Unterhaltung

Mieses Design: Das sind die hässlichsten Elektroautos der Welt

Innovativ aber hässlich? Elektroautos sind in aller Munde und werden unweigerlich die Zukunft der Automobilindustrie prägen. Aber nicht jedes Elektroauto ist auch ein optischer Hingucker. Wir zeigen dir in unserem wöchentlichen Ranking die hässlichsten Elektroautos der Welt. 

Manche vergleichen sie mit Ufos, andere betrachten sie vielleicht einfach als plumpen Kasten. Zugegeben, die Anforderungen an das Design eines E-Autos sind nicht gerade klein. Bei manchen Modellen muss man sich jedoch fragen, ob sie vielleicht den Titel des hässlichsten Elektroautos verdient hätten.

Die hässlichsten Elektroautos aller Zeiten

Schönheit liegt natürlich im Auge des Betrachters. Auch bei Elektroautos ist das nicht anders. Dennoch wollen wir dir im Folgenden aus unserer subjektiven Sicht ein paar der hässlichsten Elektroautos zeigen, die bislang auf den Markt gekommen sind.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
van Laack GmbH in Mönchengladbach
Werkstudent Social Media (m/w/d)
STRÖER media brands GmbH in Berlin
Social Media Expert (m/w/d) im Bereich Digital Channels
Hilti Deutschland AG in Kaufering

Alle Stellenanzeigen


10: VW BUDD-e

Die bisherigen Elektroautos von Volkswagen haben Verbraucher:innen wohl auch oftmals überzeugt, weil sie keinem neuen und speziellen Design entsprachen, sondern den bereits veröffentlichten Modellen nachempfunden wurden. Mit dem VW BUDD-e beschritt der Automobilbauer jedoch neue Wege, die an ein kleines Raumschiff oder das Kindheitsstadium einer Stretchlimousine erinnern.

VW BUDD-e

10: VW BUDD-e. (Volkswagen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

2 Kommentare

  • Der 6: Microlino ist ganz eindeutig der BMW Isetta nachempfunden, also absolutes Retrodesign. Ob das den Entwurf besser macht, sei dahingestellt. Sicher ist aber, dass der Ein-/Ausstieg bei diesem Modell im Falle eines Unfalls sehr erschwert ist.

    • deswegen hat der Microlino immer ein Faltdach und Heckklappe, sozusagen als zweiten Fluchtweg … außerdem sollten Autos m.E. wieder mehr zum Fahren, inkl. aller Risiken und Nebenwirkungen, designt werden und nicht zum Verunfallen! Das würde eine Menge Energie und andere Ressourcen einsparen!

Kommentieren