Wirtschaft

Diese 5 Dinge wünschen sich Arbeitnehmer in Deutschland am meisten

Arbeitnehmer Wünsche, Arbeitnehmer, Deutschland
Unsplash.com/ Marten Bjork
geschrieben von Fabian Peters

Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Vor allem die Corona-Pandemie hat den Arbeitsalltag vieler dabei durcheinandergewirbelt. Doch welche Dinge wünschen sich Arbeitnehmer in Deutschland eigentlich am meisten?

Die Digitalisierung hat die Arbeitswelt nachhaltig verändert. Der aktuelle Trend geht dabei hin zu individuelleren und flexibleren Arbeitsmodellen. Die Corona-Pandemie hat diese Entwicklung noch einmal beschleunigt. Vor allem die Themen Home-Office, Mitarbeiterführung und der Umgang mit Krisen und Konflikten spielten in den vergangene zwei Jahren eine große Rolle.

Doch welche Wünsche hegen Berufstätige in Deutschland im Jahr 2022 am meisten? Diese Frage hat sich auch das E-Recruting-Team des Berufsnetzwerkes Xing gestellt und deshalb gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa eine aktuelle Studie erhoben.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf in Düsseldorf
Social-Media Manager oder Texter (m/w/d)
FGG Förderungsgesellschaft Gartenbau mbH in Bonn, Berlin
Social Media Manager:in (m/w/d)
Friedrichstadt-Palast Betriebsgesellschaft mbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Diese 5 Dinge wünschen sich Arbeitnehmer in Deutschland am meisten

Unternehmenskulturelle Aspekte und ein erfüllender Job spielen heutzutage eine immer wichtigere Rolle. Laut Xing würden diese sogenannten „weichen“ Faktoren in den kommenden Jahren zunehmen an Bedeutung gewinnen. Aus diesem Anlass hat das Berufsnetzwerk bereits im Januar 2022 eine Forsa-Online-Umfrage in Auftrag gegeben.

Das Meinungsforschungsinstitut hat dabei 2.523 volljährigen Erwerbstätigen in Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu befragt, welche Dinge sie sich von einem Arbeitgeber am meisten wünschen.

1. Ein gutes Führungsverhalten der Vorgesetzten

Für 59 Prozent der Befragten ist laut Studie ein gutes Führungsverhalten ihrer Vorgesetzten der wichtigste Wunsch an einen Arbeitgeber. Darunter dürften neben der nötigen Fachkompetenz auch Aspekte wie Glaubwürdigkeit und Kritikfähigkeit eine entscheidende Rolle spielen.

Vor allem die Faktoren Feedbackkultur, gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung standen in den vergangenen zwei Jahren dabei vermehrt im Fokus. Ein gutes Führungsverhalten kennzeichnet außerdem die Fähigkeit, Ziele festlegen zu können und ein Team zu motivieren, diese Ziele gemeinsam zu erreichen.

2. Flexible Arbeitszeiten

Der zweithäufigste Wunsch ist der nach flexiblen Arbeitszeiten. Vor allem der Begriff Gleitzeit steht dabei im Fokus. Innerhalb einer gewissen Zeitspanne können Beschäftigte dabei selbst entscheiden, wann sie mit der Arbeit beginnen und wann sie in den Feierabend gehen.

Bei vielen Arbeitgebern gehört ein Gleitzeitmodell bereits zum Standard. Einige legen jedoch Wert auf eine Kernarbeitszeit, in der ihre Angestellten anwesend sein müssen. Von den Befragten wünschen sich derweil 59 Prozent der Frauen ein Modell mit flexiblen Arbeitszeiten. Bei den befragten Männern sind es 54 Prozent.

3. Höheres Gehalt

Auf Platz drei der Dinge, die sich Arbeitnehmer in Deutschland wünschen, liegt der Faktor „höheres Gehalt“. 56 Prozent der männlichen Befragten hegen diesen Wunsch. Bei den weiblichen Umfrageteilnehmerinnen waren es 52 Prozent. Für Männer scheint das Thema Gehalt also eine etwas wichtigere Rolle bei der Arbeitsplatzwahl zu spielen als bei Frauen.

4. Einen sinnvollen Job

Mit 52 Prozent der Befragten wünscht sich knapp jeder zweite deutsche Angestellte einen sinnvollen Job, der glücklich macht. Das Thema Sinnhaftigkeit spielt bei Männern mit 54 Prozent laut Studie demnach eine etwas wichtigere Rolle als bei Frauen – mit einem Anteil von 49 Prozent.

5. Remote Work

Der Begriff „Remote Work“ hat sich vor allem in den vergangenen zwei Jahren sowie im Zusammenhang der Corona-Pandemie nahezu flächendeckend etabliert. Er wird häufig im Zusammenhang mit dem Thema Home-Office genannt. Im Gegensatz dazu sind Angestellte, die remote arbeiten, jedoch noch weniger an den Büroalltag gebunden.

Denn Remote Work bedeutet, dass Arbeitnehmer prinzipiell keinen physischen Arbeitsplatz im Unternehmen haben, sondern von zuhause oder unterwegs aus arbeiten. Der Wunsch nach einem solchen Arbeitsmodell spiegelt sich mittlerweile auch bei vielen deutschen Beschäftigten wieder, denn 43 Prozent der Befragten wünschen sich die Möglichkeit für Remote Work.

Auch interessant: 

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren