Unterhaltung Wirtschaft

Die Höhle der Löwen: 9 Fragen an den Gründer von ImagiNew Playhome

ImagiNew Playhome, Die Höhle der Löwen, DHDL
RTL Bernd-Michael Maurer
geschrieben von Fabian Peters

In diesem Fragebogen stellen wir den Gründern und Teilnehmern der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ Fragen zu ihren Produkten und Erfahrungen in der Show. Diesmal: Roman Römmich der Gründer von ImagiNew Playhome

ImagiNew Playhome: Ein Spielhaus zum Bekleben und Bemalen

Familienvater Roman Römmich ist der Erfinder des ImagiNew Playhome. Seine eigenen Kinder haben ihn zur Idee des gleichnamigen Start-ups inspiriert. Das ImagiNew Playhome ist ein Spielhaus, das Kinder mit den mitgelieferten Farbstiften und Stickern nach Lust und Laune bekleben und bemalen können.

Anschließend lässt es sich wieder abwischen und auf ein Neues gestalten. Mit seiner Idee und dem Konzept des ImagiNew Playhome traute sich Roman Römmich schließlich in die VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ und konnte dort Löwen Ralf Dümmel von einem Investment überzeugen.

Hinweis: Nach der Aufzeichnung hat sich das Start-up von „Imagine Playhouse“ in „ImagiNew Playhome“ umbenannt. 

BASIC thinking: Hallo Roman, du bist in der elften Staffel von „Die Höhle der Löwen“ mit dabei. Wie fühlt sich das an?

Es ist natürlich eine große Ehre und kommt nahezu einem Ritterschlag gleich, als Start-up an der VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ teilnehmen zu dürfen.

Als junges Unternehmen, ist „Die Höhle der Löwen“ das ideale Sprungbrett für einen erfolgreichen Marktstart. Ich bin sehr gespannt was in den kommenden Wochen nach der Ausstrahlung auf ImagiNew Playhome zukommen wird.

Was macht das Produkt „ImagiNew Playhome“ so besonders?

Das ImagiNew Playhome ist ein lebensgroßes Spielhaus, das mithilfe von Stiften und Stickern von Kindern individuell nach Lust und Laune gestaltet werden kann. Das Besondere ist, dass die mitgelieferten Farbstifte problemlos vom Haus abwaschbar sind. Außerdem lassen sich die Sticker für die Hausgestaltung wiederverwenden.

Es können mehrere Spielhäuser unbegrenzt miteinander verbunden werden, so können Kinder Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und genau das Spielhaus „bauen“, was sie sich vorstellen. Am Ende des Tages, wenn die Spielzeit vorbei ist, lässt sich das Spielhaus auch in Minuten kinderleicht wieder abbauen und platzsparend verstauen.

ImagiNew Playhome: Die Idee und das Konzept

Wie bist du auf die Idee und dein Konzept gekommen?

Im März 2020, während des Lockdowns, war unsere Garage zuhause voll mit Kartons. Zu dieser Zeit kam meinen Kindern und mir die Idee, ein großes Kartonhaus zu bauen. Nach zwei Tagen entstand so, mit vielen Kartons und Heißkleber, ein schönes Haus.

Meine Kinder haben sich so sehr über das Spielhaus gefreut und ich wusste, dass wir einen Weg finden müssen, wie man ein wiederverwendbares und praktikables Spielhaus realisieren kann. So ist die Idee zu ImagiNew Playhome entstanden. Gemeinsam mit der wertvollen Beratung meiner Kinder als Spielexperten haben wir uns überlegt, welche Eigenschaften für unser Spielhaus wichtig sind.

Anschließend habe ich angefangen zu tüfteln und nach einigen Monaten und zahlreichen Prototypen ist unser zu ImagiNew Playhome entstanden. Meine Kids sind heute vom Endresultat begeistert und genießen ihre regelmäßige Spielzeit in ihrem ganz persönlichen Häuschen.

Und wie bist du bei „Die Höhle der Löwen“ gelandet?

Die Teilnahme an „Die Höhle der Löwen“ war ursprünglich nicht geplant, da ich während der Bewerbungsphase noch in den USA gewohnt habe.

Eigentlich habe ich zu diesem Zeitpunkt nach einer Finanzierungsmöglichkeit gesucht, um mein ImagiNew Playhome produzieren zu können.

Eher zufällig bin ich auf „Die Höhle der Löwen“ aufmerksam geworden. Nachdem ich mich mit der Sendung befasst habe, war mir klar, dass ich mich bewerben möchte.

„Die Höhle der Löwen“: Der Pitch und die Verhandlungen

Was ging kurz vor deinem Pitch in dir vor?

Die Tage vor dem Pitch war ich natürlich sehr nervös, jedoch hat sich die Nervosität langsam nach und nach gelegt, je besser ich mich auf den Pitch vorbereitet habe. Kurz vor dem Pitch, als es durch die Tür ging, die zu den „Löwen“ führte, hat sich die Aufregung komplett gelegt und ich verspürte einen tiefen Frieden. Dadurch konnte ich den Pitch und die Interaktion mit den „Löwen“ richtig genießen.

Wie liefen die Verhandlungen?

Es hat richtig Spaß gemacht ImagiNew Playhome vorzustellen und es war sehr schön von den „Löwen“ so tolles Feedback zu meinen Häuschen zu erhalten. Letzten Endes war ich sehr glücklich, einen Deal mit Ralf Dümmel erhalten zu haben, da er auch von Anfang an mein Wunschlöwe war.

Kurz nach der Aufzeichnung von „Die Höhle der Löwen“ hatte ich einen Termin in Hamburg mit Ralf Dümmel und seinem Team. An diesem Tag haben wir uns Zeit genommen, um über sämtliche Details zu sprechen. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, einen Teil seines Teams persönlich kennenzulernen.

Die Verhandlungen liefen reibungslos, und wir waren uns schnell einig, was die nächsten Schritte für ImagiNew Playhouse sind. Seit diesem Termin sind wir in regelmäßigem Austausch und arbeiten Hand in Hand.

Das ImagiNew Playhome wurde weiter verbessert

Was ist seit dem Dreh und der Teilnahme mit dir und dem ImagiNew Playhome passiert?

Ich stehe in den Startlöchern und bin bereit nach der Ausstrahlung voll durchzustarten. Das ImagiNew Playhome haben wir nach den Dreharbeiten noch weiter verbessert.

Zum Beispiel haben wir das Verbindungssystem noch kinderfreundlicher in der Handhabung gemacht. Ursprünglich hatte ImagiNew Playhome Verbindungslaschen an den einzelnen Bauelementen, so wie es bei „Die Höhle der Löwen“ zu sehen war.

Nach den Dreharbeiten konnten wir jedoch die Verbindungslaschen durch ein innovatives 2-in-1 Klettverschluss Verbindungssystem ersetzen. Dadurch können Kinder die einzelnen Bauelemente in jeglicher Ausrichtung zueinander kinderleicht zusammenfügen.

ImagiNew Playhome: So geht es jetzt weiter

Und wie ging es weiter? Was sind die nächsten Schritte?

Ich war sehr glücklich, nach so langer Entwicklungszeit das fertige Spielhaus in Händen zu halten. Als wir die erste ImagiNew Playhome-Lieferung nach Hause erhielten, haben sich meine Kinder direkt drei Spielhaus-Sets geschnappt, vier Stunden gebaut, gemalt, gespielt und wollten am nächsten Morgen direkt weiterspielen.

Die leuchtenden Kinderaugen zu sehen war für mich als Vater sehr schön und die Bestätigung, dass wir hier etwas ganz Tolles geschaffen haben. Ich bin sehr gespannt auf das Feedback der Zuschauer:innen und künftigen Kund:innen, da ImagiNew Playhome bisher keinen öffentlichen Auftritt hatte.

Wir sind für die Ausstrahlung gut aufgestellt, alles weitere werden wir dann nach der Ausstrahlung auf Grundlage des erhaltenen Feedbacks entscheiden.

Wenn du zurückblickst: Wie bewertest du deine Erfahrungen bei „Die Höhle der Löwen“?

Die Teilnahme an „Die Höhle der Löwen“ war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Es war aufregend, spannend und hat zugleich sehr viel Spaß gemacht. 
Es war sehr schön zu sehen, wie gut das ImagiNew Playhome bei den „Löwen“ ankam und ich durchweg positives Feedback erhalten habe. Nach dem Pitch wollte ein Produktionsmitarbeiter sofort eines meiner Spielhäuser abkaufen.


→ Das ImagiNew Playhome gibt es hier zu kaufen.


Auch interessant:

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren