Technologie

So kannst du dein Impfzertifikat in der Corona-Warn-App verlängern

Corona-Warn-App, Impfzertifikat verlängern Corona-Warn-App, Zertifikat verlängern, Corona
Pixabay / iXimus
geschrieben von Beatrice Bode

Nach einem Jahr Gültigkeit nähern sich viele Impfzertifikate ihrem technischen Ablaufdatum. Dank eines neuen Updates in der Corona-Warn-App können betroffene Nutzer:innen ihr abgelaufenes Impfzertifikat jedoch ganz einfach verlängern. 

Nun ist es bald ein Jahr her, seitdem die ersten Menschen ein Impfzertifikat über den Covid-Impfschutz erhalten haben. Da die Zertifikate aber nur 365 Tage gültig sind, erreichen viele bald ihr technisches Ablaufdatum.

Das wichtigste zuerst: keine Panik. Das bedeutet nicht, dass der Impfschutz abläuft. Trotzdem kann ein technisch abgelaufenes Impfzertifikat unangenehme Folgen haben, zum Beispiel für Menschen, die in diesem Sommer eine Urlaubsreise planen.

Dank des neuen Updates der Corona-Warn-App können Nutzer:innen ihren abgelaufenen Impfnachweis nun allerdings ganz einfach selbst verlängern.

Corona-Warn-App: So können User das Impfzertifikat verlängern

Sollte sich ein Nachweis seinem technischen Ablaufdatum nähern, gibt die App einen Hinweis, dass User das Dokument erneuern sollen. Um das direkt selbst durchzuführen, muss ein Update auf die Version 2.23 erfolgen.

Nach der Aufforderung haben betroffene Nutzer:innen 90 Tage lang Zeit, ihr Impfzertifikat zu verlängern. Dazu müssen sie ganz einfach in den Zertifikatsbereich der Corona-Warn-App gehen und auf den Hinweis „Zertifikat erneuern“ tippen.

Anschließend bittet die App um eine Einverständniserklärung und ersetzt das Zertifikat bei Zustimmung automatisch. Das technisch abgelaufene Impfzertifikat wird zudem in den Papierkorb verschoben.

Nicht alle Impfzertifikate werden verlängert

Neben Impfzertifikaten können Anwender:innen auch Nachweise über Genesungen erneuern. Dabei ermittelt die Corona-Warn-App automatisch, welches Dokument vom technischen Ablauf betroffen ist.

Lediglich das aktuell verwendete Dokument, das die hinreichenden Informationen über den Impfschutz enthält, muss aktuell sein. Wer beispielsweise drei Nachweise in der Corona-Warn-App hinterlegt hat, muss bei technischer Ungültigkeit nur das Zertifikat über die Auffrischimpfung erneuern. Die Impfzertifikate der Erst- und Zweitimpfung werden nicht ausgetauscht.

Corona-Warn-App: Zertifikate nur dreimal austauschbar

Ein technisch abgelaufenes Zertifikat kann nur drei Mal erneuert werden. Sollten Nutzer:innen ihren Nachweis also auf mehreren Geräten in der Corona-Warn-App hinterlegt haben, können sie es auch auf drei Geräten nur jeweils einmal verlängern.

Aber auch da gibt es keinen Grund zur Panik: Nutzer:innen können die verlängerten Zertifikate als PDF-Datei exportieren und den QR-Code des Zertifikats bei Bedarf erneut einscannen. Dazu gibt es auf der Website der Corona-Warn-App außerdem einige Tipps zur Anwendung.

Auch interessant: 

mittwald

Werbung


Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Vor einiger Zeit hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und ist in die Dominikanische Republik gezogen, um dort als Taucherin die Rettung der Korallenriffe zu unterstützen. Von dort aus schreibt sie nun als freie Autorin für BASIC Thinking.

1 Kommentar

Kommentieren