Sonstiges

Zielgruppen Analyse

bevor man Werbung macht, muss man ja wissen, wen man am besten wie erreicht. Was würdest Du sagen: Wie bekommt man am besten heraus, was die definierte Zielgruppe möchte, worauf sie steht und wie man sie erreicht? Muss man selbst die Beine in die Hand nehmen und die Leute befragen oder gibt es weitere Wege, kostengünstig an Informationen – wie zB Studien, von denen man aber nie weiss, wie gut sie wirklich sind, wenn man sie nicht selbst in der Hand hält – heranzukommen?

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Der beste Weg ist, wenn man Teil der Zielgruppe ist. In vielen Szeneläden unabdingbar. Und auch sonst, wird man sich ja schwer tun ohne Branchenkenntnisse ein Geschäft hochzukriegen. Wenn man auf Studien setzt sind wohl die üblichen Anlaufpunkte für Studien Banken, Kammern, Wirtschaftsförderer, IHK, Branchenverbände usw. Ansonsten kann man von den ersten Kunden eine Menge lernen, woher kommen sie, warum sind sie Kunden, was sind ihre Kaufgründe. Und netzwerken. Am besten bring ich noch mal ein eigenes Beispiel. Als ich das kostenlose E-Book herausbringen wollte, rief ich erst mal ein paar Leute an. Sowohl von Verbänden als auch von Agenturen. Die Frage war: Braucht man das? Und würde jemand mitmachen? Aus etwa 10 Gesprächen wurde mir klar, es geht! Die kleine persönliche Marktforschung kann sehr effektiv sein.