50 Lite:

Software Magic UI 4.2 – Android 11
Display 6,57“ IPS TFT mit 2376 x 1080 px bei 391 ppi, 60hz
Prozessor Qualcomm Snapdragon 662
Kameras 64MP + 8MP + 2MP + 2MP (Rückseite), 18MP (Vorderseite)
Akku und Laden 4300 mAh mit 66W-Schnellladen
Maße (H x B x T) und Gewicht 161.85 x 74.70 x 8.58 mm, 190 g
Farben Blau, Schwarz
Aktueller Preis 299 Euro (6/128)

Gelingt Honor das Comeback in Deutschland?

In China hat die Einführung der beiden neuen Geräte für Furore gesorgt und der Marke ein rasantes Wachstum beschert. Das ehemalige Huawei-Tochterunternehmen belegte laut dem Marktforschungsinstitut Counterpoint Research den dritten Platz nach verkaufter Stückzahl im August.

Nur Vivo und Oppo musste sich Honor geschlagen geben. Nun hofft das Unternehmen nach der Einführung der beiden neuen Geräte auch in Deutschland wieder Fuß fassen zu können.

Honor, Smartphone

Die Preise für die neuen Smartphones.

Die Variante mit 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte internem Speicher kostet hierzulande 529 Euro, also wesentlich mehr als in China, wo es umgerechnet rund 350 Euro sind. Für das Modell mit 8 Gigabyte-RAM und der doppelten Größe des internen Speichers werden 599 Euro fällig.

Beim Honor 50 Lite gibt es zwei Farben, Blau und Schwarz sowie nur eine Speichervariante mit 6 Gigabyte-RAM und 128 Gigabyte internem Speicher. Hier beläuft sich der Preis auf 299 Euro.

Fazit: Die neuen Smartphones von Honor

Der Verkaufsstart der beiden Geräte in Deutschland ist der 2. November. Unserer Meinung nach werden die neuen Honor-Geräte mit Sicherheit einige Huawei-Fans auf den Plan rufen, die bei ihren Geräten ohne Play-Store auskommen müssen.

Wenn sie es schaffen, die früher so aktive Community wieder ins Boot zu holen und die Geräte auch im Alltag überzeugen, wird Honor auch schnell in Deutschland wieder in den Top-Rankings der Smartphonebrands etablieren. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Geräte im Praxistest schlagen werden.

Auch interessant:

mittwald

Werbung


Über den Autor

Marcel Kappelsberger

Marcel schreibt seit Oktober 2021 bei BASIC thinking. Er war bereits bei verschiedenen Magazinen als Redakteur tätig und studiert aktuell European Business Studies in Regensburg. Neben den aktuellen Tech-Innovationen interessiert er sich vor allem für Fußball und den neusten Trends im Online-Marketing & der Startup-Szene.

1 Kommentar

  • Da bin ich ja mal gespannt, ob Honor es nochmal auf den deutschen Markt schafft. Xiaomi, Vivo, Realme, etc. sind ja inzwischen auch sehr präsent. Was ist denn eure Meinung dazu, glaubt ihr an das Comeback?

Kommentieren