Wirtschaft

Das sind die 10 schlechtesten Autos in Deutschland 2023

Ob fehlende Wartung oder technische Mängel: Einige Fahrzeuge befinden sich gefühlt häufiger in der Werkstatt als auf der Straße. In unserem wöchentlichen Ranking präsentieren wir dir deshalb die zehn schlechtesten Autos in Deutschland im Jahr 2023.

Neben Rost und dem Verlust von Öl gehören kaputte Achsen zu den häufigsten Mängeln, die der TÜV bei Fahrzeugen feststellt. Bereits im vergangenen Jahr haben wir deshalb die zehn schlechtesten Autos laut TÜV Süd präsentiert.

Das sind die schlechtesten Autos in Deutschland 2023

Bei Personenkraftwagen im Alter von bis zu drei Jahren hat der TÜV Süd jedoch auch in diesem Jahr, die besten und schlechtesten Fahrzeuge nach Mängeln ermittelt. Auf Basis der jeweiligen Durchfallquote präsentieren wir dir im folgenden Ranking die Ergebnisse in Form der schlechtesten Autos in Deutschland 2023.


Neue Stellenangebote

Profi (m/w/d) Digitales Marketing mit Schwerpunkt Social Media
LBBW Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart
Social Media Specialist (m/w/d)
Bauerfeind AG in Jena, Zeulenroda-Triebes
Social Media Manager (m/w/d)
Bisping & Bisping GmbH & Co. KG in Lauf a. d. Pegnitz

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Ford Galaxy

Platz zehn der schlechtesten Autos in Deutschland geht an den Ford Galaxy. Denn in der Altersklasse bis zu drei Jahren liegt die Mängelquote bei 8,1 Prozent. Seit 1995 bietet Ford das Fahrzeug an. Der Ford Galaxy ist nahezu baugleich zum VW Sharan I und dem Seat Alhambra I.

schlechtesten Autos, TÜV, Test, Mobilität, Verkehr

Platz 10: Ford Galaxy. (Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin gearbeitet. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

38 Kommentare

  • Solche Auflistungen machen leider sehr wenig Sinn meiner Meinung nach. Teure Autos tauchen auf so einer Liste nicht auf, nicht weil sie nicht unzuverlässig sind, sondern weil sie meistens einmal im Jahr zum Service gehen für hunderte von Euros. Außerdem wird bei hochpreisigen Fahrzeugen vor dem TÜV meist alles nochmal gecheckt. Natürlich fällt dieser dann beim TÜV nicht auf, jemand der sich ein billigeres Auto kauft wird nicht hunderte von Euros jährlich in den Service beim Händler stecken. Derjenige geht zum Tüv, wenn dann was kaputt ist lässt er es ersetzen und fertig. So eine Denkweise ist mir wirklich schleierhaft.

      • Hallo, defekt ist defekt, ob Garantie oder nicht Garantie , was soll man noch kaufen, vw? niemals, Peugeot? auch nicht. Es kommen alle Teile aus China, für alle Autos.Fahrwerksfedern ,brechen alle, weil sie aus der gleichen Bude kommen, im Einkauf liegt nämlich der Gewinn !

        • fahre seit Jahren einen gebraucht gekauften Lexus rx 400h, hat 570000 km TÜV keine Probleme
          Service Bremsen, Ölwechsel, zündkerzen
          Verbrauch 9 l
          Preis gebraucht mit 130000 km ab € 11.000
          Gruß jowa

    • Stimmt teilweise, bei Dacia, Citroen, aber BMW X5/6 Opel, Ford VW würde ich nicht als billige Autos bezeichnen und hat mich überrascht das die so schlecht abschneiden.

    • Das sehe ich genauso, die Statistik ist nicht aussagekräftig. Genau aus den von Ihnen genannten Gründen, sind hochpreisige Autos beim TÜV unauffällig. Ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der diesen Unsinn durchschaut.

      • Hi, viele Andere wissen um den Unsinn hochpreisigem Edelschrott genauso, so bauen die Hessen Sollbruchstellen ein damit es kaputt geht nach der Garantie, München und Stuttgart nicht anders! Ich muss immer Lachen, beim Billig Rumänen sind es Glühbirnen die angeblich ständig kaputt sind, ja von was für einem Reparaturpreis reden wir??? Aber über kaputte Motoren oder Steuerketten bei den Oberklasse-Herstellern redet keiner! Da fährst du zu Zuffenhausen weil du für deinen 3 Jahre alten Carrera Turbo neue Felgen für Winterreifen kaufen magst und der Lagerist erklärt dir: die Felgen sind ohne Ersatz entfallen, wir hatten Modellwechsel, aber wir halten ihr Auto am fahren, sie bekommen 4 Stahlfelgen zum Preis von einem Alurad!

  • Alles nur Schlechtmacherei besonders bei Dacia.Ich fahre seit 5Jahren einen Duster der zum Zeitpunkt des Kaufs bereits 5Jahre alt war.Bei 2 TÜV Besuchen nie Probleme gehabt. Auch ein „Premium KFZ“ würde bei schlechter Pflege wohl ebenso Mängel aufweisen, im Umkehrschluß hat man dann mit einem gepflegten und ordentlich gewarteten Dacia ebenso keine Probleme.

    • Moin,
      Alles hängt immer von der Plege/Wartung ab, die der Besitzer dem Fahrzeug gönnt.
      Ich beispielsweise mache grundsätzlich einmal im Jahr eine gründliche Inspektion mit Ölwechsel etc.
      Dem Treibstoff füge ich ebenfalls ein Additive zu da meiner ein Diesel ist.
      Fahre einen Renault Kangoo bj.3/2005 mit 82Ps.
      Das ist wirklich im Unterhalt das billigste und zuverlässigste Fahrzeug was ich je gefahren habe.
      Beim TÜV ist bisher nie etwas beanstandet worden.
      Pflege und Wartung ist das A&O

    • Auch ich fahre seit Jahren Dacia.
      Logan Express, Docker Express, Duster und auch Sandero.
      Ja es sind billige Autos in den Materialien und im Preis.
      Aber ich kann nicht sagen je grosse Probleme gehabt zu haben.
      Bewährte und getestete Renaulttechnik.
      Bin mit allen vier Modellen sehr zufrieden

    • Wir fahren seit 11 Jahren Dacia Sandero und seit 9 Jahren Dacia Dokker. Beide bisher ohne Probleme durch den TÜV. Preis- Leistung geht nicht besser.

  • Fahre seit über 10 Jahre bereits meinen vierten Duster
    Habe noch nie große techn. Probleme gehabt. TÜV immer ohne Mängel bekommen. Wenn ich will, kann ich jedes Auto schlecht machen. Günstig kann auch gut sein. Dacia Duster ist gut und günstig.

    • Soso, …..mein 4. in 10 Jahren…..
      Fahre meinen, ohne nennenswerte Probleme, seit 12 Jahren. C-Max 2.0 TDCI, 270.000 Kilometer. (1 in 12)

  • Also ich fahre seit 6 Jahren einen Dacia Sandero2. Der hat mich noch nie im Stich gelassen. Zuverlässigkeit ganz oben. Bisher immer ohne Mängel seit 140000 Kilometern. Natürlich hat er Verschleißteile aber das ist ja normal. Wie jedes andere Auto auch. Also manch ein VW hält nicht so lange. VW Fox hatte noch 90000 Kilometern einen massiven Motorschaden. Kommentar von VW : Es ist eben billiges Auto. Kaufen sie sich einen Neuen! Für meinen alten Golf gab es nichteinmal Ersatzteile. Die standen mit 6 Mann ratlos um das Auto in einer VW Werkstatt. Schließlich musste ich mir ein Teil selber bauen. Der war echt Schrott.

  • Es macht natürlich wenig Sinn, dass sich jetzt einzelne Personen melden und behaupten, dass bei Ihrem Modell noch nie was war und deshalb die Liste Quatsch sei. Eine Mängelquote von 10% Prozent bedeutet ja, dass 90 von 100 Besitzern beim TÜV im genannten Zeitraum ohne Mängel durchkommen. Dann gehört Ihr halt zu den 90%, ist doch schön! 😉

  • Mein Dacia Logan MCV 1,6 l Benzin EZ 03/2009, als Neuwagen von mir gekauft hat nun über 330000 km abgspult. NIEMALS liegengeblieben oder nicht angesprungen.
    Defekte immer Kleinkram wie Leuchtmittel, Thermostatgehäuse, Äuspuff (2×), Traglager im Querlenker links, Koppelstangen, Zündkabel, Abgaskrümmer 320000 km.
    Original sind Motor und Getriebe ungeöffnet, Gelenkwellen, Radlager, Federbeine, Bremstrommeln UND BELÄGE hinten.
    Fazit: Das ist ein super zuverlässiges Auto!

  • Wenn man einen Merzedes kauft, hat man im Ersten Jahr je nach Modell einen Wertverlust um die 25 % -35%,
    Das ist mehr als ein Duster kostet,wer hat nun mehr Kosten oder Geld verloren?

  • Meinen ersten Dacia-Sandero habe ich 11 Jahre gefahren, damals war er 2 Jahre alt ….ohne irgendwelchen Schnick-Schnack. Ich war/bin super zufrieden. Vor 2 Jahren habe ich mir einen Neuwagen – Dacia Stepway mit Gastank – gekauft. Alles stimmt und ist perfekt! !!
    Immer wieder würde ich einen Dacia kaufen, da stimmt einfach alles.

    • Das sehe ich genauso. Hab einen dokker mit gasanalage günstig neu gekauft. Ist jetzt 5 Jahre alt und hat noch keine Reparatur bekommen. Super zufrieden mit dem Auto

  • Habe einen VW CADDY mit 190000km Original Motor Getriebe Auspuff und Bremsen aber nix Werkstatt. Sicher spielen Fahrweise und Strecke eine große Rolle. Ich kenne die Besitzerin eines Logans die wegen einer Rostblase/ Steinschlag am Schweller (Schweller besser gleich wechseln) durchfallen sollte. Das Blech war noch in Ordnung. Es ist also auch ne Frage der Werkstatt und des TÜV die schnell mal 1000€+ machen wollen. Wir haben auch schon 2 Mercedes gekauft mit junge Sterne Garantie und neu TÜV wo noch was dran war und das geht eigentlich gar nicht.

  • Wir haben einen Dacia Logan MCV II (Bj.2013) und einen Sandero (Bj.2016). Beide kommen einmal pro Jahr zur Jahresinspektion, ansonsten haben sie nie eine Werkstatt gebraucht, sind zuverlässig bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Und natürlich immer ohne Mängel über den TÜV. Nicht die Dacias als solche sind Mängelautos, sondern allenfalls Opfer mangelhafter Pflege.

  • Dafür gibt es Intervalle als Vorgabe vom Herstellern. Das ist so beim Auto, wer A sagt muss auch B sagen. Vorbeugende Wartung im Hinblick darauf das kein problem vorhanden sein könnte. Natürlich kann es nicht sein, dass Fahrzeuge schon früh Mängel haben. Höherwertige fahrzeuge haben auch Probleme, nur andere.

  • Wer sich im europäischen Ausland in Städten umschaut wird feststellen, das dort mittlerweile fast alle Taxis Dacias sind. Was früher Mercedes war ist heute Dacia. Das wäre wohl kaum so wenn Dacias per se billiger Schrott und unzuverlässig wären.

    • Es kommt ja auch noch darauf an was und vorallem welche Kilometerleistung man mit dem jeweiligen Fahrzeug zurückliegt. Ich habe einen Transporter mit so einem Stern, den habe ich 4.5 Jahre täglich gefahren habe jetzt 580000 km runter war 2 x Beim TÜV ohne Beanstandung durch bin zu 80 % im Anhängerbetrieb ( 3000 kg gesammelt) Zugfahrzeug und Anhänger voll ausgelastet gefahren. Und der Bulli fährt heute noch wie am ersten Tag. Ich wollte damit nur feststellen, wenn man es gut pflegt kann alles halten.

  • Ich fahre seit 15 Jahren Dacia MCV erste Baureihe als Diesel. Der Erste, neu gekauft damals, in 10 Jahren rund 270000km ohne Probleme. Den zweiten seit 5 Jahren ca. 130000km. Regelmaßig gewartet, keine Probleme. Verschleiß an Dreieckslenker usw. renaulttypisch etwas mehr als anderswo, aber auch nicht so teuer. Ansonsten keine Reparaturen außer Verschleißteile! Auspuff bei täglichen Gebrauch nach 10 Jahren noch in Ordnung, genauso wie die ersten Injektoren/Glühkerzen.
    Besser geht nicht!!!

  • Haben seit 13 Jahren eine Duster.
    Letztes Jahr ist dann der Auspuff kaputt gewesen.
    Davor nichts als Verschleiß auf niedrigem Niveau.
    Der Artikel scheint wiedermal von den Premiumherstelkern gesponsert zu sein, die die günstigen Autos schlecht reden wollen.

  • Seit 2009 Fahre ich schon die Marke
    Dacia, habe jetzt ein Sandero Stepway
    Premium Ausstattung, der ist jetzt
    8 Jahre alt bei jedem TÜV Besuch
    Ohne Mängel bestanden. Beim letzten mal sagte der Prüfer der sieht Top aus von unten, bisher keine Reparaturen
    außer Inspektionen,neu Reifen u.s.w.
    Also falle ich komplett aus der Statistik
    raus.

  • Absoluter Blödsinn. Ich fahre seit 15 Jahren ein Dacia der alle zwei Jahre seine Inspektion bekommt. Er läuft 1A und ist zuverlässig. Davor fuhr ich Benz, Opel, Peugeot, Renault und VW. Alle hatten ständig Probleme bereitet und hatte mehrmals hohe Kosten in der Werkstatt. Dacia ist bisher der längste der ohne Mängel durch den TÜV kommt. Auch das Preisleistungverhältnis zu den anderen Fahrzeugen stimmt, so das jeder Cent sein Wert hat. Da können andere Hersteller nicht mithalten.

  • Gabi

    Wir haben unseren dacia logan seit 15 hahren kaum eine reperatur und schon 200000 km drauf,
    Wir würden immer nur einen dacia kaufen

  • Ich fahre meinen Duster 2 schon 7 Jahre. Bisher keine nennenswerte Probleme gehabt. Es kommt auch darauf an wie ich mit dem Auto umgehe. Hab bei Kilometer Stand 96000 den Zahnriemen und Rippenriemen wechseln lassen . Das sollte man bach 6 Jahren oder 120000km machen lassen. Habe den kompletten Unterboden eingewachst und die Hohlräume. Bisher nicht eine Roststelle. Halte die Ölwechselintervalle mit Filter ein. Die Bremsen sind selbst nach 96000km noch gut. Aber ich glaube es liegt viel an der Fahrweise.

  • Sicherlich haben höherpreisige Autos eine bessere materialqualität, mehr Ausstattung und optisch sehen sie vlt auch besser aus. Für mich kaufentscheidend war das Preis leistungsverhältnis, da ist dacia nunmal unschlagbar. Ich fahre seit drei Jahren einen Duster mit Autogas und bin voll auf zufrieden. Die Unterhaltskosten sind sehr niedrig im Vergleich. Daher haben wir als Zweitwagen einen neuen Sandero ebenfalls mit Autogas gekauft. Wir haben die beiden käufe bis jetzt nicht bereut!!!

Kommentieren