BT

VISION-S 02: Sony evaluiert 2022 den Einstieg in den Automobilmarkt

Bild: Slash Gear
geschrieben von Felix Baumann

In den letzten Jahren bewegen sich zwei große Branchen konsequent aufeinander zu: Der Technologiesektor, der meist von amerikanischen Firmen dominiert wird, und die Automobilindustrie, die hierzulande breit Fuß gefasst hat. Viele Unternehmen versuchen daher in beiden Richtungen über ihre bisherige Kernexpertise hinauszugehen und etwas Neues auszuprobieren. Denn wer irgendwann einmal ein autonomes Fahrzeug vertreiben möchte, muss in beiden Bereichen Kompetenzen aufweisen.

Ein Beispiel ist Foxconn, das bisher eher als Zulieferer von Smartphone-Herstellern bekannt war. Erst im Oktober vergangenen Jahres stellte man drei verschiedene Fahrzeugtypen vor, die in naher Zukunft auf die Straßen geschickt werden könnten [1]. Oder nehmen wir Apple, das seit Jahren an einem eigenen Fahrzeug forscht, bisher aber noch nicht wirklich Partner für sich gewinnen konnte [2].

Ein weiteres eher Tech-fokussiertes Unternehmen, das nun seine Fühler ausstreckt, ist Sony. Der Produzent von unter anderem Playstations, Kameras und Fernsehern möchte im Frühling eine neue Tochtergesellschaft gründen, die einen Eintritt in den Markt mit elektrischen Fahrzeugen evaluieren soll. Dann könnte auch ein eigenes Elektrofahrzeug von den Japanern folgen.

Die Ankündigung kommt nach der Präsentation des VISION-S 02, ein SUV, welcher ab sofort auf öffentlichen Straßen getestet werden soll. Bereits im Dezember 2020 präsentierte man den etwas kleineren VISION-S 01, seitdem ist es aber still um die Anstrengungen von Sony geworden.

Beide Modelle bauen auf derselben Plattform auf, das spart Kosten und könnte einen baldigen Start einer Serienproduktion voranbringen. Das Unternehmen hielt sich bisher relativ bedeckt, was eine Markteinführung betrifft, es wird also spannend, was in den nächsten Monaten alles passieren wird.

Dennoch wird man beim autonomen Fahren noch nicht ganz mit BMW, Daimler und Co. konkurrieren können. Wie ein Unternehmenssprecher mitteilte, entwickle man gerade Systeme zum autonomen Fahren der Stufe 2. Hier ist die Konkurrenz schon deutlich weiter, trotzdem sollte man niemals den Neueinsteiger unterschätzen, 2019 konnte sich auch noch niemand vorstellen, dass Tesla die wertvollste Automarke der Welt wird [4].

Via Reuters


[1] https://www.theverge.com/2021/10/18/22732897/foxconn-electric-vehicles-foxtron-platform-evs
[2] https://www.macrumors.com/roundup/apple-car/
[3] https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/vision-s-02-sony-prueft-den-verkauf-von-elektroautos-17716344.html
[4] https://de.statista.com/infografik/22056/marktkapitalisierung-boersennotierter-automobilhersteller/
mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.