Anzeige Technologie

Domain-Management: 3 Tipps, um Zeit, Geld und Nerven zu sparen

Domain-Management ResellerInterface
Unsplash.com / halacious

Jeder, der eine oder mehrere Website für sich oder Kund:innen betreut, versteht die Problematik. Wo hoste ich meine Domains? Wie finde ich die dazugehörigen Produkte und Features? Um den Überblick zu behalten, ist ein gutes Domain-Management unverzichtbar. Wir geben dir drei Tipps und zeigen, wie dir ResellerInterface hilft.

Für ein gutes und professionelles Domain-Management bedarf es in der Regel Know-how und Erfahrung. Trotzdem gibt es einige grundsätzliche Tipps, die direkt zum Einstieg bei der Verwaltung helfen.

Tipp 1: Passenden Domain-Namen wählen

Bevor du mit deiner neuen Website startest, wählst du einen passenden Domain-Namen aus. Hierbei solltest du dich für Wörter entscheiden, die zu dir, deiner Marke oder deinem Unternehmen passen. Darüberhinaus sollten die Wörter leicht zu merken,  verständlich und nicht zu lang sein.

Für Unternehmen ist es außerdem wichtig, nicht nur die passende Domain zu finden, sondern eine Domain-Strategie zu besitzen.
Das heißt, verschiedene Wort-Kombinationen zu sichern, die die eigenen Produkte abdecken und vor Cybersquatting schützt.

Tipp 2: Richtige Domainendung auswählen

Neben dem eigentlichen Domain-Namen, ist auch die Wahl der richtigen Domainendung entscheidend. Viele Unternehmen wählen eine länderspezifische Domainendung aus, also beispielsweise in Deutschland die Endung „.de“. Große Unternehmen entscheiden sich oft für „.com“, wenn sie auch international tätig sind.

Größere Unternehmen entscheiden sich vor allem für mehrere Domainendungen, um auch im Ausland unter der jeweiligen Endung erreichbar zu sein. Während in Deutschland automatisch „.de“ eingegeben wird, genießt in Österreich die ccTLD „.at“ das größere Vertrauen.

Vor allem Domain-Endungen werden gerne für weitere Services wie (z.B. service.tech, support.wiki, meinonline.shop), Marketingzwecken (z.B. kampagne.online, neuesprodukt.live) oder branchenspezifisch (z.B. veranstaltung.event, firma.fitness) registriert. Immer mehr Firmen nutzen das Potenzial der neuen Endungen wie netflix.shop oder rickert.law.

Tipp 3: WHOIS-Daten stets aktuell halten

In der WHOIS-Datenbank, eine durchsuchbare Liste aller registrierten Domains, können die aktuellen Daten zur jeweiligen Domain abgerufen werden. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass diese Daten immer aktuell gehalten werden. Denn bei fehlerhaften Daten riskierst du eine Abmahnung, die du einfach vermeiden kannst.

Domain-Management mit dem ResellerInterface

Egal ob nur eine Domain, mehrere eigene Domains oder Domains für Kund:innen – ein gutes Domain-Management gehört zu den wichtigsten Faktoren, um dauerhaft Erfolg zu haben. Für mehr Professionalität ist es für viele Personen und Unternehmen erforderlich, sich externe Hilfe zu suchen, wie ResellerInterface.

Hinter dem Projekt steht das Unternehmen Greenmark IT GmbH, das in den vergangenen Jahren im Resellerbereich noch auf Drittanbieter setzte. In über vier Jahren Entwicklungszeit ist ein grundlegend neuer und moderner DomainRobot auf neustem technischen Stand entstanden.

Das neue ResellerInterface ist so aufgebaut, dass es möglichst selbsterklärend und intuitiv bedienbar ist. Auch Kund:innen ohne Vorkenntnisse finden intuitiv die benötigten Funktionen. Professionelle Anwender:innen wählen aus einer großen Vielfalt umfassender Konfigurationsmöglichkeiten die passenden für sich aus.

ResellerInterface Domain-Management

Das übersichtliche ResellerInterface (Bild: ResellerInterface)

Zudem stehen über 1.000 Domainendungen im neuen ResellerInterface zur sofortigen, automatisierten Registrierung zur Verfügung, weitere Endungen können über den Service auf Wunsch unkompliziert angebunden werden.

Im Interface kann die DNS jeder Domain vollständig bearbeitet werden. Über vordefinierte Templates werden wichtige externe Dienste mit nur einem Klick direkt eingebunden. Für häufige Konfigurationen (wie eigene Webserver) ist das Anlegen eigener Templates möglich.

Darüberhinaus sind alle Dienste auf einer einzigen Oberfläche verfügbar. Nutzer:innen müssen sich nicht mehr mehrere Logins merken, um beispielsweise zwischen Domain- und Hostingoberflächen zu wechseln.

Um dich selbst von ResellerInterface zu überzeugen, steht dir auf der Website ein kostenloser Testzugang zur Verfügung. Damit kannst du alle Funktionen und das übersichtliche Interface selbst ausprobieren.

Jetzt ResellerInterface kostenlos testen

Kommentieren