Wirtschaft

Homescreen! Ein Blick auf das Smartphone von Oksana Lukyanenko

Oksana Lukyanenko, Wolt, Gründer, Smartphone, Apps, Homescreen
Wolt
geschrieben von Beatrice Bode

In der Serie „Homescreen!“ werfen wir einen Blick auf die Smartphones von Menschen aus der Social Media-, Marketing- und Tech-Branche – inklusive App-Empfehlungen und Tipps für alles von To-Do-Listen bis zum kleinen Game für zwischendurch. Heute: Oksana Lukyanenko, General Managerin Deutschland für Wolt

Oksana Lukyanenko: Ich bin Deutschland-Chefin des finnischen Lieferdienstes Wolt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur klassisch Sushi und Pizza zu liefern, sondern die „App für alles” zu werden.

So lassen sich bei uns neben Lebensmitteln auch Kosmetik, Hundefutter und sogar Blumen bestellen. Wolt gibt es mittlerweile in 18 deutschen Städten. Dieses Jahr werden noch viele mehr dazu kommen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa
Content Creator / Content Creatorin (m/w/d) – Schwerpunkt Video und Social Media
BGHM Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Mainz

Alle Stellenanzeigen


Ein Blick auf das Smartphone von Oksana Lukyanenko

Auf meinem Homescreen findet sich neben der Wolt-App (für Android) ein bunter Mix aus privaten und beruflichen Anwendungen. Tatsächlich ist dabei eine meiner meistgenutzten Apps der Taschenrechner. Ansonsten nutze ich hier vor allem die New-Work- und Networking-Klassiker wie LinkedIn (für Android) und Slack (für Android).

Mit der Hörspiel-App mytonies (für Android) verbringe ich gern Zeit mit meinem Sohn. Auch sonst habe ich einige Apps für meine Familie auf meinem Homescreen. So nutze ich beispielsweise eBay Kleinanzeigen (für Android), um zu klein gewordene Kindersachen wieder zu verkaufen. Wenn ich dann mal etwas Zeit für mich benötige, hilft mir die Meditations-App Headspace (für Android) dabei abzuschalten.

Wichtiger Draht zu Familie und Heimat

Viele meiner Apps nutze ich, um mit meinen Freund:innen und Verwandten in Kontakt zu bleiben. In diesem Bereich gehört Viber (für Android) neben WhatsApp (für Android) oder iMessage zu meinen Favoriten. Über Viber kommuniziere ich vor allem mit meinen Liebsten aus meiner Heimat Belarus.

Ich habe auch mehr als zehn Jahre meines Lebens in der Türkei gelebt. Da ich meine orientalischen und türkischen Lebensmittel nicht missen möchte, greife ich deshalb gerne auf Services wie Yababa (für Android) zurück.

Oksana Lukyanenko, Wolt, Managerin, Smartphone, Apps, Homescreen

Der Homescreen von Oksana Lukyanenko, General Managering Deutschland für Wolt.

Oksana Lukyanenko: Mitarbeitende fahren auch selbst Lieferungen aus

Eine weitere wichtige App ist unsere Wolt Courier Partner-App (für Android). Wir als Unternehmen vertreten die Meinung, dass alle Mitarbeiter:innen, von Tech bis zur Geschäftsführung immer mal wieder selbst Bestellungen ausliefern sollten.

Gerade wenn man unser rasantes Wachstum der letzten Jahre betrachtet, ist es uns wichtig, dass noch immer alle Mitarbeiter:innen die verschiedenen Bereiche des Unternehmens kennenlernen und verstehen.

Deshalb liefere ich, wenn es mir meine Zeit erlaubt, auch selbst Einkäufe an die Haustür unserer Kund:innen aus. Dazu benötige ich dann die entsprechende Courier Partner-App.

Ihr seht also: Mein Smartphone ist nicht nur eine wichtige Unterstützung in meiner Freizeit, sondern auch mein mobiler Schreibtisch.

Auch interessant: 

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.