Sonstiges

Frage zu Blogmonitoring

Dumme Frage: Wäre es für Firmen nicht cleverer, XML-RPC für Pingback Verbindungsanfragen auf Ihrem Webserver zu implementieren und einmal täglich in Technorati.com reinzuschauen, statt Monitoring Firmen zu beauftragen, Blogs zu überwachen, die möglicherweise etwas über die Firma schreiben?

Siehe Explosion der Monitoring Dienste >>

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Dumme Antwort: Ja klar. Und jetzt bring das mal den Firmen bei… 🙂

    Im Ernst: Die Firmen, die wirklich was von Web-Monitoring verstehen und das professionell betreiben, werden sowas implementieren. Oder einen _wirklich_ guten Dienstleister beauftragen, der dann _auch_ sowas bei der Firma selbst implementiert. 🙂 Wozu auch das Netz abgrasen, wenn man direkt an der Primärquelle messen kann? Aber das versteht heute noch kaum jemand. Zeig mir *ein* DAX-Unternehmen, das seine Referrer systematisch auswertet und einen Reaktionsprozess hat.

  • Hallo, zu diesem Thema hätte ich auch noch eine „dumme Frage“.
    Wenn man das tatsächlich mit der Implementation von XML-RPC macht, bekommt man über technorati.com wirklich alle Blog-Einträge, die es gibt angezeigt??? Ist die Primärquelle der Beitrag, auf den andere sich beziehen?