Social Media Unterhaltung

Das sind die meistgehassten YouTube-Videos aller Zeiten

Ende 2021 beendete YouTube die Dislike-Funktion. Seitdem sind die Daumen nach unten unter den Videos nicht mehr für Außenstehende sichtbar. Zum Ende der Dislike-Ära blicken wir daher noch einmal zurück auf die zehn YouTube-Videos mit den meisten Dislikes. 

Das waren noch Zeiten, als wir unter YouTube-Videos noch sehen konnten, wie viele Daumen nach unten der Clip bekommen hatte! Ende 2021 jedoch hat YouTube diese Funktion eingestellt, um so Kreativschaffende vor Mobbing zu schützen. So löblich das auch ist, gibt es für die User auch Nachteile.

Zum Ende einer Ära: YouTube-Videos mit den meisten Dislikes

Denn ohne Dislikes lässt sich nicht mehr auf den ersten Blick erkennen, ob ein Video sehenswert ist oder was der Rest der Welt davon hält. In fast schon nostalgischer Erinnerung haben wir daher (vermutlich zum letzten Mal) die YouTube-Vidoes mit den meisten Dislikes für dich zusammengetragen.

Unsere Top Ten enthält die zehn meistgehassten YouTube-Videos von 2010 bis 2021. Das ursprüngliche Ranking von Dbase ist nicht mehr online. Doch glücklicherweise hat das Internet-Webarchive die Daten archiviert. Unser Ranking bezieht sich auf diese Zahlen, auch wenn es seitdem möglicherweise noch Änderungen bei den Dislikes gab.

10. Masha und der Bär (Recipe for Disaster)

Es ist etwas seltsam, dass ausgerechnet diese Episode der russischen Kinderserie Masha und der Bär so unbeliebt ist. Doch der Streich, den die kleine Masha dem Bären in der Küche spielt, scheint heftige Reaktionen auszulösen. Das Video hat 2,27 Millionen Dislikes. Demgegenüber stehen übrigens 7,7 Millionen Likes.

Masha und der Bär, Recipe for Disaster, YouTube Video

Platz 10: Masha und der Bär (Recipe for Disaster). (Foto: Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift. 

Werbung

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitäts- und Technologietrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

Kommentieren