Unterhaltung Wirtschaft

Die Höhle der Löwen: 9 Fragen an den Gründer von Hans Ranke

Hans Ranke, DHDL, Die Höhle der Löwen,
RTL Bernd-Michael Maurer
geschrieben von Fabian Peters

In diesem Fragebogen stellen wir den Gründern und Teilnehmern der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ Fragen zu ihren Produkten und Erfahrungen in der Show. Diesmal: Torsten Schuh, der Gründer des Food-Start-ups Hans Ranke

Hans Ranke: Das Food-Start-up aus „Die Höhle der Löwen“

Hans Ranke: Der Name des Start-ups aus der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ geht laut Gründer Torsten Schuh auf „Hans und die Bohnenranke“ zurück. Die Geschichte hat ihn inspiriert, da magische Bohnen – also Hülsenfrüchte – das Leben von Hans maßgeblich verändert haben.

Hülsenfrüchte wie Bohnen und teilweise auch Couscous bilden dabei Hauptbestandteil der vergangen Fertiggerichte von Hans Ranke, die zudem aus Bio-Produkten bestehen und ohne künstliche Zusatzstoffe auskommen. Damit konnte Gründer Torsten Schuh den DHDL-Löwen Ralf Dümmel überzeugen und ging einen Deal mit dem Investor ein.

BASIC thinking: Hallo Torsten, du bist in der elften Staffel von „Die Höhle der Löwen“ mit dabei. Wie fühlt sich das an?

Atemberaubend. Es fühlt sich gut an, diese Chance ergriffen zu haben. Die Entwicklungen und Chancen, die sich durch eine Teilnahme oder sogar einen Deal ergeben, sind einfach gewaltig und ich freue mich auf alles, was noch kommt.

Was macht dein Produkt so besonders?

Hans Ranke ist einfach, schnell, lecker und vegan. Die Kund:innen bekommen 100 Prozent natürlichen Geschmack und ihr Essen ist in nur drei Minuten zubereitet. Alles, was man zur Zubereitung benötigt, ist kochendes Wasser. Unser Couscous aus roten Linsen und Kichererbsen versorgt einen mit Proteinen, Ballaststoffen und hochwertigen Kohlenhydraten.

Unser Gericht bieten wir in den drei Sorten „Mediterran“, „Mango-Curry“ und „Steinpilz-Chili“ an. All unsere Sorten bestehen nur aus natürlichen Bio-Zutaten. Zusätze wie Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe geben wir Hans Ranke nicht bei.

Das Konzept und die Idee hinter Hans Ranke

Wie bist du auf die Idee und dein Konzept gekommen?

Ursprünglich entstammt der Gedanke, sich mit Produkten aus Hülsenfrüchten zu befassen, der Ernährungsumstellung meines Freundes Simon. Er begann sich vegan zu ernähren, wodurch wir auf Nudeln aus Hülsenfrüchten aufmerksam wurden. Wir fanden diese Produkte interessant, stellten aber fest, dass es für Produkte aus Hülsenfrüchten kaum passende Rezepte oder anderweitige Informationen gab.

Also entschlossen wir uns 2018 dazu das gemeinsam zu ändern. Wir wollten eine Marke etablieren, die Rezepte, Wissen rund um Hülsenfrüchte und eigene Produkte an die Kund:innen liefert. Ende 2019 stieg Simon jedoch aus privaten Gründen aus der gemeinsamen Planung aus und ich stand vor der Entscheidung aufzuhören oder diese Idee alleine weiterzuverfolgen.

Aufhören oder weitermachen?

Damals hatte ich selbst kaum Zeit gesund zu kochen und stand permanent vor dem Problem, keine schnellen, nährreichen und fleischfreien Alternativen zu finden. Daher fasste ich einen Entschluss: Ich mache allein weiter und kreiere ein Fertiggericht ganz nach meinen Vorstellungen.

Von einer Messe hatte ich noch Couscous, der aus roten Linsen und Kichererbsen hergestellt wurde, übrig. Im Anschluss an die Produktentwicklung erstellte ich meinen Business- und Finanzplan. Am Ende des Jahres 2020 erfolgte durch eine erfolgreiche Crowdfundingkampagne auf „Startnext“ der „Proof of Concept“, ein Meilenstein, der die Durchführbarkeit meiner Idee bestätigte.

Und wie bist du mit Hans Ranke bei „Die Höhle der Löwen“ gelandet?

Ich war schon immer vom Sendungsformat der Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ begeistert. Die eigene Idee einer Auswahl von hochkarätigen Investoren präsentieren zu können und im gleichen Zuge ein Millionenpublikum zu erreichen stellt eine der größten Chancen für ein junges Unternehmen dar.

Hans Ranke: Der Ptich und „Die Höhle der Löwen“

Was ging kurz vor deinem Pitch in dir vor?

Kurz vor dem Pitch war ich voller Freude, gepaart mit dem vollen Fokus auf den auswendig gelernten Pitch. Viel mehr war in meinem Kopf in dem Moment nicht vorhanden.

Und wie war es dann? Wie liefen die Verhandlungen?

Der Pitch lief super, die Löwen waren interessiert, haben freundliche, aber auch kritische Worte zum Produkt gefunden. Alles blieb auf einer sehr professionellen Ebene. Die Löwen gaben mir stets das Gefühl, als Gründer ernst genommen zu werden. Georg und Carsten mögen Couscous nicht, haben ihre Meinung entsprechend abgegeben und das Produkt für sich als Investment als unpassend empfunden.

Dagmar ist bereits in ein ähnliches Produkt investiert und lehnte daher ab. Ralf und Nils konnte ich aber beide überzeugen – und im Anschluss versuchten sie mich von sich zu überzeugen. Eine Situation, die ich so nicht erwartet hatte, aber die ich als unglaublich positiv empfunden habe.

Plötzlich stand ich auf der Seite, um die sich beworben wurde. Die beiden Löwen boten aufgrund der entstandenen Konkurrenz neben finanziellen Mitteln noch zusätzliche Versprechen. Ralf, der schon vor Sendungsantritt mein Favorit war, konnte aus meiner Sicht während des Pitches die besseren Argumente liefern, also entschloss ich mich für den Deal mit ihm.

Was ist seit dem Dreh und der Teilnahme mit dir und deinem Produkt passiert?

Ich selbst konnte unternehmerisch vieles lernen und mich durch das eingebrachte Wissen und die Erfahrung von Ralf und seinem Team weiterentwickeln. Ansonsten bin ich immer noch derselbe offene, junge Mensch wie vorher.

Produktseitig sind ebenfalls einige Entwicklungspotentiale umgesetzt worden. Unser Produkt wird nun in einer gesiegelten Zelluloseschale angeboten. Wir haben uns lange über die Verpackung unterhalten und denken, nun eine beinahe optimale Lösung gefunden zu haben.

Eine biologisch abbaubare Zelluloseschale

Das Ziel von Hans Ranke ist es, den Einsatz von Kunststoff, der in die Umwelt gelangen könnte, zu reduzieren. Mit einer Verpackung, die zum größten Teil auf Zellulose basiert, ist uns das gelungen. Die Zelluloseschale ist innen mit einer biologisch abbaubaren Folie beschichtet, zur Versiegelung nutzen wir eine recycelte PET-Folie.

Um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, müssen wir derzeit leider noch auf eine zusätzliche Schrumpffolie zurückgreifen. Wir sehen hier noch Verbesserungspotential und werden auch weiterhin die Entwicklungen der Verpackungsindustrie im Blick behalten. Denn wir suchen stets nach Innovationen und möchten uns stetig weiterentwickeln.

Außerdem war es mir ein persönliches Anliegen, dass wir den Geschmack von Hans Ranke gemeinsam mit Experten weiter verbessern. Das ist uns gelungen – sehr gut sogar wie ich finde.

Hans Ranke: Wie geht es jetzt weiter?

Wie geht es nun weiter? Was sind die nächsten Schritte?

Es gab direkt im Anschluss an meinen Pitch in der Sendung noch ein informatives Gespräch mit Ralf und es wurden Fotos für die sozialen Medien und als Erinnerung gemacht. Danach ging es zeitnah in die Due-Dilligence-Phase, mit einem anschließenden Termin zur Besprechung aller relevanten Aspekte.

In der Zeit zwischen Pitch und Ausstrahlung haben wir Hans Ranke weiterhin in regionalen Märkten und über den Onlineshop verkauft. Parallel wurden aber schon alle Vorbereitungen für die Ausstrahlung und die Zeit danach getroffen. Einer der wichtigsten Schritte in diesem Bereich war die Ansprache von Vertriebspartnern.

Nun zählt für mich die weitere Etablierung und Festigung der Marke Hans Ranke am Markt. Darauf aufbauend möchte ich gerne das Produktportfolio für unsere Kund:innen erweitern, um mehr Abwechslung zu bieten.

Wenn du zurückblickst: Wie bewertest du deine Erfahrungen bei „Die Höhle der Löwen“?

Durchweg positiv: Mein Investor Ralf und ich haben kleine Änderungen am Produkt vorgenommen und dieses weiterentwickelt. Wir konnten es geschmacklich und optisch noch einmal verbessern, wie ich finde.

Durch die Sendung und meinen Investor eröffneten sich Möglichkeiten, die ich ohne möglicherweise in mehreren Jahren hätte erreichen können. Ich selbst habe dadurch auch sehr viel dazu lernen und mich weiterentwickeln können. Ich freue mich daher auf den kommenden gemeinsamen Weg.


→ Die Bio-Fertiggerichte von Hans Ranke gibt es hier zu kaufen.


Auch interessant: 

mittwald

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Studierte Germanistik & Politikwissenschaft and der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master). Hat unter anderem bereits für die Frankfurter Rundschau sowie die Magazine Pressesprecher und Politik&Kommunikation geschrieben.

Kommentieren