BT

Waymo und UPS erproben autonome Trucks im Alltagsbetrieb in Texas

Bild: Chris Leipelt
geschrieben von Felix Baumann

Vielleicht wird sich bereits in diesem Jahrzehnt herauskristallisieren, ob sich das autonome Fahren durchsetzen kann. Wir hören bereits seit langer Zeit, dass Unternehmen wie Waymo, Tesla und Co. an ihren autonomen Systemen arbeiten, trotzdem hat es bis heute noch kein Fahrzeug dieser Art auf den Markt geschafft. Auch in der Logistikbranche ist die Hoffnung groß, wie jetzt eine Kooperation zwischen zwei Schwergewichten zeigt.

Da wäre zum einen der Paketriese UPS, der bereits seit vielen Jahrzehnten in vielen Ländern weltweit die Pakete zur Tür bringt, auf der anderen Seite Waymo, die Alphabet-Tochter, die seit Jahren an autonomen Fahrzeugen forscht. Letztere hat neben Autos auch schon Trucks mit Sensoren ausgestattet, die Fahrzeuge sind aber meist nicht so in der internationalen Berichterstattung präsent.

Das könnte sich bald ändern. Durch die Kooperation von Waymo und UPS sollen in den letzten Wochen dieses Jahres noch interessante Einsichten gewonnen werden. Dazu setzt der Logistik-Riese die autonomen Lastkraftwägen in Texas, genauer gesagt zwischen den beiden Umschlagzentren in Dallas-Fort Worth und Houston ein.

Waymo kennt man vorwiegend beim Transport von Personen (Bild: Waymo)

Zwar haben wir 2021 lediglich 6–7 Wochen übrig, trotzdem soll das Experiment nützliche Einsichten und vor allem Daten bringen, die man für die Weiterentwicklung der Technologie nutzen kann. Auch wird es UPS ermöglicht abzuschätzen, ob die Technologie bereits heute im Alltag deutliche Vorteile gegenüber den klassischen Lkws hat. Damit die Sicherheit durchgehend gewährleistet ist, sind immer zwei Waymo-Angestellte, ein Softwareengineer und der eigentliche ausgebildete Fahrer anwesend.

UPS kündigte weiterhin Tests mit autonomen Trucks von TuSimple, einem weiteren Start-up, an. Um auch in Zukunft eine große Rolle zu spielen, will das Unternehmen ebenfalls einen Kaufvertrag mit dem Start-up Arrival abschließen, hier sollen in den nächsten Jahren etwa 10.000 elektrische Fahrzeuge zur Auslieferung von Paketen angeschafft werden.

Alles in allem bleibt also abzuwarten, was das Experiment in den nächsten Wochen zutage fördert und ob wir eines Tages in der nahen Zukunft autonome Lastkraftwägen in den Städten sehen.

Via The Verge

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.