Sonstiges

Expression Engine: File Upload

im Zuge der Installation des Buerocrati Blogs mit Hilfe von Expression Engine konnte ich nun im Lifebetrieb einige Vorzüge von EE testen. Gefallen hat mir zB das File Upload Modul. Wirklich nett und mitgedacht. Nein, noch kein drag&drop für DAUs, aber immerhin!

Was mich aber wirklich wundert ist die Tatsache, dass auch EE keine „recent comments“ anbietet (Anzeige der letzten Kommentare artikelübegreifend), es sei denn, man installiert sich ein Plugin. Wenn Blogs Dialoge im Netz sein sollen, wäre das doch ein Feature, was als Standard in jede Blogsoftware reingehört.

Weitere Nachteile? Durch das MEX Blog bin ich es im Rahmen der WordPress Softwarelösung (die das Blog antreibt) gewohnt, Artikel über den „Edit This“ Link supereasy zu modifizieren. Dieser Link befindet sich direkt im Lesemodus neben dem Artikel (sieht man nur, wenn man das Recht dazu hat). Bei EE muss ich das umständlich lösen, indem ich mich in den internen Bereich einlogge. Wobei, ganz ehrlich: Möglicherweise haben die bei EE auch so eine Funktion, muss nur das passende Tag dazu finden. Davon hat EE massigst.

Blogroll? Nein, dieses Feature bietet EE nicht an, nicht so einfach wie bei WordPress, das einen eigenen Linkmanager besitzt.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Für mich als Laie der Unterschied zwischen Expression Engine und WordPress: EE hat die ansprechenderen Oberflächen und ist ein klein wenig nutzerfreundlicher von der Bedienung her. Leider aber, und das ist nicht unwesentlich, ist EE wie schon moveable type ca. tausendmal langsamer als WordPress.

  • richtig beobachtet, dass es langsam ist, nur „es“ ist nicht EE, sondern schlicht und ergreifend der Hoster im Hintergrund: STRATO * schlägt drei Kreuze *, alles was bei denen auf shared host Basis in Kombination mit PHP/MySQL läuft, ist grottenlangsam!!! Sobald wie möglich auf hosteurope umsteigen, Stephan!!!

  • Man muss denke ich einen Unterschied machen, EE sieht sich im Gegensatz zu WP nämlich nicht als reine Blog-Software sondern als „CMS light“; die ‚recent comments‘ gibt es IMHO auch bei WP nicht im normalen Lieferumfang dazu, oder?! Das ist wirklich schlecht … Aber nach dem bissl rumwerkeln mit WP das ich im Zuge meiner Wunschfeature-Integration getan habe muss ich eh sagen, dass es mich wundert, dass WP so schnell ist – der Code und vor allem dieser HTML/PHP-Mischmasch sind gaaaanz schlimm. Das ist definitiv ein riesen Vorteil von EE