Sonstiges

Schatz, hol doch mal die Eiscreme schnell…

es gibt viele Gründe, ein Haus zu verkaufen. Aber als ich diese Story las, musste ich schon etwas mehr als üblich schmunzeln… das hat man davon, wenn man dicke Häuser besitzt 🙂

So sieht es von aussen aus:
Champ d'Or
Und das passiert innen:

This Denton County, Tex., mansion is owned by Alan Goldfield, retired chairman and chief executive of CellStar, and his wife, Shirley Goldfield. Champ d’Or, as it is called, is 48,000 square feet and has a tearoom, garden room, ballroom and mini-theater. Rumor has it that the Goldfields decided to sell after a fight over who would get up from bed and trek to the kitchen to get some ice cream. (Shirley reportedly disputes that, saying instead they didn’t need a showcase mansion for entertaining any longer.) Smiley: Langsam aber immer besser[Quelle]

Kein Wunder, wenn man sich das Ding von innen anschaut:
Innenansicht


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Och, mir könnte so ein Haus schon gefallen – wenn es denn vollständig mit WLan abgedeckt ist.. 🙂
    Und ich dachte immer, Denton County sei eine Umschreibung für Gawker..