Social Media

Gewusst Wie: Verhindern, dass dich Betrüger zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen

Cybercrime, Cyber-Kriminalität, Internetbetrug, WhatsApp-Betrüger
Pixabay.com / Megan_Rexazin
geschrieben von Christian Erxleben

WhatsApp wird bei Betrügern und Scammern immer beliebter. Vor allem WhatsApp-Gruppen sind ein ideales Spam-Medium. In „Gewusst wie“ erklären wir dir deshalb, wie du verhinderst, dass dich WhatsApp-Betrüger:innen zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen.

Mit einer Verbreitung von weit über 80 Prozent innerhalb der deutschen Bevölkerung gehört WhatsApp zu den wichtigsten Nachrichten-Plattformen in Deutschland. Deshalb ist es kein Wunder, dass immer mehr Kriminelle den Dienst für ihre Taten nutzen.

Besonders häufig geben sich WhatsApp-Betrüger:innen derzeit beispielsweise als Kinder aus, die dringend und vor allem schnell Geld für ein neues Smartphone oder einen neuen Laptop brauchen. Das zeigen viele Fälle und Berichte in Lokalzeitungen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


WhatsApp-Betrüger und Scammer: So verhinderst du, dass dich Fremde zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen

Betroffen sind von Enkel- oder Kinder-Tricks vor allem ältere Menschen, die mit einer gewissen Leichtgläubigkeit durch die digitale Welt gehen. Deshalb ist es umso wichtiger, die richtigen Weichenstellungen zu treffen.

Aus diesem Grund erklären wir dir in „Gewusst wie“ heute, wie du verhinderst, dass dich Fremde zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen.

Dieses Phänomen ist von Instagram bekannt und schwappt auch auf den Messenger über. Über riesige WhatsApp-Gruppen versuchen Betrüger:innen und Scammer, persönliche Kontaktdaten oder Kreditkarteninformationen abzugreifen. Als Lockvögel dienen dabei Gewinnspiele oder vermeintliche Notfälle.

Schritt 1

Wenn du verhindern möchtest, dass du ohne deine Zustimmung zu Gruppen hinzugefügt wirst, musst du zunächst WhatsApp auf deinem Smartphone öffnen.

WhatsApp Einstellungen, WhatsApp Gruppen, WhatsApp Betrüger, WhatsApp-Betrüger

So verhinderst du, dass dich Betrüger zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen. Schritt 1.

Schritt 2

Anschließend klickst du auf die Einstellungen in der rechten, unteren Ecke des Bildschirms.

WhatsApp Einstellungen, WhatsApp Gruppen, WhatsApp Betrüger, WhatsApp-Betrüger

So verhinderst du, dass dich Betrüger zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen. Schritt 2.

Schritt 3

Weiter geht es mit einem Klick auf den Pfeil neben „Datenschutz“ im nächsten Menü.

WhatsApp Einstellungen, WhatsApp Gruppen, WhatsApp Betrüger, WhatsApp-Betrüger

So verhinderst du, dass dich Betrüger zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen. Schritt 3.

Schritt 4

In der Datenschutz-Übersicht angekommen, wählst du den Reiter „Gruppen“ aus.

WhatsApp Einstellungen, WhatsApp Gruppen, WhatsApp Betrüger, WhatsApp-Betrüger

So verhinderst du, dass dich Betrüger zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen. Schritt 4.

Schritt 5

Um dich vor Betrüger:innen und Scammern zu schützen, wählst du „Meine Kontakte“ als Option aus. Damit stellst du sicher, dass nur Personen aus deinem Adressbuch dich zu Gruppen hinzufügen können.

WhatsApp Einstellungen, WhatsApp Gruppen, WhatsApp Betrüger, WhatsApp-Betrüger

So verhinderst du, dass dich Betrüger zu WhatsApp-Gruppen hinzufügen. Schritt 5.

Zum nächsten Gewusst wie

Du hast in deinem Safari-Browser mittlerweile so viele Fenster geöffnet, dass du dich selbst nicht mehr zurecht findest? Kein Problem! Du musst nicht alle Fenster manuell schließen. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du alle Safari-Tabs auf einmal schließen kannst. So geht’s!

Safari Browser, Safari alle Tabs schließen, Safari iPhone alle Tabs schließen, iPhone Safari alle Tabs schließen

Safari alle Tabs schließen: So beendest du alle Fenster sofort. Schritt 1.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben arbeitet als freier Redakteur für BASIC thinking. Von Ende 2017 bis Ende 2021 war er Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig.