Technologie Unterhaltung

Das sind die 10 schlechtesten Autos in Deutschland

Ob technische Mängel oder fehlende Wartung: Einige Fahrzeuge in Deutschland befinden sich gefühlt häufiger in der Werkstatt als auf der Straße. In unserem wöchentlichen Ranking präsentieren wir die zehn schlechtesten Autos in Deutschland.

Ölverlust, kaputte Achsen und Rost zählen zu den häufigsten Mängeln, die der TÜV an Autos in Deutschland feststellt. Die entsprechende Quote ist je nach Alter der Fahrzeuge dabei unterschiedlich hoch. Auch die Autos namhafte Hersteller weisen bereits nach kurzer Zeit einige Mängel auf.

Das sind die schlechtesten Autos in Deutschland

Welche Autos in der Altersklasse bis zu drei Jahren laut TÜV Süd die meisten Mängeln aufweisen und als die schlechtesten gelten, zeigen wir dir im folgenden Ranking.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
Steuer-Fachschule Dr. Endriss GmbH & Co. KG in Köln
Social Media Marketing Manager*in (m/w/d)
LIS Logistische Informationssysteme AG in Greven
Social Media Manager (m/w/d)
BESSEY Tool GmbH & Co. KG in Bietigheim-Bissingen

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Nissan X-Trail

Nissan produziert den X-Trail bereits seit dem Jahr 2001. Die Fahrzeuge dieses Modells weisen bei einem Alter von bis zu drei Jahren laut TÜV eine Mängelquote von 7,2 Prozent auf.

Nissan X-Trail

Platz 10: Nissan X-Trail. (Screenshot / Nissan)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

27 Kommentare

    • Meiner, Diese. Regelmäßige Inspektion versteht sich von selbst .DUSTER, 110 PS , 4 WD, Vollausstattung, 2010 bestellt und im Januar 2011 zugelassen, hat heute zwar nur 128tsd. Km gelaufen, aber hat bis heute nicht einmal ein Glühbirnchen kaputt geschweige denn etwas anders

  • Was man hier vielleicht mit berücksichtigen sollte, sind die Verkaufszahlen. Je mehr von einem Fahrzeug verkauft werden und damit auch regelmäßig beim TÜV vorgeführt werden, um so mehr Mängel fallen auf. Es gibt durchaus Fahrzeuge die eher selten sind, aber von den Mängeln her die hier genannten noch problemlos Toppen. Daher sollte man gerade durch die negativen Erfahrungen der letzten Jahre mit diesen Statistiken mit Abstand an diese Aussagen heran gehen.

    • Wer alles liest, ist klar im Vorteil.
      Steht doch auf der ersten Seite, dass es sich um die Auswertung von Autos aus den letzten drei Jahren handelt. Außerdem erfolgt die Angebe des Ergebnisses in einem prozentualen Wert. Und bitte, welches dieser Fahrzeuge ist als seltener Exot zu sehen?

  • Wer alles liest, ist klar im Vorteil.
    Steht doch auf der ersten Seite, dass es sich um die Auswertung von Autos aus den letzten drei Jahren handelt. Außerdem erfolgt die Angebe des Ergebnisses in einem prozentualen Wert. Und bitte, welches dieser Fahrzeuge ist als seltener Exot zu sehen?

  • Nach ein paar Fahrzeugen von Renault (zu denen gehört ja auch Dacia) bin ich von dieser Auswertung nicht überrascht. Und die Probleme werden mit zunehmendem Alter deutlich schlimmer. Nach 8 Jahren steckt man evtl. mehr Geld in Reparaturen als die Karren noch Wert sind…

  • Ich habe einen Citroen Berlingo 10 Jahre alt, dieser hat bereits 302000 Km drauf, und ich habe bis jetzt 450 Euro an Reparatur Kosten gehabt.

    • Herr Maier, bei der km-Leistung kann es nicht sein. Was ist mit Bremsen, Reifen, Auspuff, Zahnriemen, Wasserpumpe etc Alles noch Original?
      In 10 Jahren??? Wen wollen Sie hier für dumm verkaufen?

  • War neulich mal wieder auf der A 3 unterwegs. Auf einer Strecke von 250 Kilometern standen 4 Pannenfahrzeuge. Von den 10 aufgeführten Automobilen war nicht eines dabei. Drei der vier Pannenfahrzeuge trugen allerdings den Stern!

  • Was ist mit dem citan. Der ist genau der Kangoo und kommt vom gleichen Band. Ich habe einen Kangoo Baujahr 2003, da ist noch der erste Auspuff drunter. An Ersatzteilen nur die üblichen Verschleißteile bei 260000 km. Genauso mein Laguna 2,2. Noch nie ein Auspuffteil gewechselt, kein Rost an der Karosse oder Fahrwerk, 190000 km. Welche Lobby mach die Statistik. Ich nenne das verarsche…..

  • Herr Gallus ,er sprach von Reparaturkosten und nicht von Inspektionskosten ! Die sollte man doch trennen ,wer regelmäßig die Inspektionen machen lässt ,hat planbare Kosten aber selten Pannen und zusätzliche Kosten .Mit meinem Duster so erlebt .Leider glauben lt. meiner Werkstatt viele Preiswertautofahrer ,dass nach der Garantie Inspektionen Luxus sind – Resultat s.o..

  • Sagt der Raucher „meine Oma hat geraucht und ist 94 geworden“.
    So ist es halt mit statistischen Werten.
    Mich amüsieren die Kommentare hier.

  • Nach zig Renault Modellen seit 1991 bis 2015 bin ich seit 7 Jahren überzeugter Hondafahrer, qualitativ gibt’s sicher besseres als die Franzosen bzw Rumänen aber wer so lange wie ich alle 2Jahre persönlich beim TÜV-Prüfer war und diesem zugeschaut hat versteht diese Rangliste hier, keine anderen Pkw werden so akribisch ‚auseinandergenommen‘, BMW’s mit derart ausgeschlagenen Spurstangen bekommen ein Mängelfrei und meinen Heckscheibenwischern wurde so lang über die Lippe ‚geprüft‘ bis sie eingerissen sind damit bloß kein Mängelfrei aufs Papier kommt! Kein Einzelfall, über Jahre immer das gleiche Dilemma. Alle kochen nur mit Wasser! Problem ist, die günstigen Autos bekommen kaum eine Wartung – kostet ja Geld, das rächt sich entsprechend. Tut Eure günstigen Autos zum freundlichen, wenn dort ein Dekra Prüfer unterwegs ist klappt’s auch mit der Plakette, meine Erfahrung!

  • Da muss ich meinem Vorredner zustimmen. Schaut man sich die Fahrzeuge an handelt es sich überwiegend um Fahrzeuge die von preis- und nuzungsorientierten Käufergruppen bevorzugt wird. Bedeutet das Auto darf nur wenig kosten, muss maximalen Nutzen bringen und wird gefahren bis zum Auseinanderfallen. Wartung und Pflege findet hier fast nicht statt weil keine Zeit (Familien) oder Geld (Sparfüchse). Das rächt sich früher oder später und oft werden auch schon Defekte mit eingebaut (VW – praktisch alles was unterhalb Phaeton und Touareg verkauft wird). Und aus 30 Jahren Erfahrung kann ich behaupten, dass meine Fiat’s mit Pflege weniger anfällig waren als mein checkheftgepflegter VW Passat (bis zum Rückkaufangebot über 10.000 Euro Kulanz- und Garantiereparaturen).

  • Dacia Sandero Stepway. EZ Januar 2017.
    Stand heute: 127.000 km.
    Alle 20.000 km Inspektion für etwa 250€.
    Reparaturen bisher: 0 (NULL), Nicht mal ein Glühbirnchen.
    HU-Mängel bzw. Beanstandungen bisher: 0 (NULL)
    Eigene Autopflege: 0 (NULL). Ich habe nur kurz nach dem Kauf neugierig mal die Motorhaube geöffnet und vor etwa 1 Jahr wieder mal. Und warum dies? Halt so, ohne eigentlichen Grund, wollte vielleicht nur mal kontrollieren ob der Motor noch da ist.

  • Wer heutzutage noch Autotests liest und glaubt, sorry…. Dem ist nicht zu helfen….Alles gesteuert vom Geld. Hier geht es nicht um die Qualität der Produkte sondern wer investiert das meiste Geld in die Produktpresse….Alles Schwindel.

  • Hallo
    Fahre seit 38 Jahre Renault. Bin sehr zufrieden Mein vorletzter war ein Kangoo Bj2015. 150 000km.Ausser Zahnriemen und 1x Bremsen nichts
    Normal oder braucht das VW und Co. nicht????

  • Ich fahre auch seit ca. 15 Jahren Dacia. Erst einen Logan 7-Sitzer, dann den Lodgy LPG 7-Sitzer (jetzt 8Jahre alt) und auch den Sandero (jetzt 7Jahre alt). Ich hatte mit diesen 3 Fahrzeugen bisher keine Probleme wie mit dem VW Caddy SDI (damals neu gekauft) den ich davor hatte. Ich denke einige Leute pflegen eventuell ihr Auto nicht so wie es sein sollte. (regelmäßig Durchsichten, Ölwechsel etc)

  • Nach ca 30 Jahren fast ohne Unterbrechung Mercedes gefahren zu haben, kurz einen kleinen Ausrutscher
    Zu BMW , habe ist die Schn.———- voll von diesen Marken.
    Fahre seit 8 Jahren Volvo, : immer gebrauchte : außer den ganz normalen Verschleißteilen Bremsen,
    Reifen, Zahnriemen absolut nichts.
    Bin inschwischen der Meinung, deutsche Autos sind teuer und haben nicht mehr die Qualität wie man
    es von Made in Germany erwartet.

  • Mein Mercedes C 200 hat 440.000 km auf dem Tacho außer Bremsen, Öl Wechsel und Scheibenwischer normale Verschleißteile und ein Gestänge für die Scheibenwischer ist noch kein Werkstatttermin nötig gewesen

  • Hallo , ich fahre seit 20 Jahren Nissan Micra. Der erste leistete 273 000 km, dann hat uns der TÜV geschieden, den zweiten fahre ich noch mit 256 000 km. Alle beide mit Steuerkette und Benzinermotor. Ich erwarte also von einem großen Auto mit Stern eine Mindestlaufzeit von 450 000 km, natürlich ohne Steuerkette denn das halte ich für Geldmacherei.

Kommentieren