Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Daniel Seidel

Daniel Seidel, LiveEO, Gründer, Smartphone, Apps, Homescreen
LiveEO
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ werfen wir einen Blick auf die Smartphones von Menschen aus der Social Media-, Marketing- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Daniel Seidel, Gründer von LiveEO.

Daniel Seidel: In meinem Alltag nehme ich verschiedene Rollen ein. Zusammen mit meinem Kollegen Sven leite ich das Spacetech-Unternehmen LiveEO. Zudem bin ich mit Leib und Seele Vater von zwei Kindern. Die Apps, die ich nutze, sollen mich in meinem Alltag unterstützen und mich im besten Falle nicht ablenken.

Deshalb habe ich mein Smartphone seit Jahren gemuted, um mich auf die wichtigen Dinge im Leben fokussieren zu können. Das Hintergrundbild meines Smartphones zeigt die Landung der beiden Booster beim Jungfernflug der Falcon Heavy. Das Ereignis war ein echter Meilenstein für die private Raumfahrt und motiviert mich täglich, einen wertvollen Beitrag zum New-Space-Sektor zu leisten.

In Bewegung bleiben

Ohne Sport geht bei mir nichts, denn dadurch fühle ich mich fit, kann Stress abbauen und energiegeladen meinen Tag bestreiten. Oft habe ich jedoch sehr viele Termine. Da ist es gar nicht so einfach, in Bewegung zu bleiben. Damit der Sport nicht zu kurz kommt, nutze ich die App Tabata Timer (für Android).

Sie bietet intensive Intervalltrainings, die lediglich vier Minuten dauern und dadurch keinen Raum für Ausreden lassen. Zudem spiele ich seit meiner Kindheit Fußball im Verein. Mit der App FuPa (für Android) bleibe ich über aktuelle Ergebnisse, Statistiken und Entwicklungen im Amateurfußball immer auf dem Laufenden.

Wenn ich schnell von A nach B muss, fahre ich mit dem Elektroauto. Reichweitenangst habe ich keine, denn dank der mobility+-App (für Android) finde ich ganz einfach die nächste freie und funktionierende Ladesäule. Außerdem kann ich mit der App auch tanken und bezahlen.

Daniel Seidel, LiveEO, Gründer, Smartphone, Apps, Homescreen

Der Homescreen von Daniel Seidel, Gründer von LiveEO.

Stets auf dem Laufenden sein

Als Gründer eines SpaceTech-Unternehmens muss ich über alle wichtigen Neuerungen in der Wirtschafts- und Technologie-Welt Bescheid wissen. Dafür nutze ich die App der Wirtschaftswoche (für Android) als Informationsquelle.

In Kooperation mit der WiWo haben wir die wöchentliche Artikelserie “Wirtschaft von Oben” gestartet, in der aktuelle Ereignisse durch Satellitenbilder visualisiert und von uns ausgewertet werden. Passend dazu habe ich natürlich auch die LiveEO-App (für Android) auf meinem Smartphone.

Kommunikation ist das A und O

Kommunikation ist in meinem Job essentiell. Um für meine Mitarbeitenden bestmöglich erreichbar zu sein, nutze ich die Slack-App (für Android). Hier können wir uns in den verschiedenen Teams zu den jeweiligen Themen austauschen. Die App bietet auch eine Übersicht über meine To-dos und kann zudem in Figma (für Android) integriert werden.

Diese App ermöglicht es uns, im Team agil an Prototypen zu arbeiten. Mit anderen Stakeholder:innen bin ich über LinkedIn (für Android) vernetzt. Hier finden Sven und ich unter anderem interessante Gäste für unseren Podcast NewSpaceVision.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Communication Expert / Content Designer Social Media (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig
Social Media Manager Marketing & Kommunikation (m/w/d)
ISR Information Products AG in Braunschweig

Alle Stellenanzeigen


Daniel Seidel: Dem Weltraum ganz nahe

Als Weltraum-Enthusiast schweift mein Blick in der Nacht gerne zu den Sternen. Dabei hilft mir die App Star Tracker (für Android), Sterne und Planeten zu erkennen. Als bekennender Star-Trek-Fan bin ich fasziniert von der Weite der Galaxie und wie die Menschen diese im Laufe meines Lebens noch weiter erkunden.

Ich verbringe gerne viel Zeit mit meinen Kindern. Vor einiger Zeit haben wir Applaydu (für Android) für uns entdeckt. Die in der App angebotenen Spiele haben einen klaren Lerncharakter. Ich finde besonders die Augmented-Reality-Einbindung super. Das macht die Spiele realistischer und die Kinder bekommen einen ersten Eindruck davon, was technisch alles möglich ist.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).