Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Marco Alberti

Marco Alberti, CEO, Beratungsagentur Murakamy, Homescreen, Smartphone, Apps
Murakamy
geschrieben von Fabian Peters

In der Serie „Homescreen!“ präsentieren wir die Homescreens von Menschen aus der Social Media-, Marketing-, Medien- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Marco Alberti, CEO der Beratungsagentur Murakamy.

Marco-Alberti: Ein Blick auf das Smartphone des Murakamy-CEO

Marco Alberti: Als OKR-Berater und Experte für das Thema Visions- und Strategieentwicklung erkläre ich meinen Kunden täglich, wie sie sich die richtigen Ziele setzen und ihre Zeit möglichst sinnvoll nutzen.

Dasselbe gilt für mich und die Zeit, die ich am Smartphone verbringe. Und weil Zeit in einem guten Restaurant sinnvolle Zeit für mich ist, ist im Hintergrund das Bild eines Restaurants in einem meiner Lieblingsorte am Atlantik in Frankreich zu sehen: Le Surf.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Notion (für Android) ist mein ausgelagertes digitales Gedächtnis. Hier schreibe ich alle meine Gedanken und Überlegungen zu Strategien und Visionen rein. Auch meine OKR-Workshops mit Kunden bereite ich hier vor.

Asana und Hubspot für Aufgaben und Kundenkontakte

Eine Strategie ohne Umsetzung führt nicht zum Erfolg. Entsprechend wichtig ist Asana. In Asana (für Android) verwalten wir unsere Ziele und kommunizieren zu den (internen) Aufgaben. Wir verwenden Slack (für Android) ganz bewusst nicht für die aufgabenbezogene Kommunikation.

In Hubspot (für Android) dokumentieren wir die Kommunikation mit unseren Kund:innen, so dass alle Ansprechpartner jederzeit den aktuellen Stand nachschauen können.

Marco Alberti, Murakamy, Homescreen, Smartphone

Der Homescreen von Marco Alberti, CEO der Beratungsagentur Murakamy.

Oura und Oak für Körper und Geist

Ich bin sehr neugierig und versuche herauszufinden, wie ich trotz vieler Dinge auf der Agenda einen ausgeruhten Körper und einen entspannten Geist behalten kann. Mit Oura (für Android) messe ich meine Vitalzeichen, allen voran den Schlaf und meine Bewegungsaktivität. Spannend finde ich das auch für unsere Workshops zu nutzen.

Ich kann jede einzelne Pause in der Aufzeichnung meines Pulses beobachten. Ilhan Scheer von fable+ hat in unserem Podcast mal berichtet, dass sie solche Messungen im Workshop zur Bewertung von psychologischer Sicherheit im Team verwenden. Das finde ich absolut spannend für die Zukunft unserer Arbeit.

Spotify und SoundCloud für die musikalische Untermalung

Apropos psychisches Wohlbefinden: Hierfür nutze ich die App Oak (für Android), mit der ich Meditationen und Atemübungen absolviere. Ich hätte nicht gedacht, welchen Effekt die Atmung auf das Stresslevel haben kann.

Spotify (für Android) und SoundCloud (für Android) liefern mir immer die passende Hintergrundmusik zum konzentrierten Arbeiten oder auch zum Entspannen. Während der Arbeit höre ich gerne Deep Focus Playlisten auf Spotify. Zum Entspannen höre ich gerne Habitas DJ Sets von Nils Frahm oder die guten alten DJ Sets von ATA. Einer meiner Lieblingspodcast ist Lanz und Precht.

Auch interessant:

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).