Technologie

Kurzbefehle auf dem iPhone: Mit diesen Codes findest du versteckte Funktionen

Kurzbefehle iPhone, iPhone Codes, iPhone, iPhone Codes, Apple, Telefon
unsplash.com/ Iran Ding
geschrieben von Maria Gramsch

Apple hat auf dem iPhone einige Funktionen versteckt. Diese können mit der Hilfe bestimmter Codes aktiviert werden. Wir zeigen dir, welche Kurzbefehle du auf deinem iPhone nutzen kannst.

Das iPhone versteckt einige Funktionen, die für Nutzer:innen manchmal wohl recht hilfreich sein können. So kann man mit den richtigen Codes beispielsweise mit unterdrückter Nummer anrufen oder einen Anruf direkt auf die Mailbox schicken.

Welche Kurzbefehle sind auf dem iPhone versteckt?

Das iPhone ermöglicht es, bei einem Anruf direkt auf der Mailbox des Anderen zu landen. Dafür ist ein simpler Zahlencode erforderlich, der sich nach dem jeweiligen Anbieter richtet.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Dafür musst du die zweistellige Zahl nur in die Nummer des Angerufenen integrieren. Diese steht dann zwischen der Anbieter-Vorwahl und der restlichen Nummer nach folgendem Muster: 0151 CODE 1234567.

Dabei gibt es für die verschiedenen Mobilfunkanbieter in Deutschland unterschiedliche Codes. Für jeden der Netzbetreiber ist eine zweistellige Zahl nötig:

  • T-Mobile 13
  • O2 33
  • Vodafone 50

Anonyme Anrufe vom iPhone

Mit deinem iPhone kannst du dank eines Kurzbefehls auch deine Nummer unterdrücken. Dies funktioniert entweder für einen einzelnen Anruf oder für alle deine ausgehenden Anrufe.

Willst du generell deine Nummer unterdrücken, aktivierst du diese Funktion mit dem Kurzbefehl *#31#. Gibst du auf deinem iPhone denselben Kurzbefehl noch einmal ein, wird die Funktion wieder deaktiviert.

Willst du hingegen nur einen einzelnen Anruf mit unterdrückter Nummer tätigen, musst du den Code vor die Telefonnummer des Angerufenen stellen. Das funktioniert nach folgendem Muster: #31#TELEFONNUMMER

Anklopfen bei aktivem Anruf

Bist du gerade in einem Gespräch, aber erwartest noch einen weiteren Anruf, kann die Funktion Anklopfen hilfreich sein. Willst du wissen, ob diese Funktion aktiviert ist, kannst du den Code *#43# nutzen.

Um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren musste du den Kurzbefehl auf deinem iPhone ein wenig abändern. Mit *43# kannst du das Anklopfen einstellen, mit #43# deaktivierst du die Funktion wieder.

Kurzbefehle iPhone: Anrufe weiterleiten

Auch das Weiterleiten von Anrufen an eine andere Nummer ist mit einem Kurzbefehl auf deinem iPhone möglich. Mit dem Code *#21# kannst du erst einmal den Status der Anrufweiterleitung überprüfen.

Die Weiterleitung kannst du mit dem Code *21TELEFONNUMMER# aktivieren. Mit dem Kurzbefehl *21# – ohne die Telefonnummer – kannst du die Weiterleitung dann wieder deaktivieren.

Mit diesem Kurzbefehl überprüfst du die Signalstärke deines iPhones

Willst du herausfinden, wie gut der Empfang deines iPhones wirklich ist, kannst du dies ebenso mit einem Kurzbefehl erfahren. Dafür musst du den Code 3001#12345# eingeben und dann die Anrufen-Taste drücken.

Jetzt öffnet sich das Feldtest-Menü. In der Rubrik LTE klickst du auf Service Cell Meas. Hier kannst du bei rsrp0 deine Mobilfunk-Signalstärke ablesen.

Ein Wert zwischen -50 dB und -60 dB bedeutet dabei eine sehr gute Signalstärke. Je kleiner die Zahl wird, desto schlechter ist der Handyempfang.

Leider funktioniert das Auslesen der Signalstärke nicht auf jedem iPhone. Abgesehen vom iPhone-Modell ist auch entscheidend, bei welchem Provider du bist.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

1 Kommentar

  • Sind aber mehr USSD – Codes als Kurzbefehle… habe gehofft wirklich was über Kurzbefehle von iOS zu lesen