Anzeige Technologie

Git und GitHub für Marketing Teams: Schnell und einfach das Arbeiten mit Git lernen

Git und GitHub für Marketing Teams
Unsplash.com / Yancy Min

Git gehört mittlerweile zum Standard in der Software-Entwicklung. Daher müssen auch immer mehr Nicht-Entwickler:innen wie Projektmanager:innen, Marketing-Manager:innen und Designer:innen damit arbeiten, um mit den Entwicklern im Team zu kollaborieren. Zudem kann Git aber auch ein sehr praktisches Tool für reine Marketing Teams sein. Wir zeigen dir, wie du mit „Git und GitHub für Marketing Teams“ schnell und einfach lernst, mit Git zu arbeiten.

Auch wenn Git immer bekannter wird, wissen viele noch nicht, wozu es eigentlich genutzt wird, wie sie auch ohne Programmierkenntnisse davon profitieren können und welche Rolle GitHub dabei überhaupt spielt. Dazu gehören auch viele Marketing-Manager:innen und Marketing Teams.

Wie sieht das in der Praxis aus? Marketing Teams arbeiten in der Regel jeden Tag an mehreren Projekten. Sie erstellen beispielsweise Inhalte für die Website, aktualisieren Blogposts, legen fest, welche Bilder für die nächste Kampagne verwendet werden sollen oder planen Veranstaltungen. Einige Aufgaben sind bereits nach wenigen Stunden erledigt, andere sind größere Projekte und nehmen mehrere Monate in Anspruch.

Git bietet jedem Team die Möglichkeit, bei der Entwicklung von lang- oder kurzfristigen Projekten zu helfen. Beispielsweise erleichtert Git bei der Erstellung von Dokumentationen, dem Schreiben und Veröffentlichen von Blogbeiträgen oder der Verwaltung von Media Assets, wie Bilder und Videos.

Git und GitHub für Marketing Teams: Das sind die Vorteile

Macht es in der Praxis wirklich so einen großen Unterschied? Wieso sollten sich Marketing Teams die Zeit nehmen und den Aufwand machen, Git und GitHub für Marketing Teams zu lernen? Es gibt drei klare Vorteile:

  1. Bessere Organisation: Teams müssen mit Git nicht mehr viele unterschiedliche Dateien bearbeiten und organisieren. Sie arbeiten nämlich nur noch an einer einzigen Datei und Git verfolgt dabei sämtliche Änderungen. Wenn du also beispielsweise eine frühere Version des Projekts benötigst, kann Git diese einfach wiederherstellen.
  2. Größere Autonomie: Mit Git musst du nicht immer jemanden aus deinem Entwicklerteam bitten, eine einfache Änderung an der Website vorzunehmen, wie beispielsweise einen Titel zu bearbeiten oder ein Bild zu ersetzen. Wenn du weißt, wo sich die Dateien befinden, kannst du die Änderungen einfach selbst erledigen.
  3. Schnellere Arbeitsabläufe: Mit Git arbeiten alle beteiligten Mitarbeiter:innen direkt im Projekt und wissen, dass es mit Git sehr schwer ist, einen schwerwiegenden Fehler zu machen. Denn es gibt jederzeit die Möglichkeit, schnell zum vorherigen Zustand zurückkehren. Jedes Projekt kann sich auf diese Weise schneller entwickeln.

Jetzt Git und GitHub für Marketing Teams nutzen

Die Expert:innen von Tower helfen Marketing Teams dabei, Git und GitHub zu lernen und im Alltag zu nutzen. Der Guide gibt zunächst eine Einführung in die Versionskontrolle, gefolgt von einem Einstieg in das Thema Git selber. Wenn diese Grundlagen gelegt sind, erklären die Expert:innen, wie man Git und GitHub zum kollaborativen Arbeiten nutzen kann.

Abschließend wird gezeigt, wie ein Git Client wie Tower nicht nur den Einstieg in Git, sondern auch die tägliche Arbeit signifikant erleichtern kann. Hier geht es zum Guide „Git und GitHub für Marketing Teams“.

Jetzt selbst überzeugen

Kommentieren