Technologie Wirtschaft

Satelliten-Internet: Eutelsat startet neuen Dienst in Europa

Satelliten Internet Europa, SpaceX, ESA, OneWeb, Eutelsat
unsplash.com/ Nasa
geschrieben von Felix Baumann

Eutelsat bietet ab sofort Satelliten-Internet in Europa an. Nach dem erfolgreichen Start der neusten Generation an Satelliten-Technik könnte das Unternehmen somit zur echten Alternative zu Starlink und Co. werden.

Ein Thema scheint in den nächsten Jahren wohl an Signifikanz zu gewinnen: Satellitenkommunikation. Elon Musk hat mit Starlink vorgemacht, dass der Zugriff auf das Internet von fast überall möglich ist. Selbst im Ukraine-Konflikt gewährleistet das System den sicheren Zugang zu informativen Quellen. Und auch ein Smartphone-Hersteller springt jetzt auf diesen Zug auf.

Apple präsentierte auf seinem Event am vergangenen Mittwoch die neuen iPhone-Modelle, die im Notfall Rettungskräfte über Satellit kontaktieren können. Bei all den Ankündigungen fällt eines primär auf: Die Angebote kommen meist aus den Vereinigten Staaten und sind oft nicht in Europa verfügbar. Das könnte sich allerdings bald ändern.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
Steuer-Fachschule Dr. Endriss GmbH & Co. KG in Köln
Social Media Marketing Manager*in (m/w/d)
LIS Logistische Informationssysteme AG in Greven
Social Media Manager (m/w/d)
BESSEY Tool GmbH & Co. KG in Bietigheim-Bissingen

Alle Stellenanzeigen


Eutelsat bringt Satelliten-Internet nach Europa

Das europäische Unternehmen Eutelsat brachte kürzlich einen neue Generation von Satelliten ins All. Im Zusammenspiel mit weiteren Satelliten in der Erdumlaufbahn erhalten Bürger:innen in Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten auf diese Weise Zugang zum Breitband-Internet. Dabei soll eine Kapazität von etwa 500 Gigabit pro Sekunde möglich sein.

Das ist etwa das Siebenfache von dem, was vorherige Satellitengenerationen des Unternehmens leisteten. Davon profitieren Nutzer:innen in abgelegenen Regionen Europas, Nordafrikas und im Mittleren Osten.

Zudem ziehen auch große Firmen wie der Mobilfunkanbieter Orange in Frankreich und die italienische Telekom ihren Vorteil daraus.

Bis zu 100 Mbit/s im Download für 70 Euro

Privatkunden können das Satelliten-Internet ab sofort über die Eutelsat-Website buchen. Aktuell sind hier Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Download möglich. Zudem können Verbraucher:innen drei Megabit pro Sekunde uploaden.

Der Preis liegt bei ungefähr 70 EUR pro Monat, die Anschlusskosten belaufen sich momentan auf einen Euro. Obwohl der Upload noch etwas zu wünschen übrig lässt, dürfte das Angebot für viele eine echte Alternative zu herkömmlichen Anbieter:innen sein.

Eutelsat zeigt, dass Vorreiter aus dem Tech-Bereich nicht immer aus den Vereinigten Staaten kommen müssen. Bereits seit 45 Jahren bietet das Unternehmen Dienstleistungen rund um Satelliten an.

Durch die neuen Angebote für Endkunden außerhalb des amerikanischen Kontinents könnte eine echte Konkurrenz für SpaceX entstehen. Mit Blick auf den hohen Preis bleibt allerdings abzuwarten, wie der neue Dienst ankommt.

Auch interessant:

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.

Kommentieren