Sonstiges

45% Lügner

erstaunlich, dass es so viele Lügner gibt :-)) Hm? Siehe diese Umfrage >>, in der 47.21% sagen, dass sie schon mal was aus dem Hotel haben mitgehen lassen. 7.55% haben es nur aus Versehen gemacht. Ich habe auch noch nie etwas mitgehen lassen 🙂 Mehr über diesen Volkssport auf ZEIT.de.

Das ist so mit das geilste von allen Gegenmassnahmen der Hotels:

5. Verzeihen: Die Hotelkette Holiday Inn rief in Amerika im vergangenen Jahr den »Towel Amnesty Day« aus. Allen Handtuchdieben wurde verziehen. Sie wurden sogar ermuntert, dem Unternehmen zu verraten, was mit den Handtüchern passiert ist. Rührende Geschichten kamen da zusammen: Wie junge Eltern ihr Baby darin wickelten. Wie die kleine Tochter zum ersten Mal mit ihren Eltern verreiste und im Hotel entzückt ausrief: »Die haben ja die gleichen Handtücher wie wir!« Wie einmal ein angehender Handtuchdieb eine aufgeschlagene Bibel neben seinem Koffer fand und fortan nicht mehr sündigte. Einer fragte sicherheitshalber, auf wie viele Handtücher sich die Vergebung erstreckt.

Ich muss mir immer noch die Lachtränen trocknen :-))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Ăśber den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Ziemlich witzig…. ich glaube, daĂź der Prozentsatz weitaus höher liegt. HandtĂĽcher liegen wohl als Diebesgut ganz weit vorn. Na, solange nicht das komplette Hotelzimmer leer geräumt wird…. Habe ĂĽbrignes mal einen Bademantel mitgenommen. DEr hängt ganz hinten in meinem Scrhank und jedes Mal, wenn ich ihn sehe, habe ich ein schlechtes Gewissen….

  • Also ich habe noch nie was mitgehen lassen. Vielmehr muĂźte ich es meist selbst tragen. Ist das jetzt ein Unterschied?
    Letztens hat sich ein kleiner Löffel in meine Hosentasche verirrt (vom Buffet) und kam erst auf der Heimfahrt wieder hervor. Der Schlingel.

  • Ich habe frĂĽher gerne in den DDR-Transit-Raststätten Mitropa-Besteck mitgehen lassen. War mein Beitrag zum Kollaps des Systems.

  • Naja, die Seifen und ErfrischungstĂĽcher. Aber die sind ja sowieso gratis. Da hab‘ ich gar keine SchuldgefĂĽhle.