Anzeige Technologie

Rauchmelderpflicht in Deutschland: Alles, was du wissen musst

Rauchmelderpflicht in Deutschland
Unsplash.com / Francesca Tosolini

Vermutlich hast du in den vergangenen Jahren immer wieder mal etwas zum Thema Rauchmelder gehört. Im Idealfall hast du dich mit Rauchwarnmeldern eingehend beschäftigt, denn in Deutschland besteht immerhin Rauchmelderpflicht, die du nicht auf die leichte Schulter nehmen solltest. Was du genau zu der Rauchmelderpflicht in Deutschland wissen musst, wo Handlungsbedarf besteht und wie dich die Profis von LUPUS bei der Umsetzung unterstützen können, verraten wir dir in diesem Artikel.

5 Dinge, die du zur Rauchmelderpflicht in Deutschland wissen solltest

Heutzutage sieht man sie fast überall. Das ist keine große Überraschung: Rauchmelder sind in Deutschland Pflicht. Aber was bedeutet das? Wer ist in der Pflicht und was gilt es zu beachten? Wir haben für dich die 5 wichtigsten Fakten zum Thema Rauchmelder zusammengetragen, damit du weißt, was Sache ist.

In welchen Bundesländern gilt die Rauchmelderpflicht?

Die Rauchmelderpflicht gilt deutschlandweit. Teilweise unterscheidet sich die Ausgestaltung dieser Pflicht jedoch von Bundesland zu Bundesland.

Wo müssen Rauchmelder angebracht werden?

Es gilt: Rauchmelder müssen in allen Schlaf- und Kinderzimmern angebracht werden, sowie in Fluren, die als Fluchtweg dienen. Hinzu kommt, dass du zum Beispiel auch das Wohnzimmer mit einem Rauchmelder ausstatten musst, wenn dort regelmäßig jemand schläft.

Wer ist für die Installation und Wartung zuständig?

Vermieter:innen, Eigentümer:innen und Immobilienverwalter:innen sind für die Installation, die jährliche Wartung und den Austausch der Rauchmelder zuständig. Mieter:innen dürfen Rauchmelder übrigens nicht abnehmen, beschädigen oder eigenmächtig durch andere Geräte austauschen, da diese Bestandteil des Objektes sind und somit Eigentum des Vermieters oder der Vermieterin.

Wer kontrolliert die Umsetzung der Rauchmelderpflicht?

Kontrolliert wird die Umsetzung der Rauchmelderpflicht in der Regel nicht. Dennoch solltest du diese ernst nehmen und einhalten, da sie im Fall der Fälle Menschenleben retten kann. Zudem: Passiert etwas und es wird das Fehlen eines Rauchmelders festgestellt, kann dies versicherungsrechtliche und sogar strafrechtliche Konsequenzen haben.

Besteht eine Rauchmelderpflicht für Gewerbeimmobilien?

Die Rauchmelderpflicht für Gewerbeobjekte unterscheidet sich von der Pflicht für Wohnimmobilien. Häufig kommen statt Rauchmeldern Brandmelder zum Einsatz, doch auch dies ist von Bundesland zu Bundesland anders geregelt.

Die Mobilfunkrauchmelder von LUPUS

Die Umsetzung der Rauchmelderpflicht ist wichtig, wird für Immobilieneigentümer:innen und -verwalter:innen jedoch schnell zur Herausforderung. Das Vereinbaren von Begehungen und Terminen zur Wartung und zum Austausch kostet Zeit und Geld. Hier setzen die Profis von LUPUS mit ihrer Lösung an.

Die Mobilfunkrauchmelder verfügen über eine vollautomatische Selbstwartung, eine jährliche Wartung vor Ort ist also nicht mehr notwendig. Liegt ein Problem mit einem Rauchmelder vor, informiert dich das System darüber, sodass du handeln kannst. Und wenn die Batterie mal ausgetauscht werden muss? Die Rauchmelder von LUPUS verfügen über eine Batterie mit 10 jähriger Laufzeit, sodass auch ein Batterietausch entfällt, was wiederum Zeitaufwand und Kosten erheblich senkt.

Jetzt selbst überzeugen

Kommentieren