Grün Technologie

CATL: Neuer Super-Akku soll Elektroflugzeuge in die Luft bringen

Elektroflugzeuge, E-Flugzeug, CATL, Batterie, Akku
Adobe Stock/ Surasak
geschrieben von Felix Baumann

Bisher galten Elektroflugzeuge eher als Zukunftsvision, denn dafür benötigt es extrem leistungsstarke Akkus. Nun hat der chinesische Batterie-Hersteller CATL jedoch einen speziellen Akku für E-Flugzeuge präsentiert, der eine doppelt so hohe Energiedichte haben soll, wie einige gängige Batterien.  

Batterien gewinnen zunehmend an Bedeutung. Denn die Energiespeicher kommen unter anderem in Samrtphones zum Einsatz, speichern tagsüber Energie aus Wind und Sonne oder treiben Elektrofahrzeuge an. Auch die Schifffahrt sieht das Potenzial der Technologie. In der Flugbranche steht die Batterietechnologie hingegen noch am Anfang.

Der Grund: Jede Batterie bedeutet zusätzliches Gewicht. Und je höher das Gewicht, desto mehr Energiespeicher benötigt ein Flugzeug. Daher setzte die Branche bisher eher auf Wasserstoff als zukünftigen Energieträger. Eine mögliche Lösung kommt nun vom chinesischen Unternehmen CATL, einem der größten Batteriehersteller der Welt.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Creator Social Media (m/w/d)
RATIONAL Aktiengesellschaft in Landsberg am Lech
Digital Marketing Manager (m/w/d) Fokus: PR & Social Media in Vollzeit oder Teilzeit
ECOM Trading GmbH in Dachau

Alle Stellenanzeigen


Elektroflugzeuge: CATL präsentiert neuen Super-Akku

Während der Shanghai Auto Show präsentierte das Unternehmen eine neuartig kondensierte Batterie. Diese soll besonders sicher sein und besitzt offenbar eine so hohe Energiedichte, dass ein Einsatz in Passagierflugzeugen denkbar ist. Die Massenproduktion könnte zudem bereits in Kürze starten.

Eine einzelne Zelle erreicht dabei eine Energiedichte von 500 Wattstunden pro Kilogramm. Bisherige Modelle des Unternehmen erzeieknb mit 255 Wattstunden pro Kilogramm derweil nur etwas über die Hälfte. Möglich machen es bessere Elektrolyte, Kathoden mit einer hohen Energiedichte, „innovative“ Materialien für die Anode und eine weiterentwickelte Fertigungslinie.

Neue Batterie soll E-Flugzeuge antreiben

Das Unternehmen gab außerdem bekannt, dass es bereits mit Herstellern von Elektroflugzeugen zusammenarbeite. Mit der Erfahrung aus der Branche möchte man die Batterien dahingehend optimieren, als dass diese alle Sicherheitsparameter der Luftfahrtbranche erfüllen.

Vor einem Einsatz in Flugzeugen möchte CATL die Technologie aber auch in kleinerem Umfang in der Automobilbranche einsetzen. Erreichen diese abgespeckten Zellen ebenfalls rund 500 Wattstunden pro Kilogramm, so könnte dies immense Auswirkungen auf die Reichweite von E-Autos haben.

Auch interessant:

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei BASIC thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in BASIC thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.