BT

China nimmt größte schwimmende Solaranlage der Welt in Betrieb

Schwimmende Solaranlage in China
Bild: Electrek
geschrieben von Felix Baumann

Um den zunehmenden weltweiten Bedarf an Elektrizität zu decken, müssen die verschiedenen Regierungen des Planeten in den nächsten Jahrzehnten mehr Kraftwerke zur Energiegewinnung in Betrieb nehmen. Damit dabei nicht die diversen Klimaziele torpediert werden, sollten vorwiegend nachhaltige Energieträger zum Einsatz kommen. China macht es vor und bringt die größte schwimmende Solarfarm der Welt an den Start.

In der östlichen chinesischen Provinz Shandong wurde die riesige Anlage in Betrieb geworden, durch einen Output von 320 Megawatt ist das Projekt damit das Größte auf unserem Planeten. Interessant ist der konkrete Ort der Farm, diese befindet sich nämlich direkt neben einem Kohlekraftwerk. Sauber trifft auf Schmutzig.

Die schwimmende Solaranlage ist mit einer Windfarm mit einem Output von 100 Megawatt verbunden, eine 8 Megawattstunden starke Batterie speichert überflüssige Energie aus der Anlage und speist diese bei Bedarf erneut in das Stromnetz ein.

Solar- und Windkraftanlagen sind die Zukunft (Bild: Karsten Würth)

Insgesamt dauerte der Bau der Anlage mehrere Jahre, die erste Stufe (Batterie) wurde bereits 2020 fertiggestellt. Der zweite Abschnitt dauerte etwas länger, erst im letzten Quartal 2021 wurden die letzten Bauarbeiten abgeschlossen. Insgesamt generiert das Projekt etwa 550 Millionen Kilowattstunden pro Jahr.

Auch, wenn die Dimensionen des chinesischen Projekts unglaublich sind, so ist der Titel der weltgrößten Anlage nur ein temporärer Erfolg. Bereits 2023 soll ein noch größeres Kraftwerk in Indien in Betrieb gehen, die schwimmende Solaranlage wird dort etwa eine Leistung von 600 Megawatt erreichen.

Via Electrek

mittwald

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.