Sonstiges

Warum bloggen Unternehmen

mögliche Gründe werden übersichtlich auf dem Corporate Blog gelistet:

From a business perspective there are several potential reasons to blog. But, as always, it depends on what you want. Blogs are no different from channels like video, print, audio, presentations and so on. They all deliver results – but of varying kind. The kind you can expect from blogs is mainly about stronger relations with important target groups.

Become the Expert
Customer Relationships
Media Relations
Internal Collaboration
Knowledge Management
Recruitment
Test ideas or products
Rank high in Search Engines
Become the Expert
Position yourself and your company as the thought leader of your business.

Customer Relationships
In a forum where your main objective not is to sell, you’ll have a more personal relationship between you and your customers. Blogs are a fast way to join the customers‘ discussions, provide tips and insights or receive feedback.

Media Relations
It’s every PR-consultants dream to create a channel where media regularly check what you have to say, instead of media just being passive – sometimes indifferent – recipients of press releases.

Internal Collaboration
Use blogs as a workspace where project members keep each other updated without wasting time writing reports or searching the Outlook inbox.

Knowledge Management
Blogs works in two ways. First of all, they’re an easy way for the readers to find information and resources they want or need. That’s obvious and could be used internally in many organizations. Second, blogs are a kind of „university light“ for the blogger. Blogging is on-the-job learning.

Recruitment
If you establish your company as a thought leader, people in your business will pay attention. They’ll read and discuss what you have to say. Chances are good they will see you as an attractive employer.

Test ideas or products
A blog is informal. It’s part of a conversation where people (often) can comment, and the blog can provide you with a measure of value. Publish an idea and see if it generates interest. Does anyone link to you? What do they say?

Rank high in search engines
Well, this has nothing to do with relations. But Google and other search engines rewards sites that are updated often, that link to other sites and most importantly, that has many inbound links. Start a blog at your regular site and your ranking will boost.

Und er das obige Blog liefert auch eine europäische Liste derjenigen Blogs mit, die sich freiwillig eingetragen haben. Wie man sieht, gibt es noch sehr sehr wenige Blogs, die rein zahlentechnisch einen verschwindend geringen Anteil an der Gesamtzahl der Unternehmen in Europa ausmachen.

Damit auch gleich die Frage beantwortet, ob es etwas bringt: Man weiss es nicht, man kann lediglich daran glauben. Die o.g. Gründe sind Möglichkeiten. Insofern bleibt nur Eines: Selbst ausprobieren und immer noch ein sog. „Early Adaptor“ sein.

Wo soll dann der Push herkommen? Entweder mit der Zeit, weil sich immer mehr Unternehmer damit beschäftigen und es dadurch zu einem Nischenkanal in der unternehmerischen Kommunikation wird. Es zeigt sich allerdings heute schon, dass Networking einen wesentlichen Faktor ausmacht. Networking ist anscheinend zunehmend das Zauberwort der letzten Jahre, das merkt man auch daran, dass die nächste Zeit vermehrt Bücher zu diesem Thema erscheinen werden. Blogs sind exzellente Networkingtools (glaubt mir das einfach jetzt :-).

Was könnte noch ein Faktor sein? Ich sprach immer wieder gerne von Digitaler Reputation und dessen künftiger Bedeutung. Blogs managen aktiv die eigene, digitale Reputation. Warum? Je mehr Kunden sich des Internets bedienen, umso wichtiger wird es sein, im Internet auf gleicher Augenhöhe aktiv zu bloggen und ein gesamtheitliches Bildvon sich auszusenden. Auf gleicher Augenhöhe? PR News sind nicht auf gleicher Augenhöhe. Die Stimme des Inhabers sollte auf einem Blog menschlich sein und damit die Wahrnehmung der potenziellen Kunden treffen. Sollte das System aus dem aktiven Management einer digitaler Reputation und dem Networking Gedanken heraus in der Tat vermehrt Menschen überzeugen, als Inhaber eines Unternehmens zu bloggen, entsteht damit auch ein Bedarf, den ein Diensleister aufgreifen kann.

Sollte das zB Google sein? Wie soll man sich das vorstellen? Wenn ich heute nach einer Finanzdienstleistung suche, finde ich abertausende von Angeboten, kenne aber deren Reputation nicht. Was würde mir helfen? Ein spezieller Link, der die digitale Reputation des bloggenden Inhabers dahinter anzeigt.

Wie soll die aussehen? Woher soll ich das wissen? Heisse ich Google? Es könnte eine Mischung aus dem PageRank und Technorati-ähnlichen Inbound Linkrankings sein. Ebenso gut könnte ein anderer Dienstleister auf die Idee kommen, auf Basis vom Networkinggedanken ein Blognetworking Tool anzubieten (FOAF ist leise geworden leider).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.