Technologie

Eine private Cloud für mehr Datenkontrolle: So arbeitet das Münchner Start-up Uniki

Zahlreiche Cloud-Anbieter lagern ihre Kundendaten extern aus. Doch das Münchner Start-up Uniki setzt auf eine private Cloud. Die Firma bietet ihren Kund:innen sowohl die Hard- als auch Software für mehr Datenkontrolle. Im Standort-Porträt blicken wir hinter die Kulissen des Cloud-Collaboration-Anbieters. 

Zahlreiche Unternehmen setzen auf Cloud-Anwendungen. Die Anbieter:innen lagern die Daten ihrer Kund:innen dabei jedoch häufig dezentral und extern aus. Nicht so Cloud-Collaboration-Anbieter Uniki. Denn das Münchner Start-up setzt auf eine private Cloud und eine zentrale Datenverarbeitung.

Das Unternehmen bietet seinen Kund:innen dabei sowohl Hard- als auch Software und verspricht mehr Datenschutz und Kontrolle. Auf Grundlage seiner Cloud-Collaboration-Plattform Elly hat Uniki dabei zwei datenschutzkonforme Alternativen zu klassischen US-amerikanischen Cloud-Dienstleistern im Portfolio.


Neue Stellenangebote

Performance Marketing Manager (m/w/d) Social Media in Voll- oder Teilzeit
Social DNA in Frankfurt am Main
Editor (m|f|d) – Schwerpunkt Social Media
C3 Creative Code and Content GmbH in Berlin
Senior/Lead Editor Social Media (m|f|d)
C3 Creative Code and Content GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Cloud-Collaboration-Plattform Elly: Gegenpool zu den US-Cloud-Anbietern

Uniki bietet seine Cloud-Collaboration-Plattform Elly sowohl als internen Server als auch als reine Cloud an. Das Angebot richtet sich dabei grundsätzlich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Wer sich für die Serverlösung entscheidet, erhält mit Elly einen Server, der sich selbstständig konfiguriert, wartet und sichert.

Die Daten werden dabei nicht nur direkt im eigenen Unternehmen auf dem Elly-Server gespeichert, sondern auch dort verschlüsselt. Wer Elly jedoch als reine Cloud nutzen möchte, erhält von Uniki im Gegensatz zu zahlreichen US-amerikanischen Anbieter:innen separate Ressourcen und muss diese nicht mit anderen Kund:innen teilen.

Die Daten werden dabei zudem in einem deutschen Rechenzentrum DSGVO-konform gespeichert.

Zu Gast bei Uniki in München

Mithilfe von Elly will Uniki im unternehmerischen Bereich für mehr Datenschutz und Sicherheit sorgen. Kleine und mittelständische Unternehmen sollen dabei die volle Kontrolle über ihre Geschäftsdaten erhalten.

Doch wie arbeiten die Cloud-Expert:innen von Uniki? Im Standort-Porträt nehmen wir dich mit in die Freisinger Landstraße nach München und werfen einen Blick hinter die Kulissen.

Uniki, Cloud-Anbieter, Elly

Blick ins Innere: Das Büro des Münchner Start-ups Uniki umfasst insgesamt 150 Quadratmeter. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master). Hat unter anderem bereits für die Frankfurter Rundschau sowie die Magazine Pressesprecher und Politik&Kommunikation geschrieben.

Kommentieren