Wirtschaft

Wenn du Geld sparen willst, musst du zu diesen Uhrzeiten tanken

Uhrzeiten tanken, Tankstelle, tanken, Auto, Diesel, Benzin, Zapfsäule
Adobe Stock / hedgehog94
geschrieben von Maria Gramsch

Die Preise an der Tankstelle treiben dir den Schweiß auf die Stirn? Dann solltest du vielleicht an deinem Timing arbeiten. Denn zu bestimmten Uhrzeiten ist das Tanken besonders günstig.

Die Preise an der Zapfsäule schwanken über den Tag verteilt enorm. So kann es im Tagesverlauf laut dem ADAC zu Preisschwankungen von mehr als sieben Cent pro Liter kommen.

Das richtige Timing ist laut einer ADAC-Auswertung hier entscheidend. Denn gehst du zur richtigen Uhrzeit tanken, kannst du an der Tankstellen einiges an Geld sparen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Studentische Unterstützung für Content Creation / Social Media (m|w|d)
envia Mitteldeutsche Energie AG in Chemnitz
Studentische Unterstützung für Content Creation / Social Media (m|w|d)
envia Mitteldeutsche Energie AG in Markkleeberg

Alle Stellenanzeigen


Zu diesen Uhrzeiten solltest du tanken gehen

Um das Optimum aus den Preisschwankungen an der Tankstelle für dich herauszuholen, solltest du die Uhrzeit beim Tanken beachten. Denn laut dem ADAC ist es hier zwischen 19 und 20 Uhr sowie zwischen 21 und 22 Uhr am günstigsten.

Für die Untersuchung hat der Automobilclub im Mai 2024 die Preisbewegungen an mehr als 14.000 Tankstellen in Deutschland ausgewertet. Demnach kostet der Sprit morgen das meiste Geld.

Nacht sind die Preise zunächst relativ konstant. Doch ab 6 Uhr findet eine deutliche Verteuerung statt. Kurz nach 7 Uhr erreichen die Spritpreise ihr Tagesmaximum. Es folgt eine kurzzeitige Preissenkung bis circa 9 Uhr. Danach steigen die Preise wieder.

Im weiteren Tagesverlauf steigen und fallen die Preise an der Zapfsäule nahezu kontinuierlich. Der ADAC hat bei seiner Auswertung weitere Preisspitzen um 10 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, 17 Uhr, 19 Uhr und 21 Uhr analysiert.

Diese Spitzen sind aber immer geringer, als die jeweils vorherige. Der Preis sinkt also insgesamt kontinuierlich, bis er seine Tiefststände zwischen 19 und 20 Uhr sowie zwischen 21 und 22 Uhr erreicht hat.

Ab 22 Uhr erreichen die Preise dann wieder ihr relativ konstantes Nachtniveau, das dann bis zum nächsten Morgen wieder gehalten wird.

So sehr schwanken die Preise an der Tankstelle

Laut der Auswertung des Automobilclubs betrug die durchschnittliche Preisdifferenz am Tag für Benziner 6,4 Cent und für Diesel 7,3 Cent je Liter. Tankst du also 50 Liter in dein Auto, kannst du mit dem richtigen Timing bis zu 3,65 Euro pro Tankfüllung sparen. Jedoch ist das nur der Durchschnitt. Laut dem ADAC liegen die Preisunterschiede teilweise sogar bei mehr als zehn Cent pro Liter.

Die Schwankungen haben aber im Allgemeinen nachgelassen. Denn sie sind seit dem Vorjahr zurückgegangen. Hier lag die durchschnittliche Preisdifferenz für Super E10 noch bei 8,1 Cent und für Diesel bei 8,9 Cent.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren