Technologie

GTA 6: Hacker veröffentlicht bislang unbekanntes Videomaterial

GTA 6, Gaming, Hackerangriff, Cyberangriff
Unsplash.com / Saad Chaudhry
geschrieben von Maria Gramsch

Ein Hacker hat umfassendes Videomaterial aus dem noch nicht veröffentlichten Videospiel GTA 6 geleakt. In einem Forum droht er nun mit weiteren Veröffentlichungen. Die Hintergründe. 

Die letzte Version des Videospiels Grand Theft Auto (GTA) kam im Jahr 2013, also vor fast zehn Jahren, auf den Markt. Kein Wunder also, dass Fans mit GTA 6 die nächste Version des Klassikers sehnsüchtig erwarten.

Die erste Eindrücke zu dem Spiel hat nun jedoch weder der offiziell Spielehersteller Rockstar Games oder das Entwicklerstudio Take-Two veröffentlicht, sondern ein Hacker. Das geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg hervor.

Was wurde von GTA 6 veröffentlicht?

Demnach hat der Hacker am Wochenende in einem Forum zahlreiche Videos aus dem neuen Spiel publiziert. Zunächst sei an der Echtheit des Leaks gezweifelt worden. Allerdings haben Personen, die mit der Entwicklung des Spiels vertraut sind, die Echtheit gegenüber Bloomberg bestätigt.

Das Videomaterial zeige „einen frühen und unausgereiften Einblick in die Pläne für Grand Theft Auto VI“. Jedoch werde die Endversion des neuen Spiels „viel ausgefeilter aussehen“.

Was bezweckt der Hacker mit diesem Angriff?

In dem Forum, in dem das Material veröffentlicht wurde, habe der Hacker auch behauptet hinter der neusten Cyberattacke gegen Uber zu stecken. Dabei wurden vor wenigen Tagen alle System des Unternehmens vollständig lahmgelegt.

Der bislang Unbekannte schreibt außerdem, dass er nun mit Rockstar Games und Take-Two „einen Deal aushandeln“ wolle. Andernfalls könne er weitere interne Informationen über GTA 6 veröffentlichen.

Was ist bisher über GTA 6 bekannt?

Bereits seit 2014 befindet sich die neuste Version von Grand Theft Auto laut Bloomberg in der Entwicklung. Das Entwicklerstudio Take-Two hatte erstmals im Februar dessen Existenz bestätigt.

Eine der größten Neuerungen bei GTA 6 wird sein, dass es auch eine spielbare weibliche Protagonistin geben wird. Das Spiel soll außerdem in einer fiktiven Version der Stadt Miami spielen.

Auch interessant:

Werbung

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig. Neben dem Studium hat sie als CvD, Moderatorin und VJ beim Regionalsender Leipzig Fernsehen und als Content-Uschi bei der Bastei-Lübbe-App oolipo gearbeitet. Im letzten Studienjahr war sie Mitgründerin, CvD und Autorin der Leipzig-Seite der taz.

1 Kommentar

Kommentieren