Marketing Social Media

„No German Angst“: So arbeitet die Werbeagentur Noga

Die Berliner Werbeagentur Noga umfasst nur ein kleines Team. Dennoch gehören große Namen wie Immowelt, Faber-Castell oder auch Gizeh zum Kundenstamm des Unternehmens. Im Standort-Portrait werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Die Werbeagentur Noga zählt zu den kleineren Agenturen in Berlin. Trotzdem hat das Team in den vergangenen fünf Jahren seit seiner Gründung große Marken als Kund:innen gewonnen. Beispielsweise lassen sich Faber-Castell, Gizeh oder auch Seven One Media vom jungen, neun-köpfigen Team vertreten.

Alles begann dabei mit einem Video. Noga produzierte für Erstkunde Immowelt den Social-Media-Clip „Hör auf deine innere Stimmo„. Der bekam 2018 gut 24 Millionen Klicks und wurde zum erfolgreichsten YouTube-Werbevideo Europas.

Noga steht für „No German Angst“

Die Nürnberger Fyff AG hält eine größere Beteiligung an der kleinen Agentur. Während Fyff auf Corporate Design, Digital Branding und Brand Essentials spezialisiert ist, versteht sich Noga eher als Kreativagentur. Für das Berliner Team steht deshalb vor allem die Markenkommunikation im Vordergrund.

Gegründet wurde das Unternehmen 2017 von Stefan Amtmann und Lindsay Jönsson. Bis heute sind sie die Chefs der Agentur. Noga steht dabei für „No German Angst“. Mit diesem Slogan will die Agentur ihren Kund:innen die Skepsis nehmen, um neue Wege einzuschlagen und moderne Strategien auszuprobieren.

So arbeitet die Werbeagentur Noga

Vor fünf Jahren starteten Amtmann und Jönssen mit einem kleinen Team. Ausgerechnet während der Corona-Pandemie entschieden sich die Gründer dafür zu investieren. Sie stellten neue Mitarbeitende ein und zogen in ein größeres Büro um.

Nun teilt sich die Agentur in zwei Abteilungen auf: In der Werbeagentur werden alle Strategie- und Konzeptionsaufgaben bearbeitet, während im Studio jegliche Art von Content produziert wird.

noga, Werbeagentur, Kreativagentur

Auf 560 Quadratmetern teilt sich Noga in eine Werbeagentur und ein Studio auf. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Vor einiger Zeit hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und ist in die Dominikanische Republik gezogen, um dort als Taucherin die Rettung der Korallenriffe zu unterstützen. Von dort aus schreibt sie nun als freie Autorin für BASIC Thinking.

Kommentieren