Sonstiges

Ab ins freie WLAN Cafe

nach Mainz zum Cafe am Ballplatz. Die haben meist nettes Bedienungspersonal, leckere Getränke, ein nettes Ambiente und vaD kostenloses WLAN: Da macht das Schaffen doppelt so viel Spass :-))

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • …ich kenne das Gefühl genau! Deshalb fließt meine ganze Kohle (sehr gern sogar!) ins Café Puck (http://www.cafepuck.de/). München, übrigens.

    Ich kapier‘ immer noch nicht, warum die meisten Hotspots kostenpflichtig sind. Am Flughafen, und sogar im Hotel mag das betriebswirtschaftlich sinnvoll sein, aber woanders?

    Danke für den Mainz-Tipp.

    Irakli

    PS Puck ist an der uni in Schwabing. Echt gutes Ambiente. (und ich bin damit nicht verbunden, nur ein zufriedener Kunde)

  • Das ist wirklich sehr zu empfehlen. Allerdings habe ich gehört, dass man auch im KingKa-Beachclub WLAN bekommt. Ob es kostenlos ist, weiß ich nicht, aber im Sommer, am Main, das wäre auch eine Alternative.

  • das ist auch locker… wäre was…wo sich früher am Mainufer nur wir Kanaken getummelt haben, ist es heute „chillig“ … hehehe.. so ändern sich die Zeiten :-))